Verhalten nach der ICSI

Hallo Leute!
Wer hatte schon eine (positive) ICSI und kann mir sagen, wie man sich danach verhält? Was darf man machen und was nicht?
Ich stehe im Berufsleben mit drei Schichten und daher sagte meine Professor, der die Bandlung durchführtf, dass er mich gerne für eine gewissen Zeit krankschreiben möchte. Ist das der STandard oder liegt das echt nur an meinem Job?
Ich habe grosse Angst den kleinen Stern wieder ziehen zu lassen, nus weil ich mich etwas falsch benommen habe oder nur Kleinigkeiten falsch gemacht habe. Ich denke eine SS nach einer ICSI ist doch was anderes als eine natürliche SS, oder?
Danke für eure Hilfe!!!!#huepf #blume
LG Melanie

1

Im Prinzip ist es nix anderes, als eine natürliche Schwangerschaft, zumindest wenn der befruchtete Embryo in deiner Gebärmutter ist. Klar haben wir vorher größeren psychischen Stress und auch nachher mehr Kosten, aber im Prinzip ist es, wenn es dazu kommt, eine normale Schwangerschaft.

Mein Arzt hat zu mir gesagt, ich solle mich benehmen und genießen wie immer!
Letztendlich muss es jeder für sich entscheiden, ob er mehr zurück steckt oder nicht. Mein Arzt schreibt auf Wunsch auch krank, ist aber kein Muss!


LG
Hasi

2

Hallo,
also eine Schwangerschaft nach einer ICSI ist nichts anderes als eine natürliche Schwangerschaft. Aber man macht nichts falsch die zwei Wochen nach der Punktion einfach mal auf Ruhe zu schalten. Ich habe mir die Woche nach der Punktion frei genommen, wurde aber auch krankgeschrieben (man fragte mich). Und die zweite Woche nach der Punktion habe ich nur ein paar Stunden gearbeitet. Die ICSI war erfolgreich. Ob es nun wirklich daran lag, dass ich zu Hause war? Glaube eher nicht, aber gerade die zweite Woche hatte ich doch mit den Wirkungen der ganzen Medikamente zu kämpfen - da war es nicht schlecht die Ruhe zu haben.

Viel Erfolg. anke

3

hallo,ich hatte eine positive IVF aber die ss ist die selbe.ich würde ruhiger tretten,wenn es dir angeboten wird,tus doch.bei uns hat es sich damals ergeben das ich mir die letzte spritze nach der behandlung abgeholt habe und gleich an die see gefahren bin.also hatte ich erholung,und die brauchte ich auch.ich sollte dann später zum ss test kommen,ging aber nicht da ich im urlaub war und dann ne woche später wurde ich positiv getestet.hoffe du kannst folgen.

lg jessi

4

Hallo Melanie,
wie meine Vorschreiberinnen auch bin ich der Meinung dass eine Schwangerschaft nach Icsi mit einer natürlichen Schwangerschaft zu vergleichen ist.
Bei meiner ersten Icsi (Positiv, vor zwei Jahren) habe ich in der Woche wo Punktion und Transfer stattfand Urlaub genommen. Die Ruhe hat mir gut getan. Ich glaube aber nicht dass es daran lag. Insgesamt habe ich es aber mit allem ruhiger angehen lassen, ich habe keinen Alkohol und Kaffee getrunken, keinen Sport gemacht und mich viel ausgeruht.

Jetzt bin ich in meiner zweiten Icsi, leider ist mein Baby vor 3 Monaten nach schwerer Krankheit gestorben, und werde wieder versuchen mich so viel es geht auszuruhen. Urlaub kann ich diesesmal leider nicht nehmen. Krankschreiben lassen möchte ich mich nicht, mein Chef weiß über die Behandlung bescheid und ich finde er nimmt schon sehr viel Rücksicht.

Tu alles was Dir gut tut. Viel frische Luft und gesunder Ernährung. Ich glaube wenn es Dir gut geht sind das gute Voraussetzungen dass es Deinen Krümelchen auch gut geht.

Viel viel Glück.
Dani mit Ben im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
www.ben-sternenkind.de

5

Hallo,

die Krankschreibung liegt nicht nur an Deinem Job.
Zwar ist eine SS nach ICSI eine normale, aber grundsätzlich ist die Punktion eine Operation und daher ist man gut beraten, danach ein paar Tage sich zu schonen.

Gruß lucccy

Top Diskussionen anzeigen