Arbeiten oder Krankschreibung nach kryotransfer?

Hallo, im August machen wir unsere erste Kryo. Nun würde mich einfach mal interessieren ob man nach dem Transfer krank geschrieben wird oder direkt wieder arbeiten gehen kann? Ich bin im Verkauf tätig.
Danke schonmal für eure Antworten:-)

1

Hallo!

Also ich weiß nicht wie es nach einem Kryo TF ist, aber ich war ab Punktion 14 Tage krank geschrieben. Die erste AU ging bis zum TF und dann haben sie mir für die ganze Woche noch eine AU ausgestellt und mir absolute Ruhe und liegen "verordnet". Ich habe mich bis aufs Waschen und Pipi machen auch daran gehalten.
Und was soll ich sagen: Habe am Do. einen positiven BT gehabt. Ob das an den guten Ausgangsvoraussetzungen lag, am Liegen oder an was auch immer vermag ich nicht zu sagen, aber ich würde es immer wieder so machen. Ich habe aber auch hier schon oft gelesen, dass andere KIWU Praxen die Frauen wieder arbeiten schicken und sie alles so weiter machen sollen wie immer, bis auf Leistungssport, schwer heben etc. Aber wenn du im Verkauf tätig bist, dann hast du doch wahrsch.auch mit Heben zu tun, oder?

Besprich das im Vorfeld mit deine Praxis und sag deine evtl.Bedenken.

Ich wünsche dir für deinen weiteren Weg alles Gute und gaaaanz viel Glück.

LG
Bianca

2

Hallo rosenrot,

ich würde mich krankschreiben lassen für die zwei Wochen. Man soll ja trotzdem nicht den ganzen tag liegen, aber ein bißchen ruhe in den zwei wochen ist bestimmt gut. Habe gerade eine postives ergebnis bekommen nach meiner Kryo.

LG Kira

3

Hey

also ich denke das kann man nicht pauschal sagen.
Nach Kryo war ich bisher 1 Tag krank geschrieben, nach Punktion war ich einmal 1 Tag und bei der 2. Punktion gar nicht krank geschrieben.
Warum auch wenn man sich gut fühlt?!
Man soll sein Leben normal weitergehen lassen, meiner Meinung nach macht man sich nur noch mehr Gedanken zum Kiwu ob alles gut geht und so.

Also ich denke wenn man gesundheitlich angeschlagen ist ist eine krankschreibung völlig in Ordnung.
Wenn man sich aber gut fühlt sollte man doch einfach arbeiten gehen.

Es ist nicht nachgewiesen lt. den Studien, dass eine Krankschreibung eine Einnistung fördert.
Alles Gute
#hicks
LG Nadine

4

Also bei der ICSI war ich erst 3 Tage krank geschrieben(bis zum Transfer) und dann noch den rest der Woche, aber nur weil es mir nicht gut ging, ansonsten hätte ich arbeiten gehen laut Klinik. Sie haben dann nur gesagt ich soll "nicht schwer heben", aber konnten mir nicht genau sagen wieviel ich genau heben darf, im Verkauf hat man ja durchaus auch mit schwereren Dingen zu tun..
Na dann müssen das halt meine Kolleginnen für mich machen;-)

5

Hallo,

im Verkauf solltest du dich krankschreiben lassen.
Generell würde ich nach dem Beruf gehen:
Wenn du Stress hast, viel stehen oder körperlich schwer arbeiten muß, glaube ich nicht, daß das förderlich für eine Einnistung ist.
Nicht umsonst werde viel im Urlaub schwanger.

Viel Glück, daß es klappt
nili

6

Ich sehe keinen Grund, warum man sich nach einer Kryo krank schreiben lassen sollte.
Ist mit einer ICSI nicht zu vergleichen, da man keinen operativen Eingriff vorher hatte.

7

ich denke man kann da ganz normal arbeiten ... mximal den tag selber krankschreiben lassen, wenn man extrem ruhig haben will (aus eigenem gewissne, sicher nicht wegen den krümelchen)

8

Hallo, also ich war am Anfang nur nach der Punktion für 1 oder 2 Tage krankgeschrieben. Weil aber so ein Transfer, bzw. die Zeit danach, ganz schön an den Nerven zerrt, hat man mich ab der 2. Behandlung ab Punktion bis Transfer und noch paar Tage länger krankgeschrieben.

9

Hallo Rosenrot,

diese Woche habe ich Transfer (Kyrozyklus) und ich bin ebenfalls im Verkauf tätig.

Ich habe meinen Urlaub jetzt so gelegt, dass ich mich nach dem Transfer viiiiiiiiiel Ruhe gönnen kann. #gaehn . Soweit ich weiß, bist im Kyrozyklus nicht krankgeschrieben!

LG
schnuggi#blume

10

Hallo,

eigentlich gibt es keinen Grund für eine Krankschreibung, wenn alles gut verläuft. Klar solltest du keinen Marathon laufen, aber normal arbeiten geht super. Ich steh auch viel in der Arbeit und nach meiner ICSI war ich nur einen halben Tag nicht in der Arbeit, als die Punktion war. Wir haben ganz normal weitergemacht und versucht, möglichst nicht daran zu denken, was im normalen Alltagstrott einfach am besten geht. Ich hab auch etwas Sport gemacht, halt nicht zu heftig, also kein Reiten oder Joggen die ersten zwei, drei Tage... und so hat es auch geklappt. Mein Prof hat gesagt, je unverkrampfter man die ganze Sache sieht, desto entspannter ist auch der Körper und desto eher klappt es auch. Genau so wars dann :-)


Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und viel Glück!!!
LG

Top Diskussionen anzeigen