Bauch - und Gebärmutterspiegelung hinter mir

Hallo ihr Lieben,
habe hier längere Zeit nichts mehr von mir hören lassen.... aber natürlich ab und zu mal reingeschaut 😁
Freitag hatte ich eine Bauch- u.Gebärmutterspiegelung, die Durchlässigkeit der Eileiter wurde auch geprüft.
Der eine Eileiter ist in Ordnung, der zwei ja durch meine Eileiterschwangerschaft nicht mehr funktionstüchtig... was ich ja schon wusste.
Gebärmutter in Ordnung.
Aber es wurde Endometriose festgestellt, weiß aber noch nicht genau wie schlimm und wo, da ich noch keinen Befund habe.
Es wurde aber schon gesagt das,dass operativ entfernt werden sollte, hat jemand Erfahrung?
Muss das entfernt werden.
Ich bin mir im Moment noch nicht so genau im klaren, wie ich jetzt mit unserer Kinderwunschbehandlung weiter machen soll.
Hatten vor der Op 5 mal GvnP mit auslösen des Eisprung.
Hat aber nichts gebracht und da ich auch schon 38 bin, will ich ja auch nicht ewig weiter experimentieren...
Was würdet ihr an meiner Stelle machen, oder hat schon mal Jena das gleiche durch machen müssen?

Wünsche euch ein schönes Rest Wochenende 🙋‍♀️

1

Halo Marley,
ich habe erst im Nov eine Bauch- und GMSpiegelung, ich werde vor der OP bestimmen dass wenn die Endo finden dann sollen die alles gleich entfernen auch falls Polypen oder andere Verwachsungen vorhanden sind. Darf ich fragen ob du eine OP nur für Diagnose hattest?
LG
V.

8

Die Op war dafür vorgesehen, ob Eileiter durchlässig sind und Gebärmutter in Ordnung.
Der Arzt sagte, ich war darüber vorher nicht aufgeklärt und darum dürfte er nichts weiter entfernen, was die Endometriose betrifft.
Habe mich im Nachhinein doch etwas geärgert, da man ja hätte im Vorfeld mit mir darüber hätte reden können und das dann in dieser einen Op gleich mitmachen. Ich bin jetzt im Moment etwas überfragt was jetzt die beste Lösung ist... aber ich werde jetzt auf den Op Bericht warten und dann die Ärzte fragen wie wir jetzt am besten weiter machen.
Wir versuchen jetzt seit 15 Monaten nach der Eileiterschwangerschaft wieder schwanger zu werden und es klappt einfach nicht mehr, aber ich kann mir nicht vorstellen das es nur an dem einen Eileiter hängen soll🤔

LG 🙋‍♀️

2

Hey du.
Ich bin ebenfalls Endometriosegeplagt.
Du hast im Grunde zwei Möglichkeiten: Bauchspiegelung zur Entfernung der Endo und/oder es direkt mit ivf/icsi probieren.
Grundsätzlich ist aber selbst bei ivf/icsi eine vorherige Entfernung der Endo sinnvoll, aber nicht zwangsläufig notwendig.

Ich würde es nicht weiter so probieren, da du mit 38 keine Zeit verlieren solltest.
Für mich war es auch ein Schlag ins Gesicht.
Berate dich mit deinen Ärzten. Meine Ärztin sagt man kann auch unsaniert icsi starten.

Ich wollte dir damit keine Angst machen, nur den Handlungsbedarf klar sagen, da ich mich auch über verschwendete Zeit mit Gvnp ärgere.

17

Also wie ich das so beurteilen kann und auch rauslese, hat bei vielen hier GvnP nicht wirklich was gebracht.
Aber ich denke auch, das ich so jetzt nicht weiter machen möchte....
LG 🙋‍♀️

3

Hallo Marley.
Ich hatte im März dieses Jahres auch eine Bauch und Gebärmutterspiegelung. Auch ob die Eileiter durchgängig sind wurde geprüft.
Bei mir war der Verdacht mit Endo da und hat sich dann leider auch bestätigt. Wollte aber auch wenn sie etwas finden dass sie es gleich entfernen.
Würde an deiner Stelle auch nicht lang rumexperimentieren. Ich ärgere mich auch dass ich die Bauch und Gebärmutterspiegelung nicht schon eher gemacht hab, bin 37.
Mir wurde schon empfohlen es erst entfernen zu lassen. Dann hatte ich 3 IUI und jetzt starte ich dann mit der 2. ICSI.

LG 🤗

4

Hallo,
bei mir wurde bei einer diagnostischen BS sogar Endo Grad 4 entdeckt. Die war so massiv, dass sie während der Op nur einen kleineren Teil entfernen konnten. Ich habe nach Absprache dennoch im nächsten Zyklus mit der ersten ICSI anfangen können und bin glücklicherweise gleich schwanger geworden. Ich würde ehrlich gesagt auch keine Zeit mehr mit GvnP verplempern und gleich härtere Geschütze auffahren, IVF zum Beispiel. Ich drück Dir die Daumen, dass es bald klappt. LG

5

Hallo🙋‍♀️
Das ist immer schön wenn man liest dass es mit Endo wenn sie entfernt wurde klappen kann😊. Obwohl sie bei dir dann gar nicht alles entfernt haben
Herzlichen Glückwunsch😀🍀

Lg

7

Ja,berlina. Das macht Mut. Danke :-)

6

Hallo :) ich habe am 13.11. auch beides vor mir. Bin grad 39 geworden und in der kiwu haben die eine Zyste entdeckt und endo vermutet. Der Arzt der mich operieren wird hat dies jetzt bestätigt. Die Zyste wird direkt entfernt und wenn sie noch mehr finden wird es auch entfernt. Er will vorsichtig vorgehen damit nichts am Eierstock verletzt wird da mein amh schon recht niedrig ist.
Hast du starke Schmerzen? Wie geht es dir nach dem Eingriff ? Liebe Grüße

9

Hallo, die erste Nacht konnte ich nicht wirklich schlafen, habe mir dann aber eine Schmerztablette genommen und dann war es ok.
Es ist eigentlich nicht so schlimm, wie man sich das vorstellt, es ist gut auszuhalten.
Ich muss sagen, das meine Hände mir mehr weh tun, von den Kanülen, als die 4 kleinen Schnitte am Bauch.
Also mach dir nicht so viele Sorgen, es wird alles gut verlaufen, drück die Daumen 🍀

11

Ja vor den Zugängen hab ich auch am meisten schiss🙈 ich hasse spritzen! Dann drücke ich uns mal die Daumen das es alles hilft! Mein Arzt sagte aber wir dürfen zwei Wochen keine Bienchen setzen wegen der Infektionsgefahr ... das heißt der Zyklus wäre dann fürn arsch .

weitere Kommentare laden
10

Hi marley,

Ich bin auch 38 und bei mir wurde vor 10 Monaten Endo im fortgeschrittenen Stadium (durch Kernspin) festgestellt. Probieren seit 2,5 Jahren erfolglos, schwanger zu werden. Dann bin ich gleich zu einem Facharzt für Endo, der hat mir dasselbe geraten wie zwei weitere Ärzte:

Die Endo erstmal nicht operieren, sondern versuchen, durch IVF/ICSI schwanger zu werden. Einen kleinen Polypen in der GM haben sie letztes Jahr entfernt, sonst aber alles gelassen, wie es ist.

Die Ärzte meinten, da ich keine gravierenden Schmerzen oder Beschwerden durch die Endo habe und die Gebärmutter innen oder bzw da, wo es „wichtig“ ist, ok aussieht, würden sie nicht zur OP raten. War mir erstmal sehr recht!

Was ich allerdings noch mal prüfen lassen möchte ist die Durchlässigkeit der Eileiter, wurde nie gemacht.

Dann kam bei mir leider auch GK Schwäche und mieser AMH raus, wir probieren grad zum dritten Mal, irgendeine brauchbare Eizelle zu gewinnen... dieses Mal das erste Mal mit voller Ladung Hormone - sieht jedenfalls schon mal besser aus als die letzten beiden Male 😉

Du solltest keine Zeit verlieren aber auch keine Panik schieben. Wie einige schon erwähnt haben - zögert nicht und helft etwas nach, mit Endo ist es eh schon schwieriger, schwanger zu werden!

Viel Glück Euch 🍀

21

Huhu,
wie ärgerlich, dass die die Endo nicht gleich mit gemacht haben.

Ich kann dir nur sagen, dass ich mit einer riesen Endozyste, mehrerer Herde und zusammengewachsener Organe, durch eine IVF schwanger wurde.
Die Schwangerschaft war nur eider nicht intakt.... aber es funktioniert grundsätzlich.

Wenn du durch die Endo keine/kaum beschwerden hast, würde ich an deiner Stelle gleich mit ner IVF/ICSI weitermachen. Ansonsten erstmal die Endometriose loswerden.

Liebe Grüße

22

Also ich hab für den Zyklus der BS auch Gv-Verbot bekommen. Aber durch die Einstichstellen hätte das in dem Zyklus auch ganz schön weh getan.

Ich drücke allen hier fest die Daumen im Kampf gegen die doofe Endometriose.

Kleiner Tipp: seit ich Frauenmantel als Tropfen nehme (heißen Alchemilla) hab ich kaum noch Schmerzen durch die Endo. Hat mir die Heilpraktikerin geraten und hilft bei mir sehr gut.

Top Diskussionen anzeigen