Bin total fertig...

Hallo ihr Lieben,
ich bin grad total fertig. Hatte im letzten Monat eine Punktion eines Follikel - jedoch war die Eizelle futsch. Dann sollte ich gleich an PU+6 angefangen mit Synarela Nasenspray (1x morgens, 1x abends - immer regelmäßig zur gleichen Uhrzeit).

Heute bin ich an ZT2 und war beim Ultraschall. Ergebnis: eine eingeblutete Zyste mit 3 cm - vermutlich der punktierte Follikel vom Vorzyklus und 2! große Follikel mit fast 2 cm... Das gibts doch nicht.. Beim letzten US, der bei der Punktion gemacht wurde, waren keine heranwachsenden Follikel zu sehen!!
Ich hab einen AMH von 0,3 und hatte eher die Befürchtung das Synarela meine Eierstöcke für immer lahm legt. Jetzt hat das ja mal überhaupt nichts gebracht und ich hab zu allem Überfluss noch eine Zyste, die jetzt beobachtet werden muss... Ich hoffe so sehr, dass sie zurück geht..
Hab so Angst, dass operiert werden muss und damit meine letzten Eizellen entfernt werden...
Bin nur am Heulen... der Zyklus ist jetzt so oder so futsch, da die Behandlung abgebrochen wurde - jetzt geht es nur noch um die doooooofe Zyste.
Hatte jemand von euch mal eine eingeblutete Zyste, die dann von alleine wegging?
Und was ist mit dem Follikelwachstum unter Synarela????
Meine Ärztin war selbst überrascht und meinte, dass ich wohl eine starke Hypophyse habe..
Ach, menno.....................
Eure traurige Anna

1

Oh nein, was für ein Mist, lass dich mal mental drücken....
Kann dir nur zu eingebluteten Zysten sagen: Hatte ich schon oft, waren bei mir fast immer im nächsten Zyklus von allein weg, nur 1 war mal ca 3 Monste da.
Ich drücke die Daumen, dass die Zyste sich schnell verabschiedet und ihr dann durchstarten könnt!!

2

Hallo Anna,
ich weiß gar nicht, wie ich beginnen soll. Erstmals, fühl dich gedrückt!
Ich kann dir auch Hoffnung machen. Ich hatte offters solche Zysten, die mit nächem Zyklus immer weg waren. Jetzt ist eine bei mir rechts geblieben - läuft aber alles normal damit. Mach dir keine Sorgen wegen Zyste. Kopf hoch und sammle der Kraft fürs nächste...
LG

3

Hallo Anna,

ich hatte auch eine Zyste dieses mal.
Ich bin an ES +5 mit Decapeptyl ins lange Protokoll gestartet (denke das ist ähnlich wie dein Synarela) und wollte dann mit der Mens in die zweite ICSI starten.
Allerdings hat mir eine 4cm Zyste einen Strich durch die Rechnung gemacht, ich sollte dann eine Woche später noch mal zur Kontrolle kommen.
Leider ist das Mistding nicht mit der Mens abgegangen sondern war nur etwas kleiner, also wurde ich gefragt ob ich mich traue das Teil so punktieren zu lassen ohne Betäubung.
So habe ich mich innerhalb einer halben Stunde auf dem Optisch wieder gefunden, das Teil wurde punktiert und ich konnte (da im langen Protokoll) mit einer Woche Verspätung doch in die ICSI starten.

Meinen Follikeln ist da gar nichts bei passiert, und dem drücken nach passiert in meinem Bauch auch was.
Ich habe auch nur einen AMH Wert von 0,7 gehabt vor einem Jahr.
Wo er jetzt liegt keine Ahnung.

Warum du allerdings zwei Follikel unter Synarela hast kann ich dir nicht sagen, denn die Eierstöcke werden ja in die künstlichen Wechseljahre geschickt und tun nichts bis die Stimu geginnt.

Beruhig dich etwas, Zysten sind nur lästig aber kein Weltuntergang.

Ich wünsche dir viel Glück für den nächsten
Zyklus!

LG
Nelana

4

Lieben Dank für eure Kommentare! Ihr seid echt lieb :)
Diese Kinderwunsch-Behandlungen sind psychisch einfach anstrengend. Man reißt sich die ganze Zeit zusammen, aber wenn was schief geht, merkt man erst mal wie angeschlagen man eigentlich ist..

Das mit dem Synarela verstehe ich auch nicht. Mir wurde trotzdem heute Blut abgenommen und ich bekomme noch einen Anruf. Dann sind die Hormonwerte auch da und dann mal sehen wie das LH ist...

5

LH bei 3.6, Östrogen unten... drei Zysten :(

6

Hey Du!

Ich kann verstehen, dass du total traurig und frustriert bist. Ich stecke gerade in der Warteschleife nach der ersten IVF und hatte vorab fünf VZO Zyklen. In zweien dieser Zyklen hatte ich auch Zysten. Bei mir waren es immer Gelbkörperzysten, die durch den Eisprung entstehen und auch durch die Punktion entstehen können. Bislang waren sie im Folgezyklus immer mit dem Eintreffen der Mens weg und wurden sozusagen mit weggespült. Bei der hormonellen Stimulation besteht eine erhöhte Gefahr der Entstehung dieser Zysten, also mach dich erst einmal nicht zu verrückt, dass ggf. eine diesbezügliche OP folgen könnte. Mir wurde jetzt nach der PU auch extra gesagt, dass nun Zysten entstehen können.

Zum Synarela: Dieses Nasenspray wirkt auf die Hirnanhangdrüse, um den Eisprung zu verhindert. Wenn mehrere Follikel heranreifen, kann schon mal vorschnell das Signal losgeschickt werden, dass die Folis springen sollen, was man bei der IVF /ICSCI natürlich nicht möchte. Natürlich wird auch die Reifung gewissermaßen beeinträchtigt, aber nur dahingehend, dass das Wachstum kontrollierter läuft. - so wurde es mir von meiner Klinik erklärt.

Mit der nächsten Mens gehen die Zysten bestimmt ab und dann kannst du direkt wieder starten!

Liebe Grüße und alles Gute!

7

Ich hoffe so sehr, dass sich die Zysten noch verabschieden.. zumindest die eingeblutete...
Soll am Freitag noch mal zum US kommen und bis dahin weiter downregulieren... Hatte schon einmal im natürlichen Zyklus eine Zyste an ZT2, die schon 2 cm hatte, aber kein Östrogen produziert hatte. Im Laufe der folgenden Woche ging das Östrogen dann hoch und es konnte doch noch eine Eizelle isoliert und befruchtet werden..

mal schauen, was sich Freitag ergibt..
Am Telefon wurde mir gesagt, dass - sollte die eingeblutete Zyste kleiner werden - versucht wird, die anderen zu punktieren (sollte das Östrogen hoch gehen) - vielleicht finden sich ja verwertbare Eizellen. Der Zyklus soll dann wenigstens unstimuliert in einer NC-ICSI genutzt werden.. Meine Ärztin meinte, dass wir jede Eizelle nutzen sollten, die wir kriegen.. tja, so ist das wohl mit niedrigem AMH... Daumen drücken!

Top Diskussionen anzeigen