Wie erkennt Euer Arzt eine Eizellreifungsstörung?

Hallo Mädels,

da ich jetzt hier viel lese , dass einige von euch eine
Eizellreifungsstörung haben, würde ich gerne wissen, wie das bei euch festgestellt wurde?
Bei mir ist es so eine Vermutung, dass ich eine Eizellreifungsstörung habe.
Denn mein Arzt sagte, man kann eine Eizellreifungsstörung nicht 100%ig feststellen.#kratz
Bitte um einige Erfahrungen, wie das bei euch festgestellt wurde und ob es auch sicher ist, dass ihr eine Eizellreifungsstörung habt.

LG Amanda

1

....die eier wachsen und springen nicht in dem zeitraum, in dem sie sollten - einfach gesagt.....

bei mir wachsen sie bis zu einer größe von 1,3cm und dann ist schluss. mit medikamenten kann man es halt bissl verbessern, so dass die bis zum eisprung wachsen und dann auch springen.
klara

3

#danke, für die schnelle Antwort.
Was heißt, sie springen nicht in dem Zeitraum?
Springen sie dann zu frü oder zu spät oder garnicht?
Meine Hormone waren ok, der Follikel am 9.ZT bei 12mm und dann am 13.ZT war nichts mehr zu sehen, aber Blut wurde abgenommen und es soll ein Ei gesprungen sein.#kratz

LG Amanda

7

also, wenn die hormone - abnahme am 3,5 tag und nach dem es - gut sind, dann ist es ok.
eileine springen dann verspätet oder gar nicht.
wenn der fsh wert nur niedrig ist und langsam ansteigt, oder wenn sogar der lh wert höher ist oder die männlichen hormone höher sind, dann spricht man von einer störung.
ein follikel wächst ca. 1-2mm am tag, dh, wenn am zt12mm war, dann war der eisprung unmittelbar vor deinem es gewessen. bei einer größe von 2cm springen die ca.
es spricht dafür. wenn du also am zt13 kein ei mehr hattest und die werte sprechen für einen eisprung, kannst du so in ca. 14 tagen oder 16 tagen deine tage "erwarten" :-D

wenn du noch was wissen willst, frag ruhig.
lg
klara

2

Hi Amanda!

Öhöm, "kann man nicht", meint wohl eher "hab' ich keinen Bock drauf"!

Klar, kann Arzt das feststellen! Blutabnahmen vor ES und nach ES, Blut untersuchen und gut ist.

Wenn eine Störung der Eizellreifung vorliegt, dann liegt auch eine Gelbkörperschwäche vor. Ist ja auch klar, irgendwie.

Müßte der faule Doc aber auch feststellen (lassen) können! Jaja, Männer sind halt doch faul!

Mal drauf ansprechen, den Hormonmeister und nicht abwimmeln lassen!

Guut Lack!

5

#danke, für deine Antwort.
Also ich habe jetzt schon von 2 Ärzten gehört, es kann auch eine Eizellreifungsstörung vorliegen, auch wenn GKH in Ordnung ist.#kratz
Blut wurde mir nur nach dem Eisprung abgenommen und das soll i. O. gewesen sein.
Hast Du auch eine Eizellreifungsstörung ? Was kann man denn dagegen machen?( außer Utrogest bei GKS)


LG Amanda

11

Huhu Saabreni #huepf

Ich liebe Deine Antworten nach wie vor #herzlich#liebdrueck#herzlich ... und Guut Lack ist bei dem FA wohl echt angebracht #freu#heul#freu

GLG
Meike

weitere Kommentare laden
4

Hi Amanda!

Na, da hat Dir Dein FA aber einen riesen KiWu-Bären aufgebunden! :-[

Mit Zyklus-Monitoring kann sowas festgestellt werden. Es wird mind. 3x Blut abgenommen und kurz vor und kurz nach dem eventl. ES US gemacht. Wenn es in einem Zyklus nicht feststellbar ist dann muss man es im nächsten und vielleicht im Übernächsten noch mal machen.
Würde mir an Deiner Stelle eine zweite Meinung einholen!

LG
Meike

8

#danke, für deine Antwort. Wie ich in deiner VK sehe, hast du ja Erfahrung darin.
Also ich bin echt durcheinander.
Hormone waren alle ok. Blutentnahme war am 25.ZT
und am 13. ZT( Eisprung war schon vorbei)
War wohl alles ohne Befund.
Weil aber meine Mens immer schon am 19.ZT mit Zwischenblutungen beginnt und dann bis 27.ZT gehen und dann nur 2 Tage richtige :-[, nimmt er an
ich hätte trotzdem eine Eizellreifungsstörung.
Clomi hat nicht geholfen. Was kann man denn noch tun?


LG Amanda

10

Hört sich auf jeden Fall so an, als ob Du eine GKS hast und meistens hängt das mit einer Eizellreifestörung zusammen.

Wie gesagt, ich würde mich an Deiner Stelle nicht nur auf eine Meinung verlassen und auch nicht auf nur diese eine Untersuchung! Dein FA oder ein anderer sollte mind. zwei auf einander folgende Zyklen die Blutwerte und den US machen!

Clomi, reicht bei solch einem "Problem" meisten nicht aus. Vielleicht wäre eine Einnahme von Utrogest in der 2. ZH sinnvoll?

Ich bin allerdings kein Arzt und ich würde an Deiner Stelle noch mal eindringlich mit Deinem FA sprechen! Nimm in Dir zu Brust (natürlich nur verbal ;-))

LG
Meike

6

Hallo Amanda,

das ganze ist ziemlich kompliziert. Ich versuchs mal noch so ungefähr zusammenzubekommen, was mein Doc in der Kiwu-Praxis erklärt hat:

Der Körper produziert verschiedene Hormone.
Hormon A (z.Bsp.) ist für die Eizellenreifung zuständig, Hormon B für den ES.

Normalerweise gehen die Produktionen der Hormone sozusagen nahtlos ineinander über. Manchmal gibts aber ne Fehlfunktion, dann wird B produziert, obwohl A noch nicht abgeschlossen ist. Das heisst, die Follikel sind, wenn die ES-Hormone ausgeschüttet werden, noch zu klein zu Hüpfen.
Dadurch kann es sein, dass Frau jeden Monat positive Ovus hat (durch Hormon B, weil das ist ja da), aber tatsächlich kein ES stattfindet. So wars zumindest bei mir. Zur Unterstützung wird dann des öfteren Clomifen verschrieben. Das fördert die Eireifung, verschiebt den ES nach hinten.
Bie mir wurde das letzten Monat alles untersucht. Blutabnahme und US am 3-5ZT, 1-2 Tage vor ES,und am 18 ZT.

Hoffe, ich konnte dir mit meinem vielen#bla#bla helfen

LG maja

9

Hallo Maja,

#danke, für deine Antwort. War doch sehr aufschlußreich.

LG Amanda

Top Diskussionen anzeigen