Sperma einfrieren??

Hallo zusammen,

ich befinde mich zur Zeit in der 1. ICSI, am Samstag wurden mir 7 Follikel entnommen (davon waren 5 reif). Am Sonntag haben wir die niederschmetternde Nachricht erhalten, dass sich KEIN Ei befruchten ließ! Ich war sowas von am Böden zerstört...#heul #heul
Am Montag morgen kam dann der nächste Anruf aus Essen, dass es ein Ei doch geschafft hat und am Dienstag Transfer sei.
Somit waren mein Mann und ich am Dienstag in Essen und haben ein #ei zurück bekommen. Sehen das ganze jetzt etwas ernüchternd und machen uns irgendwie keine großen Hoffnungen - wobei wir dennoch positiv denken (mußman ja auch).
Wir haben erfahren, dass das SG meines Mannes derart schlecht war, dass wir froh sein können, dass es überhaupt ein #ei geschafft hat. #heul

Jetzt meine Frage, kann man Sperma auch für die ICSI-Behandlung einfrieren lassen?
Hintergund ist folgender, dass mein Mann sich ein paar Tage vorher total verrückt gemacht hat, und sich das bei ihm immer "da unten" auswirkt. ...also ein kräftiges ZIehen und Drücken im Hoden hat. Er hatte über ein Jahr lang ständig eitrige Harnwegsinfekte..... Der Prof. meinte, dass das daher kommen könnte....

Was meint ihr? Kann man das Sperma am Tag der PUnktion auftauen lassen und dafür nutzen??

Vielen #danke für eure Antworten.

LG
Jessi

1

Jupp, klar geht das. Rate mal, woher die Samenspenden kommen? Aus eiskaltem Stickstoff :-)

Google mal Kryokonservierung + Sperma. Soweit ich weiß, zahlen die KK das Einfrieren aber nicht, bin aber nicht sicher.

LG

2

Ich habe mal gegoogelt, vielleicht hilft es dir weiter...

http://www.wunschkinder.net/forum/read/1/3421497/rpage=
5



Lg Melanie#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

3

Oh ja - vielen lieben Dank.
Das macht mir Hoffnung für die nächste ICSI, sollten wir sie überhaupt brauchen.....aber das weiß ich ja erst in gut 2 Wochen. :-)

#cool

LG
Jessi

4

Ich hätte auch nicht so wirklich dran geglaubt, und siehe da Positiv...


Lg Melanie

5

Hallo Jessi,

Sperma als Reserve einfrieren hat tatsächlich den Vorteil, daß der Erfolgsdruck für den Mann am Tag der Punktion deutlich geringer wird.

Nachteil sind A) Kosten und B) leidet wohl auch die (wahrscheinlich eh schon bescheidene) Qualität der Spermien

Ich würde es mit dem Arzt besprechen.

Gruß, Multivitamin

6

ja das stimmt, die Qualität der Spermien leidet.
Wir haben ja eingefrorenes Material weil bei meinem Mann die Samenleiter komplett vernarbt sind.
Und jedes mal sind die Ärzte heilfroh dass wir so viele Eizellen haben dass sie bissel probieren können.

Aber wenn die Qualität vor dem Einfrieren gut und vor allem genügend da ist - ich würde die Option auch in Erwägung ziehen!

lg, fernfee #klee

7

Vielen lieben Dank für eure Antworten.
Werde mal mit dem Doc in Essen telefonieren....ABER vielleicht hab ich ja Glück und brauch das gar nicht mehr. Erfahre ich allerdings erst am 20.12.
Das wäre ja ein traumhaftes Weihnachtsgeschenk - ein positiver SST für mich und meinen Mann - und für meine Eltern, die dann auch von meiner Seite aus endlich zur Oma und Opa gemacht werden würden....

LG Jessi

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen