Welche weiteren Untersuchungen bei 2 Fehlgeburten über 40?

Hallo,

da ich nicht mehr die Jüngste bin und inzwischen mit 2 Fehlgeburten aufwarte (bei der 2. warte ich gerade auf meine Mens, nachdem sich das HCG verringert hat und ich keine Hoffnung mehr auf eine intakte SS habe,
und Utrogest abgesetzt habe), muß eine bestimmte Ursache für die FGen vorliegen, die ich gern wüßte und dann behandeln lassen könnte.
Weiß hier jemand Bescheid über eine humangenetische Beratung und einen Ausschluss von Gerinnungs-, Stoffwechsel- und Hormonstörungen durch Laboruntersuchungen. Wer führt diese Untersuchungen durch, zahlt die GKK und braucht man eine Überweisung und wenn ja von welchem Arzt (geht auch der Hausarzt)?
Und wenn alle Befunde unauffällig sind kann auch eine immunologische Untersuchung durchgeführt werden?
Wie sieht die aus und wer macht sie?
Bringen diese Untersuchungen Klarheit und vor allem bringen sie überhaupt etwas?

LG

1

Hi

Oje, es tut mir Leid, dass es wieder nicht geklappt hat!
#liebdrueck
Also ich habe nach 4 Fg und wegen fortgeschrittenem Alter (39) so ziemlich alles durch.
Der normale FA hat mich zum Humangenetiker geschickt, eine Bauch/-Gebärmutterspiegelung gemacht, ein grosses Blutbild anfertigen lassen.
Danach hat er mich in eine Kiwu-Klinik überwiesen. Dort hat man nochmals einen Hormoncheck gemacht und mich zum Blutspezialisten überwiesen. Da wurden dann Gerinnungsstörungen, Organmessungen (vergrösserte Milz und Leber ausgeschlossen) und zig spezifische Tests durchgeführt. Die Ergebnisse gingen zurück an die Kiwuklinik. Das SG haben die da direkt im Labor gemacht, ebenso eine Postkoitaltest.

All diese Untersuchungen wurden von der KK bezahlt.

Mir haben die Test nicht wirklich Aufschluss über die Ursachen gebracht. Eine Gerinnungststörung und eine bereist bekannte Blutunverträglichkeit.

BEi einigen hier hat man jedoch wichtige Erkenntnisse gewonnen. Wenn du bereit bist, einen Schritt weiter zu gehen, würde ich die Abklärungen machen lassen. Und zwar in einer Kiwu-Klinik. Dann bist du am richtigen Ort. Der FA müsste dich überweisen.

Alles Gute und LG#klee

Zitteraal

2

Lieben Dank fürs #liebdrueck
Es ist schon ein herber Schlag.
Ich bin momentan in einer Kinderwunschpraxis in Behandlung, die aber ihr 0815-Schema abzieht.
Klappts nicht gleich mit Clomifen, dann nochmal Clomifen usw. Gründe warum es nicht klappt interessieren nicht.
Wohl eher viel Kohle mit IVF usw. zu machen.
Bin schon wieder soweit, es wieder mit Natursachen wie Alchimilla, Mönchspfeffer und Bryo zu probieren, in Kombination habe ich noch nicht versucht.
Ich habe zwar nicht mehr viel Zeit, werde aber dennoch nicht gleich wieder mit Clomifen weiterfeuern, oder würdet ihr das machen oder habt gleich weitergemacht?
Bin unschlüssig und würde dann Utrogest erstmal weglassen wollen, damit hatte ich von Anfang an Schmierblutungen.

LG

4

Hi

Das ist blöd wenn die ihr Standardprogramm ablaufen lassen. Du hast ja nun durch Urbia (stöbere durch die Beiträge) auch Infos über mögliche Ursachen bei andern Frauen erhalten. Frag deinen FA konkret, ob er das nicht abklären lassen kann. Nur Clomi ohne Ursachenforschung halte ich für fragwürdig.

Wenn du Naturprodukte nimmst, sag das dem FA.
Ich hatte Utrogest nur nach der IUI. Genützt hat es nichts bzw. ich wurde nicht ss.

Ich würde das EINE tun und das andere nicht LASSEN.

Tritt für deine Interessen ein und bestehe auf eine genaue Abklärung. Erst recht wegen deines Alters. Viel Zeit hast du wirklich nicht mehr für Experimentchen.

Lg Z.

3

bitte unbedingt das sperma deines partners anschauen lassen!
wir hatten auch 2 fg´s in der jeweils 6.ssw & ich war mir lange sicher dass es an mir liegt.
bis der befund von 3 spermiogrammen nicht zu leugnen war: über 90% deformierte spermien - deshalb die abgänge.

haben somit auch erfahren dass es bei uns wahrscheinlich auf natürlichem weg nix wird - haben somit eine icsi gemacht & haben am montag bluttest ob´s "eingeschlagen" hat...!

alles liebe,
k!

5

Hallo,

ich fahre jetzt 2-gleisig.
Heute ist endlich meine Periode wieder eingetrudelt, bin froh darüber, weil es doch lange gedauert hat.
Clomifen lasse ich diesen Zyklus weg.
Ab heute nehme ich Phyto L, das eine ähnliche Wirkung wie Clomifen hat, nur eben sanfter.
Und ich habe mich in einer KiWuKl angemeldet, mal sehen, ob die mehr draufhaben.
Zum Endokrinologen gehe ich auch und lasse von ihm meinen Hormonstatus komplett checken.
Davon erhoffe ich mir am meisten Klarheit, weil solche halben Bluttests, die immer nur einen kleinen Aspekt erfassen, nichts bringen.

LG

6

Hi

Du hast Recht. Bei mir wurde das grosse Blutbild im KH gemacht, als ich die letzte FG hatte. Da wurden etwa 50 Sachen untersucht...von Antikörpern gegen Kinderkrankheiten bis Hormonstatus, Bakterien und HIV etc. einfach alles!

Lg Z.

Top Diskussionen anzeigen