Dringende Frage: erhöhter FSH-Wert

Hallo,

wir wollten schon im letzten Zyklus unsere 1. IVF beginnen. Da stellte sich aber heraus, dass ich eine Zyste habe. Also Pause und BS mit Zystenentfernung.
Heute war ich wieder im Kiwu (ZT 3): diesmal beim US alles okay. Aber der FSH-Wert lag bei 40 (also erhöht), sodass wir wieder nicht starten können.
Ich bin total verzweifelt, dass es nicht mehr klappt. Bin 38, AMH war vor 1 Jahr bei 0,36....
Jetzt sagte mir die Ärztin eben am Tel., dass ich im nächsten Zyklus an ZT 2-3 wieder kommen soll. Bis dahin keinerlei Gonal (wir haben bisher GVnP gemacht und mit 50 Einheiten Gonal stimuliert, ausserdem habe ich Utro genommen).
Ich würde so gerne in diesem Zykus wenigstens wieder GVnP machen, aber die Ärztin meinte, bei dem Wert macht es keinen Sinn. Mein Eierstock (habe nur noch einen) würde eine Pause einlegen. Der FSH-Wert könnte sich im nächsten Zyklus aber jederzeit wieder verbessern (war schon mal bei 5 im Februar).
Was sagt Ihr dazu? Ich bin fix und fertig! Hatte mich schon so auf dei IVF gefreut und natürlich, dass es endlich klappt.
Würdet Ihr in der 2. ZH Utrogest nehmen? Ich glaub ich muss am Mo. nochmal in der Kiwu anrufen. Heute ist niemand mehr erreichbar....

Viele Grüße

1

Hey,

auch wenns hart ist aber ich würde wirklich auf die Ärztin hören und den Zyklus ohne Medis auch ohne Utro laufenlassen!
Lenk dich ab, mach Ausflüge, geh ins Kino oder in die Therme alles Dinge die dann kurzvor und nach der IVF nicht gehen!
Unsere Körper sind keine Maschinen die man programmieren kann und da läuft eben manches anders als geplant und gewünscht!

Ich drück dir die Daumen dass du nächsten Zyklus deine IVF machenkannst #klee
Viel Erfolg #klee

2

Hallo engelchen,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich meine mich zu erinnern, dass mein FSH-Wert zu Beginn des Kiwu-Besuches bei 20 war (also auch erhöht - aber nicht so schlecht wie jetzt) und dass es dann hiess, dass man da was mit Clomifen oder Gonal machen könnte. Oder hat das was mit Progesteron und Östradiol zu tun, dass man eines dieser Werte verbessern kann?
Glaubst Du, der FSH-Wert wird wirklich ohne Medis besser?

Viele verzweifelte Grüße

7

Blöde Frage: warum sollte man kurz vor oder nach der IVF nicht ins Kino gehen können? Therme verstehe ich ja noch.... Oder meintest Du nur Therme?

3

Bei so einem stark erhöhtem FSH würde ich keinen Versuch starten.

http://www.advancedfertility.com/day3fsh.htm

4

Hallo sushi-fan,

meinst Du, in DIESEM Zyklus würdest Du keinen Versuch unternehmen oder prinzipiell, dass es bei uns nie mehr klappen könnte.

Sorry, natürlich kann ich englisch, was man so in der Schule gelernt hat, aber so ein medizinischer Bericht ist mir dann doch zu heftig, den zu lesen und komplett zu verstehen, mit solchen Fachbegriffen. Gibt es da noch eine verständlichere deutsche Seite?

Viele Grüße

5

Wenn du runter scrollst, dann ist da eine Tabelle, die leicht zu lesen ist.

FSH am 3. ZT (frei übersetzt):

weniger als 9 - normal - gute Reaktion auf Stimulation zu erwarten

9-11 - ok - zwischen gut und etwas rezuzierte Reaktion auf Stimulation (da gibt es aber ganz viele verschiedene. Also Frauen, die sher gut bis eben weniger gut auf die Stimu reagieren). Zusaammenfassend: ganz leicht erniedrigte Lebendgeburtrate

11-15 - Verminderte Eierstockreserve. Eine reduzierte Reaktion auf die Stimulation ist zu erwarten und auch etwas niedrigere Qualität der Embryonen bei IVF. Durchschnittlich geringere Lebendgeburtrate

15-20 - Noch geringere Reaktion auf Stimulation zu erwarten. Ebenso geringere Qualität bei den Embryonen. Geringe Lebendgeburtraten. Anzahl der Antralfollikel ist ein wichtiger Wert.

Über 20 - Ist in unserem Zentrum (also von der Webseite) so ziemlich ein NoGo. Sehr schlechte oder gar keine Reaktion auf die Stimulation zu erwarten.

Es ist schwierig bei einem so hohen FSH, aber nicht unmöglich. Wie sieht denn dazu das Estradiol auch vom 3ZT aus? Wurden denn Antralfollikel gezählt?

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen