künstliche Befruchtung trotz Wechseljahre ?

Hallo an Alle,

ich habe mal eine Frage an Euch. Meine beste Freundin wird nächsten Monat 40 Jahre alt und hat heute vom Frauenarzt zu hören bekommen, dass sie in den Wechseljahren ist.
Das war das schlimmste, was er ihr sagen konnte. Sie wünscht sich so sehr ein Kind ( zumal ich gerade schwanger bin ), hat aber keinen Partner. Nun hat sie sich in den Kopf gesetzt, dass sie sich künstlich befruchten lassen will.
Ist das überhaupt noch möglich, wenn man in den Wechseljahren ist ?

LG

1

Hallo
Künstliche Befruchtung ohne Partner????

LG Tine

2

ja, das ist gerade auch das Problem. Sie war beim ARzt und der hat ihr gesagt, sie ist in den Wechseljahren und kann keine Kinder mehr bekommen ( Sie hat auch noch keine Kinder ). Nun will sie aber UNBEDINGT..hat aber keinen Partner... Ich weiss selbst nciht mehr was richtig und falsch ist..und was ich ihr raten soll... Ich glaub in Deutschland wird das sowieso nur gemacht, wenn man verheiratet ist

3

Hallo, mein Mann und ich haben auch einen großen Kinderwunsch. Als sich herausstellte das wir nicht ohne Hilfe schwanger werden, sagte man uns das wir verheiratet sein müssen um eine künstliche Befruchtung durchführen zu können.

LG Tine

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

also, ich hab mal ne Doku gesehen von ner Frau, die das, glaube ich, in England hat machen lassen. Wie das aber mit den Wechseljahren ist...keine Ahnung. Mit Hormonen geht ja heute fast alles. Teuer würde das auf jeden Fall und obs klappt ist auch fraglich.

Ihren Wunsch kann ich aber gut verstehen. Wünsche ihr von Herzen alles Gute!

LG Ira

6

Hallo,

deine Freundin muss sich folgende Fragen stellen bzw klären.

A: Ist eine künstliche Befruchtung bei Welcheljahren überhaupt noch möglich?

B: Woher bekommt sie den Samen ? Samenbank fällt weg da dort Samen nur an verheiratete Paare abgegeben wird. So sind zumindest meine Infomationen.

C: Kann ich die ganze Behandlung, die sicher nicht billig wird. bezahlen.

Wen sie das wirklich ernst meint mit dem Kind sollte sie sich einen Termin in einer Kinderwunschklinik geben lassen die können ihr zumindest erklären ob eine SS überhaupt noch möglich ist. Auf "normale" FA würde ich mich nach meiner Erfahrung nicht mehr verlassen da auf dem Gebiet der Kinderwunschbehandlung einfach unglaublich viele Stümper unterwegs sind.

lg dore

7

Hallo,

grundsätzlich wird sie dafür ins Ausland gehen müssen, weil sich meines Wissens in diesem unserem Lande allein stehende Frauen nicht künstlich befruchten lassen können. Alles lesbischen Frauen, die ich kenne, haben das in Holland oder Dänemark machen lassen. Keine Ahnung, woher deine Freundin kommt, einfach mal in den Nachbarländern recherchieren. Ich denke, für eine Schwangerschaft wird sie reichlich Hormone einwerfen müssen. Aber es sollte gehen. Es ist doch gerade eine 64-Jährige Mutter geworden. Die wird bestimmt schon ihre Wechseljahre hinter sich gehabt haben.

LG,
Susi

8

Hallo,

also ich kann da aus eigener erfahrung sprechen, ich bin zwar erst 29 jahre aber laut arzt auch schon in den wechseljahren weil ich nur noch eine seite habe (Eierstock/Eilleiter) und der verbliebene auch schon opiert werden muste. demnach habe ich da auch nie viel funktionstüchtiges Gewebe.

Also mein arzt hat es mir so erklärt. Eine frau wird mit einem gewissen pensum an follikeln gebohren welche irgendwann ranreifen können, sind aber diese nicht mehr vorhanden und die hormone stellen dann auf sparflamme (Wechseljahre) kann auch nichts mehr mit hormonen gemacht werden weil die eierstöcke auf keine Hormone mehr reagieren. das heist wechseljahre und künstliche befruchtung geht nicht. weil wo kein funktionelles gewebe ist kann auch nichts stimmuliert werden wenn die werte schlecht sind. allerdings gibt es noch eine chance. denn bei den vorzeitigen wechseljahren gibt es immer ein auf und ab. mal läuft der zyklus richtig und die hormone sind ok dann kann auch stimmuliert werden, aber ohne mann ist das dann ne schwierige sache, und dann im nächsten kann es wieder vorbei sein wenn die hormonwerte wieder schlecht sind.

diese fase habe ich nämlich gerade (die richtig laufende). mein arzt hat mir vor 4 monaten die pille verschrieben und hat meine hormone erstmal ruhig gelegt. dann muste ich jetzt aber im 4 pillenzyklus wegen ner grippe antibiotika nehmen und siehe da, mein körper hat mit dem antibiotika die pille ausser gefecht gesetzt und meinte dann mal wieder die hormone so zu produzieren wie es richtig ist. mir wurde immer in jedem zweiten zyklus blut abgenommen und so auch dieses mal um die hormone zu bestimmen. und siehe da wir können diesen monat hoffe. er hat einen follikel gesehen der von selbst ohne was gewachsen ist und hat ihn mir aber ausgelöst damit er auch sicher platzt und es keine zyste wird.

also wie gesagt mit den vorzeitigen wechseljahren schwanger zu werden ist halt schwierig aber nicht ganz aussichtslos und die follikel die dann ranreifen, wenn sie es denn mal tun, sind auch nicht die von der besten sorte.

also nie die hoffnung aufgeben, tue ich auch. für mich war das letzte woche auch eine riesen überraschung. ich hatte schon so gut wie mit dem thema kinderwunsch abgeschlossen.

Wenn du noch fragen hast, einfach schreiben!!!

LG Tanja

Top Diskussionen anzeigen