heiraten für künstliche befruchtung?

Hallo ihr lieben,

ich hatte Freitag eine Bauchspiegelung wegen Verdacht auf Endometriose.

Das Ergebnis war ein Schock für mich. Endometriose und beide Eileiter verklebt :-(

Ich kann somit höchst wahrscheinlich auf natürlichem Wege nicht schwanger werden. Die Ärztin riet uns zur kiwu Klinik.

Mein Freund reagierte ziemlich gefasst und munterte mich auf, dass wir das schaffen werden.

Als ich ihm sagte, dass man für so einen Weg verheiratet sein muss empfand er es als eher schlechte Nachricht.

Heiraten war bei uns (ich würde gerne) nie ein großes Thema und wenn er überhaupt heiratet, dann nur wir beide alleine.

Ich habe angst, dass unsere Beziehung das nicht übersteht und in einer Krise endet :-(

Ich bin so verwirrt und weiß nicht wie ich mich verhalten soll.

Würde er eher auf ein gemeinsames Kind verzichten? Ist das ein Grund?

1

Hi.

Tut mir leid, dass du so eine Diagnose bekommen hast. Aber ich denke, dass ihr beide das erst einmal verdauen müsst. Auch wenn dein Freund gefasst war, denke ich, dass der Schock bei euch beiden da ist und ihr beide erst einmal klar werden müsst, was das bedeutet.

Gleich die Türen einzurennen und schnellstens alles zu planen, finde ich nicht sinnvoll. Lasst alles sacken, denkt in Ruhe drüber nach und sucht euch vllt schon mal eine KiWu-Klinik aus. Ihr könnt euch ja auch dort schon beraten lassen. Beraten heißt ja auch nicht gleich behandeln.

Es ist auch nicht richtig, dass ihr nur behandelt werden könnt, wenn ihr verheiratet seid. Das geht auch unverheiratet. Allerdings dann als Selbstzahler.

LG und alles Gute!

2

hi,

also wenn ihr ein baby wollt steht ja schonmal fest, dass ihr den patner fürs leben gefunden habt :-)
klar ist für viele leute eine ehe nebensache, aber wir haben es gemacht.
wobei ich schon immer heiraten wollte :-)

ich rechne dir mal unsere erste ICSI grob vor:
3300 gesamt (grob aufgerundet)
1650 zahlt die kasse
825 zahlt das Land Niedersachen (ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich)
Bleiben für uns 825 euro die wir zahlen.

Die Kasse und das land zahlen das 3 mal.

also wnn du verheiratet bist zahlst du maximal 2475.
Wenn ihr nicht heiratet 9900 Euro.
Dazu kommen vielleich tnoch Kryobehandlungen die auch um die 500 - 600 euro kosten und davon zahlt die kasse nichts.

Wenn man eine einfache Hochzeit macht ist es ja auch nicht.
Für ein kind finde ich es immer schönes, wenn die eltern verheiratet sind :-)

kannst du ihm ja mal vorrechnen ;-)

Viel Glück euch beiden, egal wie ihr euch entscheidet

4

Ich persönlich finde es auch schöner wenn man verheiratet ist. Damit ist man als Familie auch gleich besser abgesichert, auch wenn es unromantisch klingt.

Ich hatte nur vorhin das Gefühl als ich mit ihm darüber sprach gegen ne Wand zu laufen. So nachm Motto: Kind ja aber nicht so.

Dabei war die Diagnose schon schwer genug. Wenn er jetzt noch total dicht macht macht es die Sache nicht erträglicher.

Vor allem müssen wir jetzt alles planen was ein Kind angeht. Termine wahrnehmen, zu Untersuchungen gehen etc. Was überhaupt nicht sein Ding ist :-(

Als wir geübt haben wollte er es auch auf sich zukommen lassen.

5

ja das ist schwer, das weiß ich und es wird nicht einfacher, aber man arragniert sich damit.
bei uns ist die diagnose nun fast 5 jahre her.
ich habe PCO und mein mann hat so schlechter spermien, dass die schon verhungert sind, wenn die in der GM ankommen.
also bleibt uns nichts anderes übrig als ICSI.
er hat lange gebraucht das zu akzeptieren und so sind uns kostbare jahre verloren gegangen.
jetzt sind wir aktiv seit Juni dabei, aber durch die ganzen behörden hatten wir die erste ICSI erst im August. im September dann die Kryo und im November dann leider die Fehlgeburt.
Wenn ich zurückblicke hätte ich hartnäckiger sein müssen, dann hätten wir unser wunschkind vielleicht schon.
ich meine wenn er ein kind will soller für kämpfen und er ist der jenige der "NUR" in eine dose #schwimmer#schwimmer#schwimmer muss und dann wars das.
du musst die medis nehmen, die eingriffe über dich ergehen lassen und wochen lang aufs testergebnis warten.
männer fühlen sich als opfer, aber ich sehe das nicht so. unsere psyche geht da kaputt.
aber als paar muss man da zusammenhalten und er muss dich unterstürzen und wenn er es nicht tut, dann musst du ihm ein ultimatum stellen. das habe ich bei meinem getan und wir sind glücklich! wirklich auch wenn es hart klingt.
jetzt sind wir im märz schon ein jahr verheiratet und ich bereuhe nichts :-)

alles gut

weitere Kommentare laden
3

Als unverheiratetes Paar kann man trotzdem eine künstliche Befruchtung machen man bekommt nur keinen Zuschuss von der Krankenkasse und sitzt so auf den doch recht hohen Kosten.

Wir haben letzten September geheiratet auch wegen unserem Kinderwunsch. Wir könnten uns höchstens eine Behandlung mit 100% erlauben. Also haben wir relativ klein (mit 60 Leuten) und nur standesamtlich geheiratet. Und es war für uns trotzdem ein wunderschöner Tag. #verliebt

Wir haben Freitags geheiratet und Montags hatten wir schon den Termin zum Vorgespräch der IVF.

Vielleicht muss dein Freund die Nachricht erst mal verdauen. Ich denke nicht, dass er eher auf ein gemeinsames Kind verzichten würde. Immerhin würde er heiratet wenn ihr beide alleine wärt. Ich denke ihr solltet euch nochmal zusammensetzen und überlegen wie es weiter gehen soll, sodass ihr beide am Ende glücklich seid.

7

Ja das ist genau der Punkt vor dem ich Angst habe, dass uns die Zeit davon läuft.

Gott sei Dank ist er auch dafür, dass wir uns in einer kiwu Klinik informieren. Ich hoffe, dass er dann lockerer wird und manches einsieht.

Es gibt doch nichts was einen mehr bindet als ein gemeinsames Kind. Deswegen versteh ich nicht warum er da so reagiert.

Ich kann verstehen, dass er das auch erstmal verarbeiten muss aber gleich so anti zu sein trifft mich schon sehr.

8

Na, das ist doch schonmal ein guter Anfang, dass er sich in einer Kinderwuschklinik informieren möchte.

Und du hast recht, ein Kind ist eine viel größere Bindung, als eine Hochzeit. Wenn man beschließt gemeinsam ein Kind zu bekommen, dann doch wohl automatisch, dass man den Rest seines Lebens mit dem Partner leben möchte.

Und am Ende ist es sowieso viel schöner, wenn das Kind sofort den Familiennamen bekommt und man nicht erst streiten muss wie das Kind mit Nachnamen heißen soll ;-)

weiteren Kommentar laden
6

Hey du,
also wir konnten für die KIWU-Behandlung erstmal nicht heiraten (die Scheidung meines Schatzes zog sich lange hin) auf Grund unseres Alters mussten wir dann alles selbst zahlen. Wir hatten eine ICSI hier in Deutschland eine in Prag hinzu kamen noch 6 IUIs insgesamt hat uns das letztes Jahr in Bezug auf KIWU locker 13.000 € gekostet....#schock

geheiratet haben erst im Oktober .... ich hatte es nicht so eilig, aber mein Schatz meinte die Entscheidung FÜR ein Kind wäre von weit aus größere Tragweite als zu heiraten... eine Scheidung geht immer, aber wenn das Kind erstmal da ist, kann man sich von dem nicht mehr trennen :-)

übrigens haben wir auch nur ganz miniklein geheiratet, nur meine beiden großen Kids als Trauzeugen, dann nett Fotos gemacht, lecker Essen gegangen und dann sind wir eine Woche an die See in den Urlaub gefahren- es war wirklich nur eine Hochzeit für uns... (ehrlicherweise weiß weder seine noch meine Familie davon ;-) aber das wollen wir dies Jahr nachholen, auch wenn wir uns vermutlich was anhören müssen ;-)

lg anna

9

Mein Problem ist wie ich mit ihm das Thema angehe ohne ihn in die enge zu treiben. Ich will ja nichts überstürzen. Aber wann weiß ich wann der richtige Zeitpunkt ist dann wirklich in die vollen zu gehen?

Wenns nach mir ginge sofort, aber ich weiß dass er etwas zeit braucht.

Vorhin meinte er ja noch ganz blöd, dass ich ja jetzt anfangen könnte zu sparen. Also manchmal fällt mir dazuaauch nichts mehr ein.

15

mhm... klar versteh ich, hab grad mal auf dein Alter geschaut, ist ja eigentlich optimal...

warum will er nicht (oder noch nicht heiraten)?

Es wird nicht helfen, früher oder später wirst du ein offenes Gespräch führen müssen... und da sollte dann auch geklärt werden, wie weit ihr zusammen gehen wollt. So eine KiWU-Phase mit Stimu und so kann sehr anstrengend sein und da ist es ganz wichtig, dass ihr euch beide ganz klar seid, dass ihr es beide wollt....

etwas stutzig macht mich der Satz, dass du anfangen sollst zu sparen... es sollte da wohl besser wir heißen ;-) auch wenn die KK zahlt, kommt bei einigen doch noch Kosten auf euch zu (es sei denn ihr wechselt zu einer die 100% übernehmen...)

Ich drück euch ganz fest die Daumen #klee
lg anna

10

Huhu!
Tut mir leid, dass du so eine Diagnose bekommen hast #liebdrueck!
Lass es erstmal sacken und dann besprecht das mit der Hochzeit mal in Ruhe.

Mein Freund will eigentlich auch nicht heiraten! Aber er wünscht sich Kinder - und zwar sehr.

Also machen wir 3 IUI Versuche (das geht ja bei euch leider nicht :-( ) und wenn die nichts geworden sind, dann heiraten wir und machen die IVF.

Ich würde auch gerne heiraten - auch ohne dieses ganze KiWu-Heckmeck... aber er will nicht - für ein Baby tät ers aber schon!
Findet raus, wie wichtig deinem Freund Nachwuchs ist - nichts bindet euch mehr aneinander als ein gemeinsames Kind - auch nicht eine Ehe! (daher verstehe ich nicht, dass die Männer ja zum Kind sagen, aber nein zur Hochzeit #gruebel)
Ich wünsch dir alles Gute #klee #herzlich

11

jetzt bleib erstmal gaaanz ruhig!

Panik ist das letzte, was du brauchen kannst.

Ich kann dir von uns berichten:

Wir haben nachdem alles andere nicht half, entschieden zu heiraten. Wir saßen nur mit unseren Eltern beim Standesamt und haben uns "zusammen schreiben" lassen.

Wir empfanden das keineswegs als seltsam. Wir lieben uns und mein Gott ob nun verheiratet oder nicht - für uns war unser Wunschkind der Mittelpunkt.

Wir haben also geheiratet und sind nun nach ICSI schwanger. Ist doch super?!

ABER bevor du jetzt den Kopf in den Sand steckst:
1. Geht erstmal zur KiWu und lasst das Sperma deines Freundes und eure Blutbilder testen.
2. Vielleicht sind seine Spermien ja top in Form und eine IUI wäre die richtigere Variante für euch, als gleich das volle Programm mitzunehmen.
3. Man MUSS nicht verheiratet sein, das machen nur Paare (wie wir zB), die wenig Geld haben.... Als Selbstzahler kann man auch viele viele Versuche OHNE Hochzeit starten.

Schritt für Schritt also.

Dein GEdankenwirrwarr kann ich aber total nachvollziehen. Umso besser, dass du dir hier und bei Ärzten Rat suchst.

Alles Liebe und Gute!

12

Wir könnten uns das leider auch nicht so leisten :-(
Aber ihr habt ja Recht. Erst mal den Termin abwarten und dann weiter sehen.

Schön, dass man hier so gut verstanden wird :-)

13

doch doooooch. EIne Insemination kostet ja nicht sooo viel. Und vielleicht hast du ja einen perfekten Zyklus und brauchst keine Stimulationsmedis. Dann ists gelich noch preiswerter. Jetzt noch nicht aufgeben! Erstmal beraten lassen. Wirklich!!!!!#winke

weitere Kommentare laden
20

Hi,

solch eine Diagnose ist echt schwer zu verkraften- Tut mir leid für euch.

Ich würde beim FÄ oder in der KiWu zunächst mal abklären, ob eine Spülung der Eileiter möglich ist, um einen regelmässigen ES und die Begegnung von Eizelle und Sperma zu ermöglichen.

Sollte dies nicht machbar sein, wären die übliche Anamnese und Diagnostik bei KiWu (SG, Zyklusmonotoring, Hormoncheck etc) vielleicht der nächste Schritt, um sich überhaupt näher mit dem Thema zu beschäftigen.

Ich drück euch die Daumen!

22

Die Ärztin im Krankenhaus sagte, dass man es nicht operieren kann bzw spülen. Das war auch meine erste Frage.

Heute war ich ja bei einer Gynäkologin, Vertretung für meine, die sagte, dass wir es trotzdem weiter versuchen können. Für eine künstliche befruchtung seien meine Voraussetzungen aber auch ganz gut.

Top Diskussionen anzeigen