IUI - Utrogest - Anzeichen oder Nebenwirkungen?

Hallo zusammen,
ich muss leider etwas ausholen, sonst wisst ihr nur die Hälfte und könnt evtl nicht richtig Antworten.

Also - KiWu seit 6 Jahren, nachdem die Ärzte alle gegen eine IUI waren haben wir es gelassen. Aber allein komt man nicht weiter, also noch einen letzen Versuch und wieder in der KiWu gelandet. Diesesmal beim Chef und der meinte, was seine Kollegin damals machte ( uns ablehnen für eine IUI) war nicht ok und er startete die IUI.
Bei mir ist alles TOP. Hormonstatus, Tempikurve, ES uns Zykluslänge vorbildlich. Eileiter sind durchgängig usw. Mein Mann ist aber fast unfruchtbar. Da ich/ wir keine Icsi wollten, bleibt uns nur die IUI, zumal hier die Nebenwirkungen geringer und vorallem die seelische Belastung kleiner ist. (liegt ja schliesslich nicht an mir, warum soll ich mich dann zuballern lassen von medies, wenn es auch sanfter ginge?)

So, also erstmal Clomifen bekommen, danach Ethinylestradiol. Folikel 5 sichtbar und 3 davon in "brauchbarer" Größe (+-2cm am ZT 10). Gebärmutter sehr gut aufgebaut. Meine Tempi im Schnitt bei 36,6 - auch ohne Clomifen. Das ist auch normal bei mir. Auf jedenfall liegt sie nach dem ES immer über 37°. Ich habe weder Schilddrüsenüber - noch unterfunktion.
Nach der IUI musste ich dann Utrogest 3x1 nehmen, mein Progesteronspiegel ist aber auch immer sehr gut in der 2. ZH.
Nun habe ich natürlich neben dem ziehe, drücken und spannen im Unterleib auch leichte Anzeichen wie Übelkeit, Stimmungsschwankungen. Das kann ja alles vom Utrogest kommen. Aber was ich sehr komisch finde: 1 Woche nach der IUI steigt meine tempi nocheinmal weiter an. Ist das normal?
Ich weis das utrogest die Tempi hochhält, aber ich konnte bisher nichts finden, das die Temperatur nocheinmal zusätzlich ansteigt. Die Temperatur war seit der IUI bei 37,1. Nun ist sie seit Samstag aber hoch auf 37,2 und bleibt da auch.

Kennt das eine von euch?

Meine Tempkurve war bisher immer so, das sie leicht Treppenfömig anstieg nach dem ES und hat dann etwa am 3. tag nach dem kurzen absinken vor dem ES, ihren Höhepunkt erreicht. Sie blieb dann auch sehr konstant und hat einen einmal erreichten Höhepunkt nicht überschritten . Dieser Hochpunkt war dann meist die höchste Temperatur max 4 tage nach dem ES. In diesem Zyklus müsste das dann also 37,1 gewesen sein.

Der Test ist auch erst für den 7.9 angesetzt ES/IUI+17 aber ich bn schon langsam etwas durcheinander.

1

Hallo,

was die IUI betrifft - da habe ich keine Ahnung (aber ich vermute, daß es jetzt wohl auch auf uns zukommen wird).

Ich nehme Utrogest bereits seit vielen Monaten. Anfangs habe ich nebenbei noch eine Tempikurve geführt. Da ich eine GKS habe, steigt bei mir die Tempi erst ab ZT 18 (ES an ZT 15) langsam an. Bei Utrogesteinahme ist sie gleich nach Einnahme angestiegen und dann ab ZT 18 (wenn mein Körper also selbst 'arbeitet) nochmals.
Druck im Bauch habe ich immer, Übelkeit, Stimmungsschwankungen, Brustspannen und so weiter auch.
Insofern könnte es schon vom Utrogest sein (ich nehme 1x2 ab ES).

Aber, da ich mich ja mit der IUI nicht auskenne, kann es natürlich auch sein, daß es geklappt hat.....
Schließlich reagiert ja jeder Körper anders auf Utrogest.

Ich drücke Dir die Daumen, daß Dein Körper Dir nichts falsche vorspielt.

LG

4

Hallo

mm also, eine tempianstieg nach trogest konnte ich bei mir nicht feststellen :) eher nach der einnahme von Clomifen und als die 3 ersten Foli's entdeckt wurden.
Nach Utrogest ist si eher sogar nochmal abgefallen.
Mein ES ist meist eher und die LH-Test springen ab Tag 10 an, und der ES ist dann meist am Tag 12.. gewesen. Hier wäre bei meiner templurve auch ein Anstieg zu sehen - also am tag 12.. danach konstant trotz Utrogest.

Alles sehr suspekt.

Ich drück dir die Daumen und wenn ihr eine IUI macht, viel Erfolg! Denn wenn die Spermies gesund sind, sollte das ganz gut klappen :)

5

Hallo

mm also, eine tempianstieg nach Utrogest konnte ich bei mir nicht feststellen :) eher nach der einnahme von Clomifen und als die 3 ersten Foli's entdeckt wurden.
Nach Utrogest ist si eher sogar nochmal abgefallen.
Mein ES ist meist eher und die LH-Test springen ab Tag 10 an, und der ES ist dann meist am Tag 12.. gewesen. Hier wäre bei meiner templurve auch ein Anstieg zu sehen - also am tag 12.. danach konstant trotz Utrogest.

Alles sehr suspekt.

Ich drück dir die Daumen und wenn ihr eine IUI macht, viel Erfolg! Denn wenn die Spermies gesund sind, sollte das ganz gut klappen :)

weitere Kommentare laden
2

Huhu

Mach doch zu deiner (un)Beruhigung an +14 einen Test zuhause, da sollte ein 10er Test eigentlich sicher anzeigen.

Ich drück dir die Daumen, LG Tina

3

Hallo Tina

ja, daran habe ich auch schon gedacht, aber auch das sind noch 4 Tage :(
Aber immerhin keine 8 mehr - und so könnte ich mir ein paar tage hoffen vieleicht ersparen, sollte der test dann doch negativ sein, was ich aber nicht hoffe!

9

Noch 2 Tage, ich drück dir die Daumen #pro#pro

Top Diskussionen anzeigen