Hysterosalpingo-Sonographie (Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit)

Hallo,

ich habe in der nächsten Woche einen Termin zur

Hysterosalpingo-Sonographie

da wird mit einem blauen Kontrastmittel geprüft, ob meine Eileiter durchgängig sind.. oMann oMann...

ich hab jetzt schon Angst vorm Ergebnis..

ich habe jetzt vier Monate Temperatur gemessen und eigentlich auch immer zum richtigen Zeitpunkt Bienchen gesetzt.. aber bin nicht SS geworden, ..

habt ihr auch schon eine solche Untersuchung gemacht? Wie läuft das ab??
Danke und lg
gaby

1

Hallo du!


Mir geht es so, dass wir seit 1 Jahr üben, meine Hormonwerte super sind, meine ZBs klasse, und trotzdem hat es noch nicht geklappt.

Ich bin jetzt auch auf der Suche nach einer Klinik, wo ich die Eileiterdurchgängigkeit per Ultraschall testen lassen kann.

Ich glaube, das ist nicht weiter schlimm!
Habe zwar, wie gesagt, bislang ja noch keine Erfahrung darin;-); habe aber eigentlich nur gelesen, dass es undramatisch sein soll.

Dir viel Glück#klee!

LG
juella

2

Hallo,

ich kann von meiner Erfahrung berichten, habe die Untersuchung heute hinter mir gebracht. Es gibt was angenehmeres, aber kann es aushalten.
Mein Ergebnis war heute zum Glück " durchlässig" und mir ist so ein Stein vom herzen gefallen. Probieren jetzt auch den 8 Zyklus und hatte einfach Angst wegen vor OPs, häufiger Zysten usw...... aber jetzt werd ich ein bißchen entspannter an die Sache gehen.


LG

3


Hallo Gaby,

ich habe vor 2 Wochen diesen Eingriff ambulant bei meiner Frauenärztin machen lassen,
und ich habe absolut null gespürt.

Kein Ziehen, kein Zwicken, nicht mal was unangenehmes.

Und bei mir war alles in Ordnung.

Ich drücke Dir die Daumen.


LG
Ina

4

Mein Arzt hat mich an einen anderen Arzt überwiesen, der das als einziger Arzt im näheren Umkreis in seiner Praxis durchführt. Habe gehört, er soll aber auch sehr gut sein ...

Ich bin mal gespannt.

lg
und danke für eure berichte

gaby

5

Hallo,

ich habe diese Untersuchung letzte Woche hinter mich gebracht.Der FA hatte mich schon vorgewarnt, dass es evtl. schmerzhaft sein könnte und mir eine Schmerztablette mitgegeben, welche ich eine Stunde vor der Untersuchung einnehmen solle.Das habe ich gemacht, obwohl ich von mir behaupten würde, dass ich nicht schmerzempfindlich bin.Im Nachhinein würde ich sagen, dass es ohne Schmerzmittel ziemlich unangenehm werden könnte.Erst wird eine Kamera eingeführt, damit die "Spritze" mit dem Kontrastmittel an die richtigen stellen gelangen kann und während des Einspritzens alles genau aufgenommen werden kann.Während dem Einspritzen vom Kontrastmittel wirds ein wenig unangenehm-fühlt sich an, als wenn Du innerlich aufgepumpt wirst..aber dann gehts ganz schnell und Du kannst auch auf den Bildschirm mitgucken(so wars bei mir).Bei mir hats insgesamt 15 min. gedauert.ES sind bei mir einwandfrei, aber dafür wurde festgestellt, dass meine GM nach rechts verschoben ist.
Ich bin schon über ein Jahr dran mit positiven ESTest und GV zu diesen Zeitpunkten..leider bisher kein positiver SSTest .

Wünsche Dir alles Gute,
LG Kerstin

Top Diskussionen anzeigen