2. icsi-Transfer gefährdet

Gestern beim Ultraschall wurde festgestellt, dass ich schon nach vier Tagen Stimulation Wasser im Bauch habe. Wenn es so weiter geht, dann wird es laut Arzt nicht zum Transfer kommen. Bin so traurig. Trinke schon vier Liter Wasser am Tag und esse eiweißreichhaltige Produkte, scheint aber alles nichts zu bringen, hatte schon bei der ersten icsi eine Überstimulation. Irgendwelche Geheimtips, was man noch tun kann, um eine Überstimulation zu vermeiden?

1

Oh das tut mir leid, ich habe die uberstimulation immer erst nach dem Transfer. Ich habe mir Eiweiß Shakes aus der Apotheke geholt

2

Wie sieht es denn bei deinen Follis aus?
Ist die Dosis vielleicht zu hoch?

Meine ÜS wurde schlagartig besser, als ich begann Heparin zu spritzen.

LG

4

Eigentlich stimuliere ich schon niedrigdosiert, 150 puregon und jeden zweiten Tag menogon. Es sind wohl 11 Eizellen. Wieviele davon bei der Punktion reif sind, ist dann eine andere Frage. Bei der ersten icsi war die Hälfte unreif.

5

Das klingt dann aber schon so, als wenn sie zu schnell hoch gezüchtet werden.
150 ist jetzt nicht sooo wenig.
Werden die unreifen EZ wenigstens nachgereift dann?
Bei Hasi03 und bei mir hat das gut geklappt.

weitere Kommentare laden
3

Mir hats vorher keiner veraten, das ich schon so überstimuliert bin vor der Punktion. Ich wusste dass ich über der Norm bin und ich fühlte das Wasser, aber ich wusste nicht das nach der Punktion schluss sein kann. Ich habe erst nach dem aufwachen nach Punktion erfahren, dass ich keinen TF bekommen werde. Es wurden alle befruchteten EZ eingefroren und ich musste eine Pause einlegen. Ich war emotional am Boden zerstört und habe rotz und Wasser geheult. Das es aus medizinischer Sicht sinnvoll ist, versteht mein Verstand natürlich, aber man ist halt voller Hormone und Erwartungen.

Du bist halt jetzt schon drauf vorbereitet, ob das besser ist oder die hammermethode wie bei mir, ist Geschmackssache. ?
Du kannst nix machen außer dem was du schon richtig tust. Ich drück dir die Daumen! Ich habe nun endlich heute meinen ersten TF. Mir geht es jetzt gesundheitlich sehr gut, die Nerven lagen zwischen zeitlich schon mal blank.

Ich versuch es mir schön zu reden. Bestimmt sind wir Hühner besonders gut im Brüten;-) Viel Erfolg dir!

7

Danke, hoffe, dein Transfer ist heute gut gelaufen und hat Erfolg. Wie du schon sagst, es geht nicht in den Kopf rein, dass es medizinisch besser ist, nicht weiter zu machen. Und obwohl es bei mir beim letzten Mal nach dem Transfer noch schlimmer wurde mit der Überstimulation und ich im Krankenhaus landete, will ich unbedingt einen Frischversuch, weil die Chancen höher sind als bei einem Kryoversuch. Aber das kann man natürlich nicht erzwingen, bleibt nur zu hoffen, dass alles nach Plan läuft. Muss am Freitag zum Ultraschall und dann weiß ich es mit Sicherheit, ob wir abbrechen müssen oder nicht.

10

Na dann drücke ich dir gaaaanz fest die Daumen für Freitag.

Genau weil es dann schlimmer wird, haben sie bei mir abgebrochen. Ich war schon sauer über die verpasste Chance - keinen Frischversuch erleben zu dürfen. Kann dich bestens verstehen.

Mein erster Transfer lief gut ab heute. Ein dreier Päckchen ist Montag geweckt worden und 2 haben es geschafft und befinden sich jetzt in mir. Ich griene wie ein Honigkuchenpferd.
Sagst du mir Bescheid was Freitag rauskam bei dir. Bis dahin drück ich fest die Daumen. Lg

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen