Wie verbessert man die Eizellqualität?

Ich bin seit einigen Wochen eine stille Leserin des Forums & sauge förmlich alles auf, was für mich interessant ist bzw. sein könnte. Jedoch konnte ich eines noch nicht nachlesen, wie man die Eizellqualität verbessern kann. Ich hatte im Mai meine erste ICSI und war doch sehr erschrocken, als man mir sagte, dass man "lediglich" 6 EZ gewinnen konnte & 2 haben sich nur weiterentwickelt. Am PU+3 waren es 5 & 4 Zeller ( B & C Qualität ). Wir möchten gerne im August den nächsten Versuch starten & ich möchte unbedingt die Qualität verbessern. Vielleicht kann mir einer von Euch helfen.

Sorry für mein #bla #bla #bla .

Und #danke .

LG #winke

1

Bei mir hat es viel gebracht, dass ich mit anderen Medis stimuliert habe.
Vorher mit Gonal (nur FSH), später mit Pergoveris (FSH+LH). Zusätzlich habe Q10 einige Wochen vorher genommen.
Hast Du den AMH-Wert prüfen lassen? Ich bin ein Low-Responder, habe einen niedrigen AMH. Bei der letzten ICSI hatte ich z.B. 375 IE täglich und hatte am Ende sechs Eizellen, davon drei reif. Zwei konnten eingesetzt werden, bin jetzt 7+0.

4

Hallo shiningstar,

nein, leider weiß ich meinen AMH-Wert noch nicht. Meine ICSI war auch im Rahmen einer Studie mit einem neuen Stimulationsmedikament. Ich weiß nur, dass auch der AMH-Wert bestimmt wurde und das der gut war. Was auch immer das heißen mag. In 2 Wochen bin ich das nächste Mal in meiner Kiwu Klinik & werden den Wert erfragen.

LG #winke

2

Hallo Sunflower,

ich habe zur 2. ICSI Pergoveris bekommen ... das ist zwar sauteuer hat aber eine super Eizellquali hervorgerufen #pro

LG #winke

5

Hallo biene0812,

danke für die Info. Ich habe es mir soeben notiert & werde es bei meinem nächsten Termin in der Kiwu Klinik ansprechen. #danke

LG #winke

3

Hallo,

Ich habe Coenzym Q10 (600 mg) genommen.
Nutzt aber nur, wenn mans schon 3 Monate vor Behandlung nimmt, da es so lange braucht um zu wirken.
Ich bin schon überzeugt, daß es uns geholfen hat.
Ich hatte zwar nicht viele Eizellen, aber immer eine super Befruchtungsrate und die Embryonen-Qualität war immer "sehr gut".

Lg
Elmari 29+2

6

Hallo Sunflower,

genau das ist auch unser Problem. Bei mir waren auch nur 60% der EZ reif- was sehr wenig ist. Dies könnte aber auch der Grund dafür sein, weshalb die anderen auch nicht so gut waren (immer nur B oder C oder mit Blastomeren an Tag 3).

Dieses Mal werden wir ein anderes Protokoll machen, dass zu besseren Eizellqualitäten führt. Außerdem habe ich die letzten 3 Monate L-Arginin, Zink und Q10 genommen, um die Qualität zu verbessern.

Ja und jetzt starten wir die nächste Behandlung ...und genau das ist meine Angst: dass die EZ-Quali wieder schlecht ist #schmoll

LG
#winke

7

Hallo katinka-0680,

wäre es also besser, etwas was die EZ-Quali verbessert 3 Monate einzunehmen und dann den nächsten Versuch zu unternehmen? #gruebel
Was heißt ein anderes Protokoll machen? #sorry für mein blödes fragen. Ich hatte letzten Monat erst meine 1.ICSI und kenne mich leider noch nicht so gut aus. Von Q10 hört und liest man total viel, hinsichtlich der EZ-Quali. Ich konnte heute ebenfalls nachlesen, dass es im Jahre 2008 eine Studie gab, in der nachgewiesen wurde, dass Vitamin E die Quali verbessert.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass im nächsten Versuch die EZ-Quali besser ist. #klee

LG #winke

8

Hallo,

das Anatgonistenprotokoll.

Also in dem Q10 Präparat (von Doppelherz) ist auch Vitamin E enthalten.

Wann würdest Du denn mit der ICSI beginnen?
LG

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen