Gefühlschaos pur - viell. kleiner Mutmacher

Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch gerne meine Geschichte erzählen. Ich war lange hier bei euch unterwegs und habe mich immer gut aufgehoben gefühlt. #liebdrueck
Daher ist mir auch bekannt, dass manche die Mutmachpostings nicht so gerne lesen. Ich habe sie immer sehr gerne gelesen, für diejenigen schreibe ich hier.
Und wenn einer meine Geschichte nicht lesen kann und mag, hab ich dafür vollstes Verständnis. Ich kenne all die Gefühle die man in der Kiwuphase durchmacht, auch wenn viele von euch einen noch steinigeren Weg haben oder hatten. Ich wünsche euch allen von Herzen ganz viel #klee!

Mein Kiwu begann im 01/07, daraufhin Pille abgesetzt. 1 Zyklus war normal und dann fing das Chaos an. Ich bekam einfach keine Periode mehr. Nach vielen Monaten meldete sie sich dann doch 1mal. Danach wieder nichts mehr.

Mein FA vertröstete mich immer wieder. Anschließend FA gewechselt und Hormoncheck.
PCO!!!:-(
Wir begannen mit Clomifen. Erster Zyklus negativ, zweiter positiv. Was für ein Wunder!
Die SS war sehr schwer und ich erlitt eine SS-Vergiftung. Es waren sehr schlimme Wochen und meine Werte verschlechterten sich immer mehr (Blutgerinnung ließ nach, Leberwerte extrem hoch und wahnsinnige Schmerzen). Dem Baby ging es gut.

2 Wochen vor dem Termin kam es dann zum Not-KS. Meine kleine Selina entwickelte das Atemnotsyndrom und verstarb 2,5 Tage nach der Geburt in meinen Armen.

Eine Welt brach zusammen! Eine lange Trauerzeit begann.

Ein Schock, den ich glaubte nie überwinden zu können. Meine Leber war sehr in Mitleidenschaft gezogen worden. Es hieß, ich dürfe nie wieder Hormone nehmen. Wie sollte ich dann jemals wieder schwanger werden?
Wieder brach eine Welt zusammen! Mein Leben machte für mich keinen Sinn mehr.
Ich befand mich in einer Psychotherapie.

3 Monate nach der Geburt von Selina sagte mein FA, wir könnten wir versuchen schwanger zu werden. 3 Monate nach dem Kaiserschnitt!!!! #gruebel
Es wäre alles gut verheilt. Eigentl. durfte ich ja keine Hormone mehr nehmen, aber ich wollte es unbedingt nochmal mit Clomifen versuchen.

1 Zyklus und positiv!!!
Mein FA war fix und fertig, #aerger er hätte nie gedacht, dass ich so schnell schwanger werden würde. Risiko hoch drei!!!
Da ich zu viele natürliche Killerzellen im Blut hatte und zu wenig schützende Antikörper, bekam ich eine Immunglobulintherapie. Alle 4 Wochen 3 Std. Fahrt nach Wiesbaden und jedesmal Kosten von 750 € (insgesamt 5.000€).
Die SS verlief ruhiger, war aber auch von KH-Aufenthalten geprägt. Die SS-Vergiftung kam wieder, aber viel später und milder, dank der Infusionen.

Meine Lea-Sophie kam per KS 2 Wochen vor dem ET auf die Welt. Unser größtes Glück!

Wir verhüteten seit der Geburt nicht mehr, in der Hoffnung es würde sich alles regulieren und es würde sich ganz natürlich eine SS einstellen.

Dem war leider nicht so! :-( Keine Zyklen, Probleme mit der Vaginalflora etc..
Im Oktober entschieden wir uns dann wieder für Clomifen. Erster Zyklus positiv, leider FG in der 5 SSW.

Es folgten folgten 3 weitere Clomizyklen mit Traumwerten und schönen Follikeln. Eine SS stellte sich nicht ein.
Die BS / GMS wurde gemacht, ohne Befund, nur dass der linke Eileiter schwer durchgängig ist und ich sehr lange, lahme Eileiter habe.:-(
Das SG meines Liebsten war auch eher mäßig.

2 Zyklen folgten ohne Clomi, aber als Nachwirkung von Clomi. Auch diese ohne Erfolg.

Wir starteten mit Puregon und Cortison.

Der erste Zyklus war gut, leider negativ. Im zweiten Zyklus musste ich ewig stimmulieren und es kamen keine Follikel.

Im dritten Zyklus hat es dann doch noch geklappt. Ein Geschwisterchen war unterwegs.:-D Alles verlief soweit gut.
Die Kiwudocs sagten, wir standen kurz vor der IVF.#zitter
IVF und meine Leber, wie soll das gehen?

Meine FA sagte mir nach der Entbindung ich brauche nicht verhüten, da alle SS nur mit Hilfe von Hormonen entstanden sind. 2mal sagte sie dies!

Ok, wir verhüteten nicht. Wir waren uns einig, falls nochmal ein Wunder den Weg zu uns findet, dann soll es so sein. ;-)

Seit einigen Monaten befinde ich mich bei einer Heilpraktikerin in Behandlung. Hatte von 02/12-04/13 keine Periode.

Und gestern halte ich bei ES+10 einen positiven SS-Test in den Händen.

Es ist wahnsinnig frisch und ich bin mir nicht sicher, ob diese SS gut verlaufen wird. Brauche doch sonst immer so viele Medis um die SS zu halten.
Ich bin völlig überrumpelt, verwirrt, könnte weinen und lachen zugleich.
Habe wahnsinnige Angst, vor dem was kommen wird. Ich hatte ja schon 3 KS!
Habe Angst vor einer Fehlgeburt und bin nur am Zittern.

Ich hoffe ich bin der Verantwortung gewachsen. 1000 Gedanken und Gefühle ...
Es ist unbeschreiblich.

Ungeplant, aber sicher nicht ungewollt. Dennoch völlig überraschend.

Ich will euch sagen, haltet an eurem Wunsch fest, so schwer es oft sein mag. Man kein Licht mehr am Ende des Tunnels sieht.

Und denkt immer daran:
Nur die Schwachen schickt man auf einfache Wege!
Ihr schafft das, glaubt an euch und euer Wunschkind!

Und Wunder gibt es immer wieder!

Ich wünsche euch ganz viel #klee#klee#klee und verliert nie die Hoffnung.

"Habe immer Mut zu dir selbst und suche deinen eigenen Weg!"

Euch allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße,
Sunny#herzlich

1

Wow! Ich drück dir ganz fest die Daumen!

2

#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole
Meine Daumen hast du auch#pro, ich wünsch dir von Herzen alles gute für deine Schwangerschaft.#klee#klee#klee

3

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Schwangerschaft! #herzlich

Eine #kerze für Deine wunderschöne Selina! #stern

4

Danke! Ihr seit sooo lieb.

Ich hoffe sehr, dass es gut geht. Auch wenn ich etwas Angst vor der großen Verantwortung habt und ob ich das alles schaffe.

Ich wünsch euch ganz viel Glück!

GLG Sunny

5

Liebe Sunny,

danke für dein Posting. Ich vergieße gerade ganz viele Tränen. Du bist so stark, das ist sehr beeindruckend!
Ich wünsch dir alles Glück der Welt für euer erneutes Wunder!

Lg

Top Diskussionen anzeigen