Gentest...Chromosomenuntersuchung - hat das jemand machen lassen?

Hallo,
nach 2 erfolglosen Icisi's und einer Kryo hat meine Kiwu Klinik nun eine Untersuchung ...ich glaube einen Gentest angesprochen. Dabei werden durch eine Blutabnahme Chromosomen untersucht (wenn ich das richtig verstanden habe).

Ich bin in über zweieinhalb Jahren noch nie schwanger geworden. BS und GS wurden gemacht - alles ok. Gerinnung wird gerade noch überprüft.
Kennt sich jemand aus oder hat das machen lassen? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dass hier etwas gefunden wird und bedeutet das evtl. das Ende unseres Kiwu's??
Gruß

1

Ich weiss das alles nocj nicht genau werde es aber auch jetzt in Angriff nehmen. Ich wünsche euch viel Glück!

2

Wir waren vor der ersten ICSI bei der Humangenetik.
Dort wird in einem ausführlichen Gespräch ein Stammbaum der Familien erstellt, wo alles fest gehalten wird (Krankheiten, Fehlbildungen, Todesursachen...) -bis zu den Großeltern.
Danach wurde uns beiden viel Blut abgenommen.
Einige Wochen später kam das Ergebnis per Post -alles unauffällig.

3

Das war bei uns eher ... naja ... ich weiß nicht, ob ich es wieder machen lassen würde. Ich bin Förderpädagoge und habe da eigentlich meine eigene Meinung dazu, aber ...

Bei uns kam das auf als wir alle anderen Voruntersuchungen hatte. Damals kam eine Diagnose nach der anderen und ich war total neben mir. Jedenfalls meinte Frau Dr. das wir auch bei mir den genetik-Test machen könnten, da es die KK zahlen würde, da ich eine Lippen-Kiefer-Spalte habe ... ich wie gesagt total perplex von allem und wir mussten uns schnell entscheiden, da sie nur einmal pro Woche das Blutlosschicken und das der Tag war ... ich also unterschrieben ...

Bei mir ist alles ok ... habe eine Chromosomenanomalie, die aber laut Literatur und Befund nicht wichtig ist (sowas hat wohl jeder Mal und manches wirkt sich auch nicht aus) ...

Wie gesagt, der Test wurde auch bei uns "einfach so gemacht, weils die KK zahlt" ... ansonsten ist meine Kiwu da nicht so hinterher, was Diagnostik angeht (um eine Immu-Untersuchung habe ich vergeblich gekämpft) ...

mein Mann wurde nicht untersucht, da er ja keine "Vorbelastung" hat ...

Ihr musst halt für euch entscheiden, ob ihr es wissen wölltet. Das sollte keine Entscheidung sein, die man schnell trifft (, was wir ja getan haben) ...

4

Hi,

ich habe eine genet. Untersuchung nach meiner FG (Diagnose: Trisomie 16) machen lassen. Du und dein Partner müssen Blut abgeben - ich habe dafür etwa 280€ gezahlt, wurde aber von meiner PKV übernommen (muss aber nicht sein) und die Gesetzl. von meinem Partner hat das auch gezahlt. Es kam nichts Auffälliges raus, aber ich war dadurch beruhigter. Prinzipiell ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass man was findet, aber selbst wenn, ist der KiWu nicht aussichtslos, aber natürlich schwerer zu realisieren, aber das hängt auch vom Ergebnis ab, was genau das Problem ist. Wenn es deine Kasse bezahlt, würde ich' s viell. mal überprüfen lassen, wenn nicht klar ist, weshalb du nicht ss wirst und alles andere schon ausgeschlossen wurde. Wünsch dir viel Erfolg :-)

Top Diskussionen anzeigen