Gerinnung und Immunologie

Hallo ihr Lieben,

bin grad echt fertig... Bin pu+19 und hab einen HCG Wert von 55 und 0 Progesteron... also nicht intakt. Hatte die gleiche Situation im September schonmal, der Wert fiel dann nach ca. 2 Wochen und ich hatte einen Abgang.
Ich war heute bei der Ärztin und sie ist leider auch noch ratlos. Eine ELSS kann auch nicht ausgeschlossen werden. Offiziell liegt es an meinem Mann (schlechtes Spermiogramm, aber genetisch ist alles gut)
Nun wird meine Genetik und die Schilddrüse untersucht, im Januar soll dann auch eine Gebärmutterspiegelung folgen...

Heute sagte die Ärztin allerdings, dass Untersuchungen der Gerinnung und Immunologie von der Klinik nicht unterstützt werden, da es wohl keine Studien gibt, die den Zusammenhang belegen...

Ich bin wirklich hin und her gerissen, da ich hier häufig lese, dass viele darauf getestet werden, Medikamente nehmen und es dann auch häufig klappt. Ich überlege, ob ich die beiden Sachen auf eigene Faust testen lassen. Geht das? Könnte nicht auch mein Hausarzt meine Gerinnung testen lassen? Oder mir eine Überweisung ausstellen für die Gerinnungsambulanz oder einen Hämatologen? Und könnte meine Gynäkologin eine Überweisung für einen Immunologen ausstellen oder braucht man das gar nicht, weil es eh eine Privatleistung ist? Hat jemand Erfahrung mit der Klinik in Kiel bzgl. Immunologie (Killerzellen etc)?

Lieben Dank
Paula

1

Hallo,

das tut mir sehr leid für dich.

Grundsätzlich verstehe ich dich völlig, dass du da Gerinnung abtesten lassen möchtest. Deine Klinik, die das nicht wirklich unterstützt verstehe ich dagegen nicht. Es gibt ja durchaus Studien, die da einen Zusammenhang sehen.

Ich selber habe das FaktorVLeiden (leichte From) und muss während einer Schwangerschaft immer Heparin spritzen. Das ist nicht weiter schlimm, hat aber dazu geführt, dass wir ein Kind haben - einen MA habe ich allerdings auch schon hinter mir.

An deiner Stelle würde ich am Montag mal bei der Krankenkasse nachfragen, ob die Untersuchung bezahlt wird bzw. den Hausarzt. Bei mir wurde das auch gemacht (hatte aber vorher eine Thrombose) und das hat natürlich die Kasse übernommen. Untersucht hat das dann die MH Hannover - Gerinnungsambulanz.

Alles Gute und LG

2

Danke für deine Nachricht...
Ich war auch etwas geschockt, dass sie diese Tests ausschließt. Habe auch gefragt, ob sie mir auf eigenen Wunsch bspw. Cortison verschreiben würde, das hat sie auch verneint.

3

Bei mir hat die KK die Untersuchung Genetik und Gerinnung bezahlt. Immunologie wurde nicht getestet, weil mein Doc sagt es gäbe keine Belege dafür, dass das mit FG in Zusammenhang steht.
Dachten auch immer es sei nur das SG und durch die Tests wurde bei mir noch eine Gerinnungsstörung festgestellt. Das würde ich auf jeden Fall testen lassen!

4

Das werde ich machen, danke.

Top Diskussionen anzeigen