Immer Bauchspiegelung vor IVF, ICSI,etc. nötig ????

Hi Mädels,

wird eigentlich grundsätzlich eine BS gemacht, bevor die diversen künstlichen Methoden losgehen ??

Schließlich kann man Endometriose haben oder nicht gut druchgängige Eileiter (was man ja bei anderen Unter-suchungsmethoden nicht 100% feststellen kann)..

Danke und leibe Grüße
Glitzerfee#stern#herzlich#danke

1

Hallo Glitzerfee,

also bei mir wurde eine BS vorher gemacht, aber auch weil ein Schatten auf der Gebärmutter war...

Ich weiß nicht, ob sie gemacht worden wäre...

mußt du auch eine BS machen lassen?

Liebe Grüße und viel #klee
Desiree#blume

4

Hi,
ne, müssen noch nicht wirklich. Aber ich bin inzwischen fast sicher, dass ich Endometriose habe..
Bei mir passen echt einige Symptome..
Mein Doc ist zwar super, aber irgendwie hat er so etwas noch nicht angesprochen.
Alle biherigen Untersuchungen waren immer gut, habe auch die Eileiter mit Kontastmittel geröntgt bekommen, und es war gut.
Aber diese mistige Endo kannste halt echt oft nur durch die BS erkennen.
Und wie gesagt, ich habe einiges,. was für eine Endo sprechen würde.
Mist, echt. Aber ich glaube, ich sollte das bald machen lassen....
LG#liebdrueck

2

Hallo Glitzerfee!

Mit nicht-invasiven Methoden kann man nicht 100%ig feststellen, ob eine Durchgängigkeit der EL vorliegt, Endo kann man damit auch nicht feststellen.

Es gibt ja einige Methoden, von US bis zum Kontrastmittel und andere kombinierte Verfahren. Wenn allerdings bei einer nicht-invasiven Untersuchung Bedenken vorliegen, dann muss eine Bauchspiegelung gemacht werden, da kommt man nicht dran vorbei.

Allerdings denke ich, dass es grundsätzlich besser ist, generell eine BS vorzunehmen, bevor irgendwelche Programme angesetzt werden, die dann möglicherweise in die Hose gehen, weil nicht eingehend abgeklärt worden ist. Damit zieht sich natürlich die ganze KiWu-Behandlung unerwünscht in die Länge und der Frust über das "nicht funktionieren" kann soweit Überhand nehmen, dass man die ganze Sache hinschmeisst.

Viele FÄ laborieren bis zu sechs Zyklen mit Clomi herum, probieren dies und das, anstatt direkt zur BS zu überweisen. So kommen blöde und ungewisse Wartezeiten zustande und man hat überhaupt keine Klarheit über das "Warum nicht".

Ich habe damals meinem FA gesagt, falls es nach dem 2. Clomi-Versuch nicht klappt, mich direkt zur BS zu überweisen und dann in die KiWu. Die BS ist wirklich ein Klacks, gemessen an monatelanger Warterei und Frustration. Ich bin mir noch gar nicht mal sicher, ob eine BS sogar mittlerweile "Pflicht" ist, bevor irgendwelche weiteren Schritte getan werden.

Und Du hast Recht! Endo kann man nur durch BS erkennen und entfernen, ebenso Durchgängigkeitsprüfung und Durchgängigmachen der EL.

Alles halb so schlimm!

3

Hallo Glitzerfee,

es kommt immer darauf an, was gemacht werden muss.

Bei uns kommt zB. nur eine ICSI in Frage, somit ist es eigentlich egal, ob meine Eileiter durchlässig sind oder nicht. Somit musste ich mich keine BS machen.

LG Claudia

5

Hallo Glitzerfee,

bei mir wurde keine BS gemacht.
Bei meinem Mann war alles in Ordnung, bei mir hormonell ebenfalls. Der Arzt meinte, wenn wir grundsätzlich zu IVF / ICSI bereit sind, bräuchten wir BS nicht unbedingt machen. Wenn es bei den Eileitern eine Nicht-Durchgängigkeit gäbe, die damit festgestellt würde, würde man sowieso IVF / ICSI machen, Behandlung wäre somit gleich.
Und nun - schwanger in 23. Woche nach ICSI.

Viele Grüsse,
SunnyLu

6

Erst mal herzlichen Glückwunsch #fest zur Schwangerschaft !
Warum habt Ihr das so gemacht, wenn bei Euch beiden alles ok war ?
LG

Top Diskussionen anzeigen