Clomifen

Guten Morgen:-)

ich habe jetzt am 22.11 wieder angefangen Clomifen zu nehmen. Habe eine Pause von zwei Monaten machen müssen weil ich eine Zyste und eine Überstimulation hatte:-(
Ich versuche jetzt seit Januar 2007 mit Überwachung vom FA schwanger zu werden.
Im Februar mußte ich Kirim gyn. einnehmen weil mein Prolaktinspiegel viel zu hoch war.
Im April habe ich zum ersten mal Clomifen genommen.
Mein FA hat bis jetzt nur US und eine Blutuntersuchung gemacht.
Ist das normal#kratz
Wer hat den Erfahrung mit Clomifen und was kann ich noch tun um Schwanger zu werden?

LG Ivonne

1

Hallo,

wo liegt denn bei dir das Problem? Du hast ja sehr früh mit Clomi angefangen.

Es gibt leider kein Mittel um ss zu werden! Ohne zu wissen, was bei dir das Problem ist, kann man dir auch keinen Rat geben.

Liebe Grüsse
Wiebke

2

Hallo Wiebke,

also ich habe das Clomifen bekommen weil ich einen zu hohen Prolaktinspiegel hatte und zu viele männliche Hormone.

Ich nehm noch mönchspfeffer und Folio Forte ein.

3

Hallo Ivonne,

Clomi wird eigentlich genommen, um in der 1. ZH die Eizellreifung zu stimulieren. Habe leider keine Erfahrung darin, wenn Clomi gegen einen zu hohen Prolaktinspiegel verabreicht wird.

Ist denn dein Zyklus sonst regelmäßig? Hat dein Mann schon mal eine Spermiogramm machen lassen?

Liebe Grüße

Lexa

4

huhu

Bin eigentlich eher im KIWU-Forum unterwegs,wobei ich nun auch schon wieder ca im 25ÜZ stecke :-(

Also Clomi kenne ich auch nur in Zusammenhang für die Eizellenreifung.
Ich nehme sie deswegen-und bekomme somit wohl endlich einen ES.

Ich finde bevor dein FA dir jedoch Clomi und anderes verschreibt,sollte sie dich mal richtig auf den Kopf stellen und nicht nur ein US und Blutuntersuchung.

Ich würd mit ihr drüber reden
UNd dein Mann,wurde dieser Untersucht?

Liebe Grüße

5

clomifen und prolaktin spiegel und erhöhte männliche hormone haben so ca, nix mit einander gemeinsam. klar kann man clomi verabreichen, aber die erhöhten hormone kann man auch mit anderen medis in den griff bekommen, z.b. mit einer niedrig dosierten cortizon gabe. prolaktin wird meistens mit dostinex behandelt, und nicht mit clomi.

kann es sein, dass die ärztin es dir anders erklärt hat oder du es falsch verstanden hast?

es ist nciht verkehrt clomi zu nehmen, aber es behandelt nicht die probleme, die du angeschnitten hast, und wie schon wiebke sagt - es ist ziemlich früh....

glg und alles liebe
klara

6

hallo Ivonne,
bin eine Leidensgenossin :-( und muss auch brav meine Tablettis schlucken.
Habe auch einen erhöhten Prolaktinwert (war erst bei 48,.. dann bei 17,..) nehme auch Kirim Gyn.
Bei mir wurde auch eine GKS festgestellt und muss somit auch Clomi einwerfen#augen und damit eine eventuelle Befruchtung des #ei auch bestehen bleibt(so wie es ja auch sein soll) muss ich noch Utrogest vaginal nehmen.
Vom
1. - 28.ZK: Kirim Gyn halbe morgens und halbe abends
5. - 9. ZK : Clomi 1x täglich
15. - 28.ZK: Utrogest 1x abends vaginal

Bei mir wird jetzt am 5.Dezember wieder Blutabnahme gemacht wegen den Werten.
Wenn es bei dir wirklich nicht klappen sollte; vielleicht mal über einen Wechsel vom FA nachdenken.

Top Diskussionen anzeigen