Krampfader Hodn entfernen oder nicht?

Hallo ihr lieben,
mein Mann und ich stehen kurz vor der ersten ICSI, da wir ein sehr schlechtes Spermiogramm haben (1,5 - 0,2 mio/ml).
Für die Genehmigung war mein Mann heute zur Untersuchung beim Andrologen. Er hat die Diagnose bestätigt und zur ICSI geraten, allerdings auch gesagt wir sollten darüber nachdenken die Krampfader am Hoden entfernen zu lassen.
Unser Urologe hatte dies auch schon einmal gesagt, aber auch dass das Speri dadurch nicht besser werden muss 50:50 Chance.

Da unseres so schlecht ist .... wie hoch sind die Chancen, dass es wirklich viel besser wird? Es hilft ja nix, wenn wir auf 2 mio/ml kommen

Habt ihr Erfahrungen mit den Erfolgschancen?

1

Mein Mann hat dieselbe Diagnose und 3 Urologen haben von der Krampfaderentfernung abgeraten.
Die Menge kann durch die Entfernung auch weniger werden und die Gefahr besteht auch dass der Mann keinen Samenerguss mehr bekommen kann.
Wenn bei dir alles in Ordnung ist, habt ihr gute Chancen bei einer Icsi.
Ganz viel Glück!

2

Huhu,

Mein Mann hat die Diagnose auch. Uns wurde von 2 Ärzten gesagt, dass es nicht so viel Sinn macht. Da es zu lange her ist. Die Chance auf Besserung besteht nur, wenn man es früh erkennt und behandelt. Mein Mann hat auch wenig Spermien und viele Kreisschwimmer. Wir haben eine Tochter durch ICSI - er hat sich nicht behandeln lassen.

Liebe Grüße

3

Mein Mann hat es machen
Lassen . Das SG ist jetzt nicht besser geworden, aber man sollte auch (je nach Größe) die anderen Dinge im Auge behalten die durch eine krampfader entstehen können .... aufgrund dessen hat er sie entfernen lassen 👍

4

Ich schliesse mich den anderen an...

Bei meinem Partner steht die gleiche Frage im Raum. In der KiWu-Klinik wie auch beim Urologen haben sie gesagt, dass sich das Spermiogramm zwar etwas verbessern kann. Aber das es unrealistisch ist, dass es sich so erholt, dass wir natürlich schwanger werden können.

Was allerdings eine wichtige Überlegung ist: Eine Entfernung der Krampfader kann schon auf lange Sicht (1-2 Jahre) eine deutliche Verbesserung erzielen. Falls ihr also noch weiteren Nachwuchs geplant habt, wäre es vielleicht doch eine Option?

Die OP sei kein grosser Eingriff. Wichtig ist aber die OP nicht während der KiWu-Behandlung zu machen. Nicht weil es die Spermien kaputt macht, sondern weil es Stress für den Körper ist.

Ich hoffe ich konnte dir so etwas weiterhelfen..?

5

Mein Mann (46) hat sich mit 18 Jahren eine Krampfader im Hoden entfernenassen. Wie seie Schwimmer davor waren, wissen wir natürlich nicht. Letztes Jahr ergaben zwei Spermiogramme 0% normal geformte. Alle anderen Parameter sind gut. Aber es weisen eben alle Anomalien auf. Ob das auf die Krampfader, bzw Op zurückzuführen ist, kann man natürlich heute nicht mehr sagen.

7

Ich danke dir für deien Meinung!
Wir haben jetzt beschlossen, dass ähnlich zu handhaben. wir machen jetzt erstmal die ICSI und dann sehen wir weiter.
Danach wäre es eine Option damit es dann ggf. für möglicherweise weiteren Nachwuchs klappt.

6

Mein Mannhatte diese Woche die Op. Auch uns haben die Ärzte gesagt, die Chance einer Besserung wären gering. Mein Mann hatte schmerzen daher sie Entscheidung die Op zu machen. Er durfe am nächsten Tag schon nach Hause. Ob es gehoöfen hat sehen wir in 3 Monaten.

8

Vielen lieben Dank Euch allen, dass ihr uns in unserer Meinung gestärkt habt!!! #winke

Wir werden jetzt erstmal schauen, dass wir hoffenltich einen Krümel durch ICSI bekommen. Danach werden wir sehen, ob wir es machen lassen oder nicht.:-)

Top Diskussionen anzeigen