Frühchen 36 +5

Wird da das korrigierte alter genommen in der Entwicklung und bei den beikost Start?

1

Mit 36+5 spricht man zwar von Frühchen, aber so extrem ist es nun auch wieder nicht. Mit 37+0 gelten die Kleinen ja schon nicht mehr als Frühchen. Meine kam 36+6.

Ich habe bei der Einführung der Beikost einfach getestet, ob sie schon so weit ist. Manche starten mit 5 Monaten, meine erst mit 7 Monaten.

Ich denke auch nicht, dass es in der Entwicklung signifikante Unterschiede gibt, vor allem wenn Dein Baby vollkommen gesund ohne Komplikationen auf die Welt kam. Bei mir wurde deshalb auch nichts zurückdatiert, weil wie gesagt der Abstand zu Nicht-Frühchen 1 Tag ist und es keine Komplikationen gab. Wir reden von 3 Wochen. Bei 3 Monaten sieht das natürlich anders aus.

LG, hannab

2

Vielen Dank

Lg

3

Schau wie es mit deinem Mäuschen läuft. Ich habe in Absprache mit der Kinderärztin sehr früh, 4,5 Monaten (unkorrigiert) mit Beikost gestartet, weil ich absolut eindeutige Signale bekommen habe, dass sie nun mehr möchte als Milch.
Und auch ansonsten muss ich sagen, merke ich keinen Unterschied zu anderen Kindern in dem Alter. Anfangs natürlich schon aber sie hat die anderen Kids sehr schnell eingeholt und ist jetzt in einigen Bereichen sogar weiter als gleichaltrige.
Es gibt Babys sie brauchen ihre Zeit und es gibt Babys die wollen keine Zeit verlieren 😉
Und du hast ja wirklich so gerade noch ein Frühchen.. da würde ich mir gar nicht so viele Gedanken drum machen.

Meine kam übrigens bei 33+6.

Lg Sonnenblumenkerne mit Krümeline 10 Monate alt 💝

4

Ich hatte bei der U4 von der Kinderärztin gesagt bekommen ich kann ihn 4 Wochen mit beikost starten.

5

LG

6

Huhu,
Mein Sohn kam bei 33+1,wir haben mit 4 Monaten unkorrigiert mit beikost Angefangen weil er nicht satt wurde. Und mir eindeutige Signale gegeben hat das er es möchte und es hat sehr gut geklappt. Mittlerweile isst er 3 x am Tag brei und nur. Noch nachts pre Nahrung. Mach es so wie du es für richtig hältst und dein Kind es braucht und verträgt, da gibt es kein richtig oder falsch 😉
Mein Arzt wie hebamme meinten man korrigiert das Alter nicht ausser wenn es um die geistige Entwicklung geht.

7

Okay vielen Dank

8

Hallo,
unsere Zwillinge kamen bei 35+1, unser KiArzt meinte, sobald die kleinen nach anderem Essen geifen (heißt soviel wie danach sehnsüchtig verlangen) dürfen wir Brei geben. So haben wir es dann auch gemacht. Drum auf die Signale deines Wunders achten.

Gruß

Top Diskussionen anzeigen