Frage wegen AMH Wert

Hallo Ihr Lieben,

bei wem von Euch wurde denn der AMH Wert schon mehrfach bestimmt und wie schnell ist er gesunken?

Ich hatte letzten Oktober (im Alter von 33 Jahren) einen AMH von 3,2. Schön, ein prima Wert, ich war zufrieden. Aussage meiner Ärztin: sie werden wohl eher später als früher in die Wechseljahre kommen. Trotzdem bei zwei ICSIs relativ kleine Eizellausbeute, bei der ersten ICSI 6 Eizellen, bei der zweiten ICSI 4 Eizellen.

Daher habe ich vor 2 Wochen im KiWuZe darum gebeten, dass der AMH zu meiner Beruhigung nochmal genommen wird. Ergebnis: AMH von 1,3. Aussage der Ärztin: kein Grund zur Panik aber wir sollten schon dranbleiben.

Ist das normal, dass dieser Wert so schnell sinkt? Geht das jetzt weiter in dem Tempo? War das gleiche Labor, nehm ich an. Bin gerade echt sehr geneigt, den Wert nochmal irgendwo anders bestimmen zu lassen.

Nebenbei noch eine andere Frage zu Schilddrüse: mein TSH ist bei 1,1 - also in Ordnung. Die TPO Antikörper aber bei 700 (habe Autoimmunerkrankung der Schilddrüse). Meine Ärztin meint, außer L-Thyroxin erhöhen kann man nix machen, ich soll trotzdem in 3 Wochen mit dem nächsten Versuch anfangen. Kortison oder so sei nicht nötig. Was habt ihr denn so für Aussagen zu den Antikörpern gehört? Ist ja wohl tatsächlich nicht klar ob die bei Kinderwunsch echt ein Problem sind, aber ich bin etwas verunsichert...

Über Eure Antworten würde ich mich sehr freuen:-)

Liebe Grüsse

Alioscha

1

huhu ,

also ich kann die drüber nicht viel sagen...
hab jetzt mal meine blutergebnisse durch gesehen und mir ist aufgefallen ,
das mein wert amh 8,89 ist ...

ist das jetzt zu hoch und was hat das zu bedeuten ..
hab mir noch nie gedanken drüber gemacht bis ich jetzt deinen beitrag gelesen habe...

buuussii waschmaus

2

Hi Du,

nee, ich glaub Sorgen mußt Du Dir da garnicht machen. Der Wert sagt, dass Deine Eizellreserve noch super top in Ordnung ist. Könnte allerhöchstens auf ganz leichtes PCO hinweisen meines Wissens nach, aber das muss auch nicht sein.

Liebe Grüsse,

Alioscha

8

Ein Wert über 8 ist ein Hinweis auf PCOS.

3

Hallo Alioscha,

ganz wichtig ist, dass die Kontrolle immer im gleichen Labor erfolgt, sonst können da schon mal ganz große Differenzen entstehen.

Gruß Anke

4

Liebe Anke,

danke für Deine Antwort! Leider befürchte ich, dass die Werte aus dem gleichen Labor stammen, wurden zumindest bede im KiWuZe abgenommen und ich nehm schon an, dass das dann auch das gleiche Labor war...

Herzliche Grüsse,

Alioscha

6

Hallo Alioscha,

ich hatte im Januar einen AMH von 0,4 und bin jetzt, im Mai, auf ganz natürlichem Weg schwanger geworden.

Gruß Anke

5

Hi,
was sagte denn die Ärztin zum starken Abfall?
Würde mich auch interessieren.
Bin ja schon älter,
bei mir ist der Wert in 18 Monaten um 0,7 gesunken, jetzt 1,4.
Haben grad bei der ersten IVF auch nur 4 EZ gewonnen und eine schleppende Stimu gehabt.
Die Ärzte sagten nur, sie möchten den Wert über 1,1 haben. Hatte auch schon Angst, demnächst in den Wechseljahren zu sein... Tja,
hoffen wir gemeinsam, dass es "nur" ein blöder Blutwert ist, der unsere Chancen nun nicht drosselt!
LG Tabeya

7

Liebe Tabeya,

ja genau, laß uns gemeinsam hoffen:-)

Ich habe nur mit der Ärztin telefoniert ganz kurz heute. Ich habe sie gefragt ob der Wert auch mal schwanken kann und sie sagte, ja, das käme schon mal vor. Ich war dann auch ziemlich schockiert und habe nicht so genau nachgefragt. Die Ärztin meinte naja, das wird schon alles noch werden. Aber sobald ich demnächst wieder persönlich da bin muß ich nochmal genau nachfragen ob das nicht doch sehr ungewöhnlich ist. Ich mein von 3.2 auf 1.3, das ist doch echt ganz schön viel.

Ich wünsche Dir (und mir), dass wir trotz diesem Wert zwar vielleicht nicht total viele, dafür aber extrem schöne Eizellen bilden;-)

Liebe Grüsse,

Alioscha

Top Diskussionen anzeigen