Nimmt jemand von Euch Medformin?

Hallo Mädels,

nachdem mein Zuckerbelastungstest nicht allzugut ausgefallen ist, nehme ich nun seit 1 Woche Medformin.

Hatte noch jemand von Euch ein schlechtes Testergebnis?

Grüße Valetta

1

Hallo Valetta,

ich nehme Metformin seit Juni diesen Jahres. Ich vertrage es ganz gut, meine FÄ meint sogar ich hätte damit abgenommen, ich sehs zwar etwas anders, aber eine Ärztin wirds schon wissen.

Metformin ist sehr gut geeignet für Diabetes Typen II und soll auch fürs schwanger werden helfen. Ich hab Metformin verschrieben bekommen, weil mein BMI zu hoch ist und es vorbeugen soll, gegen eine Schwangerschaftsdiabetes. Na mal schaun, obs auch wirklich hilft, wenn es soweit ist.

Als Nebenwirkung könnte dir leicht schlecht werden, braucht aber nicht. Wie gesagt ich habe und hatte keinerlei Nebenwirkungen.

Gruß

Donerl

2

Ich finde man wird von seinem Arzt nie ausreichend informiert. Ich empfinde es jedenfalls so. Das Ergebnis meines Tests wurde mir telefonisch mitgeteilt. Und natürlich bin ich erstmal geschockt, wenn das Gespräch anders verläuft als erhofft. Die Fragen, die tauchen erst später auf.

Man hat mir nur gesagt, der Test wäre schlecht und ich soll jetzt halt Metformin nehmen (wie genau hat er mir ausreichend erklärt).

Seit 1 Woche nehme ich eine halbe Tablette und ich soll es nun wöchentlich um eine weitere halbe Tablette steigern.

Ich frage mich, mal angenommen, unsere 1. IUI wäre gleich erfolgreich (man gibt die Hoffnung ja nie auf), nimmt man das Metformin dann weiter? Muss ich das jetzt immer nehmen, weil ich evtl. Diabetes Typ II bin?

Achja, so viele Fragen ;-)

(mein BMI ist gaaanz sicher auch zu hoch. Aber zu meinem Gewicht hat er nur gemeint, man könne ja auch ein bisschen abnehmen *gg)

3

Das du erst weniger nimmst und dann langsam deine Dosis steigerst ist ganz normal, sonst ist die Wirkung auf den Körper zu heftig!

Ob du Diabetes II hast kann dir ja nur dein Arzt sagen, oder hast du die Werte da?

Wie auch immer, falls du schwanger wirst ist es bei schlechten Blutzucker/Insulinwerten besser das Met bis zur 12. Woche weiterzunehmen da dies das FG Risiko erheblich senkt! Ich habe es bis zur 12. Woche in der vollen Dosis genommen und dann jede eine halbe Tablette weniger. Bis jetzt sind meine Blutzuckerwerte alle spitzenmäßig, ich hoffe das bleibt so.

Theoretisch könnte man es auch die ganze SS über nehmen aber die Uni Essen hat Studien dazu gemacht und empfiehlt es längstens bis zur 20. SSW zu nehmen da es Probleme mit dem Stillen geben könnte.

Ich habe es gern genommen, mir ging es damit prima und ich habe reichlich abgenommen!

Viel Glück!

Hiffelchen

weiteren Kommentar laden
5

Hallo!
Ich nehme schon seit Mai-Juni Metformin! Mir sagte der FA auch auf Grund des schlechten Insulin Wertes! Ich habe demnach eine Insulinresistenz! Was mich nur wundert ich darf jedes Mal die kompletten 14.95€ in der Apotheke bezahlen! Da er meinte dass es nicht in der Packungsbeilage steht..."kinderwunsch" wenn mein Wert so schlecht ist... müßte die Kasse es doch eigentlich übernehmen, oder?
Ansonsten komme ich super mit Metformin klar! Der vorletzte Zyklus ist nur trotz Metformin 56 Tage gewesen! Der letzte dafür wieder bei 32 ZT! Naja nun probieren wir es zusätzlich mit Ovultionstest! Abgenommen habe ich übrigens durch metformin auch nicht wirklich!
Aber ich merke mittlerweile, wenn ich Metformin nicht genommen habe! (Schlechter Sehen, Kopfschmerzen und leichter Schwindel)! Die gleichen Syntome kommen auch wenn ich mal zu viel ungesundes an einem Tag gegessen habe! Also die Wirken sich ganz schön auf den Körper aus!

Gruß
Catblue

Top Diskussionen anzeigen