Bezahlen wir viel zu viel für Puregon?????HILFE

Hallo zusammen,

ich bin heut sehr deprimiert.

Seit letzen Samstag spritze ich mir Puregon.Habe eine Ampulle mit 600 und eine mit 300 Einheiten bekommen.
Nun sind beide fast leer.Habe heute deshalb ein neues Rezept in der Kiwu bekommen.
Bin dann gleich in die Apotheke und mußte dort schon wieder so viel Geld lassen (315 Euro!!!)
Als ich vorletzte Woche bereits das erste Mal alle Medikamente geholt habe,habe ich schon knapp 450 Euro bezahlt!!!!!

Ist das alles so richtig???

Bin total verunsichert.
Bezahlen wir zuviel???
Was habt ihr so für Kosten gehabt?

Bei uns soll eine IUI gemacht werden.(die uns auch nochmal Geld kostet)
Habe zu dem Puregon auch noch Orgalutran bekommen.


Freue mich über Ratschläge/Info etc.

Danke schon mal im vorraus.

1

Hallo,

also ich habe damals für insgesamt 900 Einheiten Puregon (eine 300er und 600er Ampulle) um die 600 € gezahlt. Da ich privat versichert bin, muss ich in der Apotheke zunächst die kompletten Kosten für die Medikamente zahlen und kann es erst später bei der Krankenkasse einreichen.
Wie ist das denn bei dir? Waren die 450 € die kompletten Medi-Kosten? Dann finde ich das nämlich gar nicht so viel.

Liebe Grüße und viel Glück für euren Versuch!
Karnia

2

Seit ihr Selbstzahler? Wenn ja, dann informiert euch doch nächstes mal über die Auslandsapotheken. Zum Beispiel Frankreich oder Holland.

Da könnt ihr einiges einsparen.

3

Hallo,

also ich bin gesetzlich krankenversichert (AOK) und mein Mann ist bei der Bundeswehr (freie Heilfürsorge).

Meine Krankenkasse hat 3 Behandlungen genehmigt und übernimmt die Hälfte der Kosten.

Was mich aber sehr verwirrt ist die Tatsache das man uns in der Kiwu gesagt hat das die Behandlung (inklusive Medikamente) um die 500 Euro liegt?!
Ist doch komisch,oder?
Wir sind ja jetzt schon bei knapp 750 Euro!!!

Das versteh ich nicht.....

4

Wir haben für die Medis knapp 700€ bezahlt und hab aber nur 8 Tage stimuliert.

weitere Kommentare laden
8

Hallo,

wir sind Selbstzahler, weshalb ich mir die Medis in Frankreich besorgt hab. Dort hab ich für eine 900er Ampulle rund 363 Euro und für eine 600er rund 248 Euro bezahlt.

Leider musste ich noch zwei Tage länger stimulieren als gedacht, weshalb ich mir kurzfristig noch eine 600er in der hiesigen Apotheke besorgen musste. Die hat mich schlappe 366 Euro #aerger gekostet, also fast 120 Euro mehr.

Was die Gesamtkosten angeht, kann ich nichts zu sagen, da es bei uns eine ICSI war, wo ja deutlich höher dosiert wird.

Ich finde die Preisunterschiede zwischen Deutschland und z.B. Frankreich schon enorm und die lassen sich auch nicht mit den unterschiedlichen Mehrwertsteuersätzen erklären. Fühle mich schon ziemlich abgezockt...zumal es sich oftmals auch noch um in Deutschland produzierte Medikamente handelt.

LG Josie #blume

9

Frag mal nach nem Reimport. Bringt nicht die Welt, aber etwas billiger wird es schon.

10

Hallo,

ich hab das Gefühl, du zahlst die Medis komplett? #kratz Wenn die KK 3 stimulierte Versuche zu 50% zahlt, dann müsst ihr in der Apotheke auch angeben, dass ihr nur 50% zahlt. #schock

Auf jeden Fall solltet ihr jetzt die KK anrufen und melden, was ihr schon bezahlt habt, damit die euch die Hälfte wieder zurückzahlen. #pro Bzw. sagen, wie das mit der Apotheke jetzt läuft. Ich hoffe, ihr habt die Rechnungen noch.

#blume LG nigna

Top Diskussionen anzeigen