Insemination und künstliche Befruchtung

Hallo Ihr Lieben,

stimmt es, daß man verheiratet sein muss, um eine Insemination oder k. Befruchtung machen zu lassen?

Liebe Grüße

1

Hallöchen,
um von der KK die 50% der Behandlungskosten zu bekommen, müssen beide 25 Jahre sein und verheiratet sein.
Wenn Ihr selbstzahler seit ist es egal.

Viel Glück#klee, Tanja

4

Weißt Du wieviel das kostet? Also Insem. und KB?

5

Also für die Insemination, bei 50% Kostenübernahme durch die KK haben wir im höchstfall 100€ bezahlt.

Bei der KB sind das über 1.000€ mit übernahme der 50% durch die KK.

LG

2

Hallo!

Nein, das stimmt nicht. Ihr seid lediglich dann komplette Selbstzahler, was die Sache ziemlich teuer macht.

LG, Curly

3

Nein, Ihr müsst nicht verheiratet sein, um o.g. Eingriffe vorzunehmen, nur müsst Ihr die Kosten voll tragen.

Wenn Ihr eure gesetzliche / Priv. Krankenversicherung in Anspruch und einen Zuschuß von 50 % haben wollt dann müsst Ihr verheiratet sein.

Grüße

6

Hallo,

ich glaube man muss schon verheiratet sein, ich habe so etwas gelesen, dass bei einer künstlichen Befruchtung bei einer unverheirateten Frau, der Arzt als Erzeuger gilt und somit Unterhaltspflichtig wäre.

Aber damit kennt sich der entsprechende Arzt, bzw. die Klink aus, ebenso wasdie Kostenbeteiligungen der KK betrifft,

Lieben Gruß

7

Hallo,

mußte grad ein bißchen schmunzeln..

Was ist den wenn die Künstliche Befruchtung von einer Ärztin durchgeführt wird?

Wäre sie dann auch unterhaltspflichtig? :-D

LG
Terrorzwerg77

8

Hallo,

als ich das gelesen hatte musste ich auch lachen, leider finde ich den Artikel im WWW nicht wieder, vielleicht läuft er mir nochmal übern Weg,

lg

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen