Wer hat Erfahrung mit Fremdsperma?

Hallo,

mein Mann und ich können auf natürlichem Wege keine Kinder zeugen, da mein Mann zeugungsunfähig ist. Jetzt haben wir uns nach langem hin und her dazu entschieden es mit Fremdsperma zu versuchen. Da unser Kinderwunsch sehr groß ist.
Hat damit jemand Erfahrung?

LG

1

Wir!!!

Es sollte ein wohlüberlegter Schritt sein. Es ist moralisch mit vielen Fragen verbunden. und es ist ein sehr teurer Schritt, da wirklich alle Leistungen privat gezahlt werden müssen (in Deutschland).

Eine erste Not IVF (völlig überstimulierte IUI) hat uns mit allem ca. 5000€ gekostet. (Samenspende, Medikamente, Behandlung, Notarvertrag (in NRW Pflicht) etc.

ABER... es ist eine Option und die Möglichkeit ein eigenes Kind zu haben.
Zitat unseres Arztes: Wenn Sie in 5 jahren mit Ihrem Kind unter dem Weihnachtsbaum sitzen, dann ist es völlig egal..."


Das ist unsere Hoffnung.

Nun bin ich im 2 Stimuzyklus und ich freu mich auf eine IUI mit unseren "Kindern" ;-)


2

wir auch, können auch keine Kinder auf anderen Weg bekommen. 2x ICSI ohne Befruchtung. Nun eine IVF in Wiesbaden machen lassen mit Fremdsperma. Und.... wurde schwanger, habe aber nach 4+6 bzw 5.Woche Blutungen bekommen, jetzt nicht mehr schwanger. Ärztin sagt, nun wissen wir wie wir Sie schwanger kriegen, der Körper übt. Im Oktober gehts wieder los.
Haben viel weniger dafür bezahlt als für die ICSIs. 2000Euro einmalig und für jede weitere Behandlung bis Kind jede weitere IVF 150,00Euro. Ja , Notar auch waren nur 60Euro, recht günjstig weil er mit Praxis wohl zusammenarbeitet. Das ist wichtig zur Absicherung dass dem Vater keiner etwas nehmen kann und dem Spender nichts widerfährt.
Es wird auch im Umfeld keiner erfahren, da der Spender so ähnlich aussehen wird wie dein Mann und nur die Ärztin weiss wer es ist. Alles Gute bleibe gerne in Kontakt

4

Hallo mitherz,
ich wünsche dir für deine nächste Behandlung ganz ganz viel Glück und hoffe, dass es klappt. Es tut immer wieder gut sich mit anderen auszutauschen die auch in dieser Lage sind, man weiß, dass man dann nicht alleine ist. Wir müssen auch einmalig 2.100 Euro zahlen und dann nur noch geringe Beträge. Wir haben am Montag wieder einen Termin zur Untersuchung und da werden wir dann erfahren, ob es schon einen geeigneten Spender gibt für uns.

Hoffentlich, obwohl ich weiß, dass es ganz viel Glück benötigt, dass es beim ersten Mal gleich klappt. #blume

3

Hallo,

du bist nicht alleine damit. Es gibt auch einen Club hier, donogene Insemination. Schau doch mal rein :-D

Top Diskussionen anzeigen