Immunologie vor 1. ICSI untersuchen lassen? Ablauf und Kosten?

Hallo Mädels,

das schwirrt mir schon eine Weile im Kopf rum, allerdings hat meine "Noch-KIWU" das abgelehnt.

Wie läuft das denn ab? Wo kann ich das beauftragen lassen, wenn die Kiwu sich anstellt?
Was kostet die untersuchung, und wenn nötig die Partner Immunisierung?

(gegoogelt habe ich schon, allerdings nichts aktuelles gefunden.)

Wer weiß was?
LG Lala

Macht es Sinn vor der 1. ICSI die Immu untersuchen zu lassen?

1

Weisst du bei vielen klappt die 1. oder 2. Icsi und da denke ich ist mit Kanonen auf Spatzen geschossen wenn nix aufälliges ist dann gleich ganze immu zu konrollieren.

Unipuma

3

jein, hatte schon einen fehlversuch mit einer IVF ohne Befruchtung, daher sind es noch 2 versuche .. zumindest von KK unterstützt und dann steht erstmal sparen an.. daher möchten wir die best-möglichen Voraussetzungen schaffen.

Ob etwas auffällig ist erfahren wir erst hinterher, da bisher keine Befruchtung erfolgen konnte..

oh.. ich glaube ich schreibe wirr.. hoffe du weißt was ich meine :-)

2

Ist das diese Genetikuntersuchung?

Stehen auch vor der ersten icsi und die Klinik empfiehlt es und sagte die Kosten zahlt die kk.

4

hm... wir waren bereits beim genetiker, da wurde das wohl nicht gemacht.. glaube ich #kratz.. Aber das ist eine gute idee dort anzufragen.. :-)

5

Genetik und Imunologie sind 2 Paar Schuhe

weitere Kommentare laden
8

Hallo,

also wir haben gar nix in der Richtung gemacht.
Die zweite P-Icsi hatte geklappt.
Unsere Klinik bietet auch Unmengen Zusatzzeugs an, aber laut dem Boss haben wir nichts gebraucht.
Ich hatte auch keinerlei „Spiegelungen“ von irgendwas.
Wenn dann hätte ich das vor dem 3. Versuch gemacht – je nachdem was die Klinik geraten hätte halt.
Aber VOR dem ersten Versuch auf keinen Fall.
So gesehen stimmt das mit "mit Kanonen auf Spatzen schiessen".

Alles Gute

9

Hallo#winke

Meines Wissens macht eine Immunisierung nur Sinn, wenn du schon mehrfach mit den Embryonen von dir und deinem Mann in Kontakt gekommen bist.
Meine KIWU-Praxis empfiehlt das erst nach dem 3. negativen TF.
Es geht ja darum, dass du Antikörper gegen deinen Mann bildest.( einfach ausgedrückt, ist natürlich viel komplizierter) Und diese Antikörper bildet man erst, wenn man auch Kontakt hatte.....
Ich bin mit deiner Geschichte nicht so vertraut, aber wenn ihr jetzt erst vor der 1.ICSI steht, macht es glaube ich keinen sinn.
Vetraue in dem Fall mal den Kiwu-Ärzten.

Gruß, Benneta

12

Immunisierung und Immunologie sind auch nicht genau das gleiche. Es gibt auch immunologische Probleme ohne vorherigem Kontakt.

14

http://www.wunschkinder.net/infosammlung/ImmunologischeUndAndereUrsachenFuerFehlgeburten
http://www.wunschkinder.net/infosammlung/ImmuntherapienBeiEinnistungsstoerungen/

10

Hi Lalalie,

also ich habe da auch ne sehr ätzende Erfahrung gemacht... wir haben parallel IVF und ICSI gemacht. Dabei hat sich keine EZ (es waren 8) befruchten lassen, obwohl es nachgewiesen ist das die #schwimmer in der EZ drin waren.

Deshalb meine erste Frage, konnten sie Dir sagen ob die #schwimmer in der EZ drin waren? Das sieht man daran das sich ein zweites Polkörperschen gebildet hat?

Wenn die #schwimmer drin waren, dann würde ich deiner KiWuKl sagen das Du die Immunologie machen willst, denn dann könnte das schon relevant sein? Die Untersuchung ist auch keine Problem, das übernehmen auch die Kassen, sowohl die GKV als auch die PKV. Für die reine Immunologie brauste Kiel auch nicht.

Also liebe Grüße

11

Hallo evilchen
ihr habt eine IVF und eine ICSI parallel gemacht? Ist das so zu verstehen, dass im Labor die EZ geteilt wurden und bei 4 eine ICSI durchgeführt wurde und bei den anderen 4 eine IVF?
Wurde euch das von der KiWu vorgeschlagen und wenn ja, warum?
(Ich habe da noch nie von gehört, darum finde ich das interessant und löcher dich mal mit Fragen ;-) )
#winke
Mella

13

ja, das ist so. Halb-halb.

Top Diskussionen anzeigen