Blasto/Embryo Transfer

Hallo Ich habe nun oft gelesen das man einen Blasto Transfer selber zahlen muss... würde mich interessieren wie viel das kostet und wie hoch ist die Warscheinlichkeit Schwanger zu werden?
Bin zurzeit noch im Nicht stimulierten IUI Zyklus wollen das aber nur noch 2 mal machen ...dann würde uns zur IVF geraten.
Lg

1

Wir hatten bei Versuch 1 keine blasto und bei Versuch 2 eine blasto
Kostete 189euro extra

Bei Versuch eins, sst negativ. Blutung vor BT
Beim zweiten Versuch mit der blasto sst und BT positiv. Aber HCG zu schwach.
Abgang 5+3

2

Bei mir waren es ca. 250 Euro für die verlängerte Kultur.
Hatte bisher 3 Blastotransfers. 2 mal hat es geklappt im Frischversuch (eine frühe FG). Kryo mit Blasto war negativ.
Ich würde Blastos nur bei mind. 4 befruchten Eizellen wagen. Und ob es klappt hängt wohl stark mit der Embryonenqualität zusammen.

3

Super danke für die schnelle Antwort ✌

4

Bei uns kostet es nix, aber da werden auch nur Blastos angereift.

5

Bei uns hat es 360 Euro zusätzlich gekostet

6

Wow mit wundern die preis unterschiede... bei und kosten eine verlängerte blasto kultur ca. 480 euro 🤔 beim letzten versuch haben wir auch noch die IMSI gemacht und nochmal 500 euro dazu.. also zusatzleistung insg. Fast 1000 euro 🙄

7

Oh das ist echt krass ....ich finde leider keine Preislichen Infos im Internet ....damit man sich drauf einstellen kann...

8

Wir sind selbstzahler. Haben für den transfer 1 morula um die 600 € gezahlt.

9

Wir haben 359 bezahlt , mir wurden 2 blastos eingesetzt , war die 1. icsi (bei mir alles soweit ok, Mann schlechtes SG) und bin aktuell bei 6+0 ssw

10

Bei uns kosten Blasto 400 Euro extra. Bin mit der 1. Blasto auch schwanger geworden . Leider hcg zu niedrig und Fehlgeburt. Das hat allerdings andere Gründe. Würde es nächstes mal auf jeden Fall wieder so machen.

11

Bei uns kostet die Blastokultur 620 Euro aber immer in Verbindung mit dem Time-Lapse-Inkubator.

Alles Gute

Sandra mit ⭐️

12

Was ist das denn? TIME ....??

13

Das ist ein spezieller Inkubator in dem die Embryonen die ganze Zeit per Videodokumentation überwacht werden. Die werden dann für die Besurteilung der Entwicklung nicht aus dem Brutschrank genommen. Das soll besser für die Embryonen sein. Wir hatten eine Blasto in top Qualität und eine Morula beim letzten Transfer. Der Versuch war trotzdem negativ.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen