Abbruch während der Stimulation

Hallo,
wir müssen wegen OAT III eine ICSI machen und zu allem Überfluss habe ich auch einen sehr niedrigen AMH-Wert.
Leider haben wir den ersten Versuch am Freitag (10. Spritzentag der Stimulation) abbrechen müssen, da nur ein normal entwickelter und ein sehr kleiner Follikel zu sehen waren. Außerdem war die Schleimhaut nicht besonders gut (vor der Behandlung immer prima).

Nun zu meiner Frage: hat noch jemand etwas ähnliches erlebt? Kann das lange Protokoll (Deca 0.1 ab 21. ZT) etwas damit zu tun haben und waren die Ergebnisse bei einem anderen Protokoll dann besser?

Mein erster Gedanke war "das war´s dann wohl" :-(. Nachdem ich gestern ein paar Stunden hier im Forum verbracht habe, bin ich nicht mehr ganz so mutlos.
Könnte trotzdem ein paar aufbauende positive Erfahrungsberichte gebrauchen.

Liebe Grüße, Mieze206

1

Hallo,

meine Schwester (41 Jahre) hat auch einen sehr niedrigen AMH-Wert und schlechte Hormonwerte. Das SG ihres Freundes ist aber sehr gut. Sie hat insgesamt 3 IVF-Versuche hinter sich. Beim ersten hatten sich bloß zwei Follis entwickelt (Stimu 225 E über 8 Tage), zwei EZ konnten entnommen und eine befruchtet werden. Der zweite Versuch musste abgebrochen werden, weil es wieder nur 2 kleine Follis gab und sie sie nicht wegen zwei unreifer Follis einer Punktions-OP unterziehen wollten. Beim dritten Versuch (Stimu 300 E über 10 Tage) konnte nur eine EZ gewonnen und befruchtet werden, die ihr dann zurückgegeben wurde. Und jetzt ist sie schwanger!

Es waren jedesmal lange Protokolle. ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass ein kurzes Protokoll mehr bringt. Vielleicht müsste man es mit einer anderen Dosierung resp. mit einem anderen Präparat versuchen. Wieviel musstest du denn spritzen?

Zur GMSH würde ich die Ärzte in der KiWu-Klinik einmal fragen, ob es nicht ein Schleimhaut aufbauendes Mittel gibt.

Alles Gute
Isabelle

2

Hallo Isabell,

ich hatte 300 (2 Ampullen) Menogon HP und 150 Gonal F 900.

Ich muss jetzt 14 Tage Tabletten zur Rückbildung nehmen. Mein Arzt meinte, ich soll nach 1-2 regulären Zyklen noch einmal am 2 ZT einen US machen lassen und sehen, wieviele Follikel zur Reifung zur Verfügung stehen. Es hörte sich so an, als würde er dann in einem entsprechend guten Zyklus mit Spritzen anfangen. Klingt doch nach kurzem Protokoll (bin noch ziemlich neu in der Sache).
Muss gestehen, dass ich am Freitag so platt war, dass ich gar nicht viel denken geschweige denn fragen konnte.

Die Geschichte Deiner Schwester macht mir Mut, vielen Dank :-)

Liebe Grüße, Katja

3

kann sehr gut am langen protokoll liegen - vielleicht versucht ihr das nächste mal das antagonistenprogramm :-)
wird schon noch klappen!

4

Danke

5

Grüss Dich,

Du scheinst ein LowResponder zu sein und da wird das Antagonisten-Protokoll empfohlen - wie Jurbs bereits beschrieben hat.

Man macht bei dem Protokoll keine DR der eigenen Hormone, weil man sie zur Unterstützung benötigt. Ab einer gewissen Größe der Follikel bekommt man z.B. Orgalutran zum Unterdrücken des Eisprungs.

Möglich, dass Du damit einen besseren Erfolg erzielen kannst, aber viele Eichen wirst Du mit einem schlechten AMH vermutlich nie haben.

Viel Glück.. wenn noch Fragen sind, schreib mich einfach über VK an.

rubinstein

6

Danke für die Info :-).
Dass es nicht viele Eichen werden, war mir von vornherein klar. Ich war nur ein bisschen verwundert, dass der Arzt mit 1 normalen und 1 kleinen Follikel abbrechen wollte, wo ich hier schon von anderen gelesen habe, bei denen weitergemacht wurde. Vielleicht wegen der Schleimhautdicke?

Habe es nun schon einigermaßen verdaut, mal sehen, was beim nächsten Termin in 2 Monaten herauskommt.

Danke nochmal,
liebe Grüße, Katja

7

es gibt viele Ärzte, die punktieren erst bei 2 Follikeln. Wenn man zu lange stimuliert geht es halt leider irgendwann auf die Qualität.

Wie hoch war die Schleimhaut denn? Hast Du Progynova für den Schleimhaufaufbau genommen? Mit Himbeerblättertee kannst Du es noch ein bisschen unterstützen.

Dein Arzt wusste ja, dass Dein AMH so niedrig ist, besser wäre wohl von Anfang an das Antagonisten-Protokoll gewesen. Aber mir gings genau so.. erst bei der 2. ICSI haben wir das "richtige" Protokoll genommen. Mein AMH lag noch bei 1,3..

Sprich es auf jedem Fall an.

rubinstein

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen