Wer wurde mit eingeschränktem Spermiogram dennoch schwanger? Brauche Hoffnungsschimmer...

Hallo! Ich brauche gerade irgendwie einen Strohhalm der Hoffnung. Gestern ist unser letzter ICSI Versuch für ein Geschwisterkind in die Hose gegangen, wir haben uns selber eine Deadline gesetzt und wollen nun keine weiteren Versuche mehr machen.

Wir hatten insgesamt drei ICSIs für das erste Kind (beim dritten Versuch hatte es geklappt), zwei stimulierte ICSIs nun in der Geschwisterrunde, plus zwei ICSIs im natürlichen Zyklus als Ausklang (einmal leider vorzeitiger Eisprung, gestern Eizelle entwischt). Grund ist bei uns ein eingeschränktes Spermiogram. Bei mir ist, bis auf mein Alter (41), alles bestens. Eizellreserve ist gut, regelmässiger Zyklus, etc.

Ich hätte nicht gedacht, dass mich die Entscheidung aufzuhören, so dermaßen nun mitnimmt. Ich sitze leise weinend im Büro. Wir sind ungemein dankbar, dass wir eine gesunde Tochter haben, aber ich würde ihr so gerne ein Geschwister schenken, und ich würde so gerne alles noch einmal erleben: Schwangerschaft, Geburt, ein Baby. Und auch das Wissen, dass man ja schwanger werden könnte, aber es nicht klappt, wie man es sich wünscht, macht mich fertig!

Gestern hat mich die Biologin aber total verunsichert und meinte, dass es doch bei den Spermiogram-Eckdaten auch so klappen könnte. Ich war total perplex, wurde uns doch sonst immer gesagt, wir sind ICSI Kandidaten.

"Wir" haben immer nur ca. 3-5 % A-Spermien, 35% B-Spermien, nur 2-4% sind Normalgeformt. Aber die Menge ist immer mehr als ausreichend. Ich habe immer gehört, dass nur die A-Spermien zählen. Das die B-Spermien es nicht bringen.

Wer wurde mit so einem Spermiogram auf natürlichem Wege schwanger und kann mir Mut machen? Ich denke, ich würde es eh nur noch so ein halbes Jahr natürlich versuchen, danach verhüten wir, weil wir dann einfach zu alt für ein Kind werden...

1

Hey liebes,
Tut mir echt leid das es nicht geklappt hat :-(

Dennoch wollte ich dir etwas Mut zusprechen.
Undzwar sind wir Grad aus der kiwu Klinik gekommen und haben auch neuen Mut gefasst.
Unser spermiogramm sieht sogar etwas "schlechter " aus.
Kurz:
3% normal geformte Spermien
22% langsame Spermien
Nur 1% schnelle Spermien
Anzahl "normal "

Uns wurde nun mittlerweile von drei verschiedenen Ärzten gesagt, dass es auf natürlichem Weg klappen kann und wir es ruhig noch ein paar Zyklen so probieren sollen bevor wir einen Schritt weiter gehen.
Wenn sonst alles ok bei euch beiden ist, würde ich es ruhig weiter probieren, auch wenn es etwas dauern könnte.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass es doch noch zu einem Geschwisterchen kommt!🍀🌹

2

Ich kenne persönlich 3 Paare, die alle 2 ICSI Kinder haben und das dritte kam auf natürlichem Wege. Es ist möglich. Aber sich darauf verlassen würde ich mich nicht.

Viel Glück

3

Hey,
das tut mir wirklich leid!

Bei uns hat es beim ersten Kind fast fünf Jahre gedauert aber dann wurde ich wie durch ein Wunder plötzlich schwanger.
Mein Mann hatte leider damals und auch heute ein sehr schlechtes Spermiogramm. 0% schnell bewegliche.
Deshalb haben wir auch nächsten Monat einen Termin im Kiwuzentrum für das Geschwisterchen, in der Hoffnung das es klappt.

Damals hätte ich im Leben nicht damit gerechnet, dass es auf normalen Weg klappt aber Wunder gibt es immer wieder!

Gib die Hoffnung nicht auf und versuche positiv zu denken!

Alles alles Gute für Dich!!

LG

4

Hallo :)
Gib die Hoffnung bitte nicht auf!
Unsere Tochter ist nach mehreren ICSIs, Kryos etc. entstanden. Wir hatten auch ein schlechtes Spermiogramm. Es war ein langer, harter Weg.
Fürs Geschwisterchen wollten wir es bis zum Jahresende so versuchen. Haben im August angefangen. Im 2. ÜZ bin ich spontan schwanger geworden. Bin jetzt in der 12. SSW. Es ist also alles möglich :)
Ich drücke euch ganz feste die Daumen!!
Liebe Grüße!!!

5

Lieben Dank euch allen, Eure Erfahrungen und aufbauenden Worte haben mir wieder etwas Mut gemacht. Und aus Erfahrung weiß ich, dass ich immer nur ein paar Tage nach dem Negativ so einen Hänger habe, was sicherlich auch mit den ganzen Hormonen zu tun hat. Nach paar Tagen überwiegt dann immer wieder die Rationalität, dass wir eh grenzwertig alt sind...
Aber mal abwarten, vielleicht geschieht ja noch einfach so ein Wunder!

6

Die Spermiogramme meines Mannes sind nicht nur eingeschränkt, er gilt als zeugungsunfähig.
Dennoch war ich 2x auf natürlichem Weg schwanger. Einmal kurz nach Diagnosestellung, es endete leider in einem MA kurz vor Ende des 1. Trimesters.
Dann wurde ich 2016 nochmal schwanger - absolut ungeplant, durch eine einzige Verhütungspanne (wir hatten unseren Kinderwunsch nach langem Überlegen eigentlich an den Nagel gehängt). Seit Januar '17 stellt unsere Tochter unser Leben manchmal ganz schön auf den Kopf 💜

LG Tati mit MiniMe - mittlerweile 22 monate alt

Top Diskussionen anzeigen