Kann die Ernährung auch die Morphologie beeinflussen?

guten morgen ihr lieben,

nach einer tränenreichen und schlaflosen nacht stelle ich mir die ganze zeit die frage, ob die form der spermien durch eine gesunde ernährung auch beeiflussbar ist. überall lese ich, dass eine gute spermienqualität auch von der ernährung abhängig sein kann, aber gilt das auch für die spermienform?...können sich formen ändern, oder werden die spermien immer ähnlich produziert?...die ergebnisse meines mannes findet ihr in der diskussion "spermiogramm und 1000 fragen"...
hat jemand erfahrung mit unserem problem?...was würdet ihr mir raten - gleich zur apotheke und alle nötigen spurenelemte besorgen, oder erstmal arztgespräch abwarten ( warten ist nicht meine stärke)...ich habe das gefühl, ich habe ein messer im herzen und weiß nicht, wie ich das bis montag aushalten soll, bis ich den arzt sprechen kann...

1

Hallo liebe Saskia!
Also, ich habe noch nichts davon gehört, dass man die Form der Spermien mit Ernährung beeinflussen kann. Allerdings kenne ich mich da auch nicht so gut aus! #schein
Auch wenn es euch schwer fällt, wartet erstmal das Kontroll-SG ab. Sicherlich wird in einigen Wochen eines gemacht. Und bis dahin - auch wenn es sehr sehr schwer ist - versucht euch beide etwas abzulenken. Ich weiß selber, dass es schwer ist. (Stecke gerade mitten in der IVF)
Vielleicht ist beim 2. SG alles besser und es gibt eine Erklärung für das jetzige Ergebnis. Gib´ bitte die Hoffnung nicht auf!
Und jetzt: Schnell die Tränen wegwischen, ok? #heul --> :-( --> :-) --> :-D

Es wird alles gut!!! Laßt euch beim nächsten Termin beim Arzt nochmal richtig beraten. Er wird euch auch sagen können, in wie fern Ernährung einen Einfluss hat auf die Form der "Jungs".

murmel #blume

2

hallo murmel...

da bist du ja wieder...danke für deine aufmunternden worte...
ich versuche mich daran zu klammern, dass zwischen dem 1. und 2. sg total verschiedene ergebnisse liegen können, auf der anderen seite quält mich die ganze zeit die frage - was ist, wenn nicht?!?...dann liegt wohl ein sehr langer weg vor uns und ich frage mich echt, was wir verbrochen haben...wir wollten im sommer heiraten...jetzt bauen wir gerade...ich weiß nicht, wie ich das alles packen soll...und mein mann geht ganz anders mit der situation um, als ich...ich habe angst, dass wir uns entfremden könnten...

4

#liebdrueck
Gerade in so einer schweren Zeit MÜSST ihr beide einfach zusammenhalten. Redet über alles - IN RUHE! Ihr kennt euch am Besten und wißt was der andere braucht und was ihm gut tut. Es war auch für uns nicht einfach als wir erfahren haben, dass für uns nur eine IVF in Frage kommt um uns unseren größten Wunsch zu erfüllen. Aber jetzt sind wir froh und dankbar das es so eine Möglichkeit gibt.
Fangt nur nicht an, euch gegenseitig Vorwürfe zu machen!! Das wäre das Schlimmste was ihr im Moment tun könntet. Redet redet redet - ist meine Meinung. Gerade für Männer ist es oft noch schwieriger mit so einer Situation umzugehen - gerade wenn es an "ihnen liegt". Neht euch ganz fest in den Arm und haltet zusammen. Es ist EUER Wunsch, also kämpft GEMEINSAM dafür.
Und wie gesagt, vielleicht schaut ja wirklich beim 2. SG schon alles deutlich besser aus. Aber falls nicht, dann geht es auch weiter. Dann nehmt euch so viel Zeit wie ihr braucht und denkt in Ruhe darüber nach, wie es weitergehen soll. Ihr werdet das schaffen - wenn ihr zusammen haltet! Macht euch jetzt erstmal ein schönes WE. Kocht euch was Leckeres, oder geht spazieren. Lenkt euch beide etwas ab. Hört sich vielleicht blöd an, aber wir gehen zur Zeit ganz viel Enten füttern. Das ist für uns der totale Ausgleich. Ich bin zur Zeit auch ganz viel am Weinen und habe Angst das etwas nicht gut läuft. Aber weißt du, es ist ganz normal das man Angst hat. Für euch beide ist diese Situation neu und für uns ist sie auch neu. Und Neues macht meist Angst.

NUR NICHT AUFGEBEN!!!! ;-)

Du kannst mir auch sehr gerne über meine VK schreiben, wenn du magst!

3

Hallo Saskia,

mein Mann hat auch ein sehr schlechtes Spermiogramm..
Mein Mann nimmt Zinkaspat 1 x tgl. und Orthomol fertil... das soll die Spermienqualität verbessern.. ich würde es deinem Mann auf jeden Fall geben.. mindestens 3 Monate lang!!! Ob es hilft??? #schein - denke, dass ist unterschiedlich.. aber ich glaube feste dran... Schaden tut es denke ich nicht...

Ich kann dir gerne noch ein bisschen mehr von mir erzählen, wenn ich da hier mache ist der Bericht zu Lang...

Wenn du die Medis holst.. bestell sie im Internet.. geh auf www.medizinfuchs.de da kannst du schauen, bei welcher Apo es am günstigen ist und Preise vergleichen..

Viel Glück und Kopf hoch... Kann mir aber ganz gut vorstellen wie es dir geht..#liebdrueck

Liebe Grüsse
Moni #katze

5

Hallo Saskia,

die Frage hatten wir uns damals auch gestellt. Der Androloge , bei dem mein Mann in Behandlung war, hat ihn mit Testosteron und Tamoxifen (ein Anti-Östrogen, eigentlich ein Brustkrebsmedikament) in Verbindung mit Vitamin C, Vitamin E und Selen gedopt, da all diese Dinge Spermienwerte schon mal verbessert haben sollen.

Bei meinem Mann hatte die Therapie aber leider nichts bewirkt. Außer einer etwas tieferen Stimmlage, mehr Körperbehaarung und einem guten Allgemeinbefinden (wegen der Vitamine) blieb der Effekt = Null. Die SG blieben schlecht...

Soweit unsere Erfahrung, ich weiß also nicht, ob es auch gegenteilige Effekte gibt. Generell soll sich natürlich ungesunde Ernährung, Alkohol und Nikotin negativ auf die Spermienqualität auswirken. Ob im Umkehrschluss die Vermeidung schädlicher Faktoren die Spermatogenese aufputscht - das wage ich sachte zu bezweifeln, aber ich lasse mich auch gern eines Besseren belehren.

Bei Deinem Mann lag ein Hodenhochstand vor, wie ich im anderen Thread gelesen habe. Daher glaube ich ehrlich gesagt auch nicht, dass die schlechten Spermienwerte an der falschen Ernährung liegen.

Lass Dich mal #liebdrueck - ich kann gut nachvollziehen, wie Dir gerade zumute ist (schlaflose und durchweinte Nächte kenne ich auch). Die Situation ist zwar ernst, aber nicht hoffnungslos. Versucht, das Wochenende zu nutzen, erst einmal wieder zu Euch zu finden und über Eure Gefühle zu reden. Und Montag redet mit den Ärzten und klärt ab, wie der weitere Weg aussehen wird.

Liebe Grüße und Kopf hoch
hollycassy

6

hallo ihr lieben...

ich danke euch, dass ihr euch zeit für mich nehmt... es hilft mir, dass ihr dieselben ängste durchmacht, wie ich...im endeffekt wird mir nichts anderes übrig bleiben, als bis montag abzuwarten, einen termin bei dem arzt zu machen und dann alle meine fragen zu stellen...ich versuche positiov zu denken und mich daran zu erinnern, dass ein zweites sg viel besser aussehen kann...die angst bleibt trotzdem...was ist, wenn nicht, sind wir stark genug einen anderen weg zu gehen?!?...ich bin leider ja auch nicht unvorbelastet...meine sd ist raus, ich habe vor ein paar jahren schon einmal versucht mit einem andern mann kinder zu bekommen...das alles sind faktoren, die meine angst mitbeeinflussen...wenn es bei mir nicht so rosig aussieht und bei ihm auch nicht - wie hoch ist die chance, dass wir unseren traum verwirklichen können wirklich...und ich habe angst um ihn...er redet nicht, sagt er verarbeitet das anders als ich...ich habe angst, dass er sich vielleicht nicht mehr männlich fühlt, oder dass es ihn auffrisst...wir haben sehr viele schlimme zeiten zusammen gemeißert, deshalb bin ich der überzeugung, dass wir auch das schaffen...aber im moment redet er nicht - und das kenne ich in der form nicht...sonst haben wir immer über alle sofort gesprochen und jetzt?!?...ich mag ich auch nicht weiter löchern, ich will ihm nicht noch mehr weh tun...er sagt, wir müssen halt montag mal abwarten und dannmal sehen...ich habe irgendwann einmal von einem heilpraktiker hier erfahren, dass dort kw behandelt, und beim dem die erfolgsquote auch relativ hoch war.ich hatte damals dort auch schon einen termin, den ich dann absagte, weil ich ersteinmal alle körperlichen ursachen beim fa abklären lassen wollte, weil die kosten für die alternativmedizin extrem hoch sind. jetzt überlege ich, ob ich nicht auch dort am montag doch noch mal anrufe und ihm die aktuelle situation schildere. wenn ich einen schulmediziner fragen würde, ob so eine alternative medizin etwas bringt, wird der wahrscheinlich nein sagen, aber ich habe selbst die erfahrung gemacht, dass es auf die sanfte tour funktioniert...mein mann hatte extremen heuschnupfen....dann hat er eine therapie beim hp gemacht und seit jahren ist er beschwerdefrei...man muss mit sicherheit auch dran glauben, aber ist vielleicht so eine "sanfte" methode nicht vielleicht doch erstmal sinnvoll?...

7

Hallo Saskia,

die Frage hab ich mir auch gestellt. Dabei bin ich auf diese Seite gestoßen:

http://www.klein-putz.net/forum/info.php?artikel=7

Mein Mann hatte im November Spermiogramm, das war so mittelmäßig (18 Mio, aber nur 8 % super-bewegliche, 40 % bewegliche), darum haben wir ihm Folsäure + B6 + B12 sowie A-Z 3-Phasen gegeben wg. Zink und Selen.

Diese Woche erneut Spermiogramm, dabei höhere Spermienzahl (23 Mio, aber nur 3% super-bewegliche, bewegliche hat mein lieber Mann nicht erfragt leider...). Darum geben wir ihm nun statt der Folsäure + B6 + B12 lieber L-Carnitin, das soll die super-beweglichen fördern.

Ob das dann hilft, weiß ich natürlich noch nicht, werden wir vielleicht im Mai testen.

Jedenfalls bin auch ich der Meinung: Schaden kann es nicht, stattdessen ist es eine Chance.

Und was man natürlich wissen muss: Auch ohne eine gezielte Einflussnahme unterliegt ein Spermiogramm gewissen Schwankungen abhängig von Stress, sportlicher Betätigung, Gesundheitszustand (Erkältung z. B.) und was weiß ich noch alles...

Liebe Grüße und viel #klee

8

Hi Saskia,

Mein Mann hatte auch Leistenhoden/Leistenbruch als er kind war.
Er nimmt Orthomol Fertil, Vitamin C seit Juni-Juli.
Die drei erste Spermiogramm im Januar, Februar (Kontroll) und Juni (ICSI) waren nicht so toll:
~20 Mio/ml, 40% Motilität a+b und Morphologie ~20% normal geformt.
Er hatte noch eine 4te SG im Oktober und das hat sich geändert:
124 Mio/ml, 6ml, Motilität ungeändert ABER Morphologie hat gesenkt bis 7%.
Und das ist für mich eine Katastrophe
Für den Androloge/Urologe gibt es kein Probleme weil für ihn von 744 Millionen Spermien sind 52 Million normal geformt und das ist OK...
Viele Maßnahme haben vielleicht geholfen:
-gute Ernährung BIO,
-viele Gemüse, viele Obste,
-Akupunktur,
-kein Handy am Gürtel, kein intensive Handy-Benutzung,
-kein Slip nur Shorts (caleçon)
-keine dichte Jeans...
-kein Bad (er war ein Fan davon)
-öfter Sex ;))

9

hallo an alle...

so langsam habe ich den kopf wieder ein bisschen frei und schaffe es endlich euch allen mal zu antworten...mein mann hat am montag gleich in der uni klinik angerufen und wollte den arzt sprechen. er wurde dann auf nachmittags verströstet - hat aber brav die ganze din a 4 seite meiner fragen an die ärtzin weitergegeben...die hat ihn beruhigt und hat gesagt, dass wir erst ein zweites sg abwarten müssen, bevor man etwas sagen kann...super..#schrei...warten ist ja meine totale stärke...naja, inzwischen keimt die hoffung bei mir wieder ein bisschen, dass es vielleicht trotzdem klappt und das nächste sg besser wird...dank dieser seite hier, habe ich einige aufbauende dinge gelesen und EURE antworten haben mir auch sehr geholfen... vielmals #danke dafür...am 13.02. ist sein nächster termin...es ist gleichzeitig der erste todestag meiner über alles geiliebten oma...ich hoffe, dass es ein gutes zeichen ist und bedeutet, dass sie uns einen kleinen engel schickt...an was anderes möchte ich im moment nicht denken...
mein schatz ist tapfer und hat noch nicht einmal wieder geraucht...trinken tut er auch nichts, und sogar die folsäure nimmt er ohne murren...:-)
drückt mir fest die daumen, dass das nächste sg besser wird...
ich danke euch, dass ihr mir beigestanden habt...werde euch auf dem laufende´n halten...

lg an euch alle

Top Diskussionen anzeigen