GVnP: Kosten ja oder nein?

Hallo Mädels,

ich hab mal ne Frage an euch. Wir haben letztes Jahr mehrere Zyklen GVnP gemacht ( stimuliert, ES ausgelöst, Utro ). Musste dafür lediglich die Rezeptgebühren der Medis bezahlen. Alles andere wurde von der Kasse übernommen.

Nun haben wir nächste Woche einen Termin in einer neuen Kiwu Klinik, da die alte geschlossen hat.

Hab mich nun vorab schon in Foren mit anderen Frauen ausgetauscht und die erzählten mir das man dort ca. 120 Euro pro GVnP Zyklus bezahlt ( für US, Bluttest usw ). Ich frag mich warum das dort so gehandhabt wird, wenn es doch eigentlich komplett von der Kasse übernommen wird???

Zahlt ihr auch irgendwelche Gebühren? Sollte ich vlt mal bei der KK nachfragen?

lg

1

Wir machen auch GVnP und sind in Würzburg in der Kinderwunschpraxis. Ich muss lediglich die Rezeptgebühren bezahlen.

Die Ultraschalltermine nehme ich bei meinem Frauenarzt war, da wir 100 km einfach von Würzburg entfernt wohnen. Aber auch dort muss ich nichts für den Ultraschall bezahlen. Das ist aber auch unterschiedlich. Einige Ärzte hier in der Umgebung verlangen für den Ultraschall ca. 35 € pro Quartal.

Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen :-D.

2

Ich kann nur nicht nachvollziehen warum ich in einer Praxis nichts zahlen musste und auf einmal gleich 120 Euro. Wenn es grundsätzlich so wäre dann ist es ja auch in Ordnung, aber eine Klinik macht es so, die andere so. Das kann ich einfach nicht verstehen. #kratz

6

Kann ich absolut verstehn! Aber ich hab schon des öfteren gehört, dass die Preise in den Kinderwunschkliniken total unterschiedlich sind. Auf welcher Grundlage das basiert, weiß ich leider nicht.

3

Hi,

ich habe auch nur die Rezeptgebühren bezahlt, für die Untersuchungen/Bluttests etc. musste ich nix zahlen.

LG
Maggy

4

huhu,

also ich musste auch nur die rezeptgebühren bezahlen!

leider ist es wirklich so, dass manche ärzte für die us geld verlangen. und da kann man leider auch nichts dagegen unternehmen es sei denn eine andere klinik suchen.

ich persönlich habs zum glück noch nicht gehabt, aber schon sehr oft hier davon gelesen.

alles gute
lg natalie

5

Aber hat man da denn keine Möglichkeit was gegen zu machen? Es kann doch nicht sein das die von der KK das Geld für den US usw ja bekommen und dann nochmal Geld von mir dafür nehmen?! Das kann doch nicht rechtens sein oder?

Mich ärgert der Gedanke für etwas Geld zu zahlen was eigentlich nicht bezahlt werden muss. Ist ja was anderes als ne IUI, IVF usw.

7

Guten Morgen,

ich habe die Erfahrung leider auch schon machen müssen. Bevor wir begonnen haben, mussten wir uns 3 Kliniken anschauen.

In einer erzählte man mir, das GV n Plan nur mit CLOMIFEN von der KK bezahlt würde - was völliger quatsch ist!
In der nächsten wollte man mir GV n Plan komplett ausreden, und mich direkt zur IUI bringen. (Unser SG ist jedoch spitze)

Jetzt in der Klinik in der ich bin, lief alles ohne Probleme, nehme meinen US beim niedergelassenen Frauenarzt wahr und fahre nur 1-2x im Zyklus in die Klinik. Alles andere läuft telefonisch.

Aber auch hier wurde mir anfangs gesagt, das man ab den 3. Ultraschall im Quartal jeweils 25€ pro Schall bezahlen müsste. Das wäre keine Kassenleistung.

Finde das auch eine Frechheit von den Kliniken und verstehe nicht ganz wie die sich das erlauben können.

Ich habe dazu, und auch zu den o.g. Punkten GV n Plan nur mit Clomi etc schon mit der KK telefoniert. Leider wollen die davon nichts wissen, und antworten nur, die Ärzte wissen schon, was sie mit der Kasse verrechnen können und was nicht. So dreht man sich dann im Kreis.
Daher nützt meiner Meinung leider wirklich nur, Klinik wechseln. Und hoffen das es andere nach Vorschrift machen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen