Hlife! SD Werte - TAK erhöht. Bedeutet das Autoimunekrankheit?

Hallo an alle,

habe (mal wieder) meine SD und Hormone in der KIWU Praxis abchecken lassen.

Da ich schon mal TSH von 4,1 und dann von 1,83 hatte, wollte ich noch mal alles kontrolieren. Habe dabei auch um Antikörpertest gebeten.

Leider habe ich die Befunde noch nicht, aber habe am Telefon die Werte, die nicht in Ordnung sind bekommen.

Meine Frage ist:

Wie wahrscheinlich ist es bei erhöhtem TAK Wert (Thyreoglobulin-Antikörper) von 66,3 (norm ist unter 60), das ich eine Autoimmunekrankheit (Hashimoto?) habe?
Die TPO-AK wurden nicht bestimmt (wieso auch immer),
die MAK und TRAK sind OK.
Dazu habe ich erhöhten Prolaktin 28,5.

Habe jetzt so viel im Internet gelesen, aber torotzdem blicke nicht ganz dürch. Habe so verstanden, dass wenn solche Antikörper nachweisbar sind, spricht man von Autoimmuneerkrankung.

Vielleicht könnte mir jemand sagen ob das wirklich so ist und wie schlimm dieser Wert ist.

Habe einen Termin beim Endokrinologen, aber erst am 31.10. Bis dahin werde ich noch verrückt:-)

Vielen Dank#klee

Anna

1

Hallo Anna!

Seit Freitag weiß ich auch das ich eine Hashimoto habe.
Mein TSH war bei 3.5 und T AK bei 690. Weiß die anderen Werte auch nicht genau,war so durcheinander.

Nimmst du schon SD Tabletten? Mein Arzt in der KiWu Klinik hat mich gleich zum Internisten geschickt und ich habe L Thyroxin bekommen, dort hat er noch nen Ultraschall gemacht und die Diagnose bestädigt.


Bevor ich es wußte habe ich ziemlich viel Jod im Femibion und Basica eingenommen und das ist ja das verkehrteste was man tun kann.

Hast du irgendwelche Beschwerden? Ich bin ziemlich depri geworden,habe es auf die Hormontherapie geschoben und habe Haarausfall.

LG Jacki

3

Hi Jacki,

danke für deine Atwort!
Ich nehme noch keine Tabletten, und eine Diagnose wird erst bei dem Endokrinologen gestellt.
Beschwerden habe ich eigentlich keine, müde bin ich oft, aber ich denke das kommt (auch) von der Arbeit.

Das mit dem Jod hat mich auch einbisschen geschokt, denn die Folsäure Tabletten die ich bis jetzt genommen habe haben auch 100 mikrogramm Jod in sich gehabt. Und wie du schon sagst, das ist das verkehrste was man machen kann...:-(

Ist echt blöd, das die KIWU Klinik die TPO-AK nicht getestet hat. dann hätte ich mehr gewissheit.

Ich wünsche dir auch alles Gute!

Wir werden es irgendwie irgendwann auch schaffen:-)

LG

Anna

2

liebe anna!
hier kannst du alles genau nachlesen bezüglich antikörper usw.
http://www.hashimotothyreoiditis.de

du bist beim endokrinologen genau an der richtigen stelle!
AL
gwen

4

Hallo Gwen,

die Seite habe ich auch schon entdeckt, daraus werde ich aber leider nicht schlauer was es diesen TAK (Thyreoglobulin-Antikörper) Wert angeht.

Da steht es nur über den TPO-AK (Thyroidea-Peroxidase-Antikörper).

Kennst du dich vielleicht mit dem TAK?
Wenn diser Wert nicht OK ist, heißt das, dass eine Autoimmunekrankheit vorliegt, oder nicht unbedingt?

Bin echt verwirrt, und auch ungeduldig, würde gerne schneller wissen was los ist, noch einen Monat zu warten zu müssen macht mich wahnsinnig!

Danke für deine Hilfe.

LG

Anna#blume

Top Diskussionen anzeigen