geschlecht icsi

hallo
ich hatte ja heute morgen punktion und wir haben uns schließlich für einen blastozystentransfer entschieden (eher spontan wegen wochenende) .... hab heute so ein bißchen was drüber im netz gelesen und stoße immer mehr auf die aussage, dass man bei ner ivf oder icsi das geschlecht mitentscheiden könnte - konntet ihr das? wurdet ihr gefragt? habt ihrs angesprochen?
bei uns wärs jetzt ja eh zu spät - würde mich nur interessieren!?!
grüße

1

Hallo zurück,
ich glaube nicht, dass es in Deutschland erlaubt ist?!? Also wir wurden auch nicht gefragt und um ehrlich zu sein, wäre es mir auch egal!
Soweit ich weiß, gibt es zwar theoretisch die Möglichkeit, aber praktisch nicht.... #kratz

Dir alles Liebe für den TF!

3

ich dachte auch, dass es nicht erlaubt sei, darum hab ichs gar nicht erst angesprochen ... aber wenn man das so googlet, scheint das nicht immer so praktiziert zu werden (blöd- zu spät gegooglet ;-))

2

Also, wenn Dujetzt noch den wunsch nach einem bestimmten Geschecht hast bin ich erstaunt über soviel gelassenheit!

5

natürlich hab ich den wunsch nach einem bestimmten geschlecht - aber irgendwie hatte ich bislang gedacht ich "muss nehmen was kommt" .. hattest du denn "mitspracherecht"?

9

Ich glaub ich hab mir so ca 6 Monate nach absetzen der Pille gedacht, das ein Mädchen toll währe...
Aber, mitlerweile spielt das für mich wiklich keine Rolle mehr.
Mädchen, Junge, Eines, Zwei, Drei, hauptsache wir können eine Familie werden.

weitere Kommentare laden
4

Hallo!

Also ich denke auch dass die Medizin schon soweit ist, aber nach unseren Gesetzen soll das nicht erlaubt sein. Mein Arzt hat mich auch nicht darauf angesprochen und mir ist es sch.... egal. Habe mir darüber auch gar keine Gedanken gemacht. Wir wünschen uns ein gesundes Baby ob mit oder ohne Schniepel ;-)

Ich wünsche dir für deinen weiteren Weg alles Gute und viel Glück.

LG
Bianca #herzlich

7

ok ... also die fragen offenbar nicht ;-)
danke

6

http://www.gesetze-im-internet.de/eschg/__3.html

8

ich fragte nicht wie es rechtlich ist (das weiß man ja), aber wie es gelebt wird ist ja was ganz anderes!

10

ich bitte dich...du glaubst nicht im ernst, dass ärzte so was machen würden und ggff ihre zulassung verieren und/oder in den knast wandern...

weitere Kommentare laden
20

a) ich glaub's nicht
b) nach deinen Antworten, frag ich mich, ob es wohl doch nicht so gaaanz egal wäre?

Wir wünschten uns ein 2. Mädchen, waren etwas geknickt, als es ein Jungenouting gab (rein praktische, NICHT emotionale Gründe) und sind nun überglückliche Eltern von einer Tochter und einem süßen kleinen Racker!

Wenn man ne Weile geübt hat, wird das Geschlecht sowas von nebensächlich...

Klar, es gibt Unmengen Mädchenzeugs zu kaufen, für Jungen dagegen recht wenig. Mittlerweile bin ich aber heilfroh, das ich nicht noch einmal durch die Rosa-Glitterzeit muss!

Von daher, hat alles so seine Vor- und Nachteile.

22

nein es wäre nicht "völlig" egal - das geben wir doch zu! und ich denke dass die meisten, die das nicht zugeben, sich oder die andern einfach belügen

aber darum gehts doch überhaupt gar nicht!!!

ich wollte nur wissen, ob in eurem kiwus bei ner icsi nachgefragt worden ist, ob ihr ne präferenz habt - mehr nicht!

25

Wie Du an den Antworten der anderen auch ablesen kannst, ist das für die meisten belanglos.

Wir wünschten uns ein 2. Mädchen, weil die ganzen Sachen/Spielzeug noch vorhanden waren und auch ein Kinderzimmer besser gleichgeschlechtlich gestaltet werden kann.(ich bin nicht der Auffassung das ein Neugeborenes bereits ein eigenes Zimmer braucht und Geschwister nicht eines zusammen haben sollten)

Wünsch Dir erstmal ne SS, danach kannste Dir ein Geschlecht wünschen und hast ne 50% Chance das richtige zu erwischen :-p

26

hallo


bin doch sehr erstaunt über diese diskussion und kann es mir nicht verkneifen auch etwas dazu zu sagen.


vorweg wir sind ivf kandidaten.

das es in deutschland die geschlechtsauswahl verboten ist befürworte ich sehr. der druck bei so einer behandlung ist schon hoch genug und da muss man sich auch nicht mit sowas belasten. man kann froh, daß es diese möglichkeit gibt und wenn man sich püberhauot sowas leisten kann.


es gab mal vor einiger zeit eine kiwudoku mit einem paar aus england. die hatten glaube ich 3 jungs. sie wünschten sich so sehr ein mädchen. sie gingen nach spanien und liessen dort nach einer icsi die blastos selektieren. die frau bekam ein blasto"mädchen" eingesetzt. der transfer war erfolgreich und sie wurde schwanger. die schwangerschaft endete in einer fehlgeburt und im nachhinein sagten sie sich: scheiß auf das geschlecht. das paar hatte eingesehen, daß man nicht zu sehr in die natur eingreifen sollte.

sollte ein arzt bzw. eine klinik eine selektierung in deutschland vornehmen ist sie für mich nicht seriös und ich würde mich schnell von denen distanzieren.


sei froh, daß es die möglichkeiten (iui,ivf, icsi, kryo) gibt, feue dich dann, wenn der transfer von erfolg gekrönt ist und deinen krümel später in den armen halten kannst.

es ist völlig unwichtig welches geschlecht der wurm hat. hauptsache er/sie ist gesund.


alles gute für dich


lg nadine mit #stern nach 1 IVF

27

Hallöchen,

mensch, dann sind wir uns ja vielleicht über´n weg gelaufen;-) war heute morgen zu meiner dritten IUI.
Beim Chef persönlich, und er war voll lieb und freundlich und hat noch ewig mit mir gequatscht.

Na dann drücke ich uns beiden mal ganz fest die Daumen

LG

28

wir waren heute morgen ganz früh da - 6.30 - gegangen so halb 9 ... auch cheffe persönlich - wann warst du?
dann können wir ja zusammen hibbeln :-D sozusagen gleichzeitig nervös beim bt :-)

29

wir waren so zwanzig nach acht da, für ca ne halbe stunde.
Ich war dann erst um 10 fällig ;-))

Na dann#pro#pro

und ganz viel #klee#klee#klee#klee#klee#klee für uns beide

#herzlich

weiteren Kommentar laden
30

also ich hatte 3 ICSIs und insgesamt 4 Transfers (einmal waren Kryos dabei). Uns hat der Arzt nie gefragt, welches Geschlecht wir wollen. Ist mir auch neu, dass man das angeblich vorher festlegen kann.

Ich hatte insgeheim immer einen Mädchenwunsch. Als beim US dann ein Junge draus wurde, war mir das aber sowas von egal. Ich habe soviel Geld und psychische Belastung in all diese Behandlungen gesteckt, da wäre es m. M. nach vermessen auch noch ein Wunschgeschlecht zu haben.

Das es nun aber doch ein Mädchen wird, freut mich natürlich sehr.

Top Diskussionen anzeigen