Zucken bei Frühchen

Hallo ihr,

Silas ist ja ein recht "großes" Frühchen gewesen- kam bei 34+3 mit 2720g und 47cm zur welt- ist nun schon 6 1/2 Wochen alt.
Er war 6 Tage mit CPAP beatmet, da er ein Atemnot-Syndrom hatte.

Schon von Anfang an viel uns auf, dass er im Schlaf immer wieder ein wenig zuckt- Hebamme meinte, dass wäre eben noch von der "unreife".
Gut 3 Wochen hatten wir nun Ruhe.
Seit 2 Tagen zuckt er wieder so häufig, dass ich ihn dann jedesmal hoch nehm und aufweck- kennt sowas einer von euch?

Kann es evtl. auch von nem Traum kommen? Weil es ist immer nur wenn er tief schläft.

LG solania mit klein Silas

1

hallo

meine haben auch oft gezuckt(weiß aber nicht ob so wie bei euch)
ich hab sie dann auf dem bauch shclafen lassen.Weil sie durch das zucken auch oft aufgewacht sind und nicht so fest geshclafen haben..

Und geknattert haben sie auch immer.

lg yvonne

2

Hallo,

ich würde mal einen Kinderarzt fragen, ob vielleicht ein EEG sionnvoll wäre. Wenn er verneint, kannst Du beruhigt sein. Vielleicht träumt er ja auch nur. Ein EEG bringt Aufschluss über die Gehirnströme. Meine Kleine, allerdings ein Extremfrühchen hat anfänglich Medikamente gegen das Zucken bekommen. Später war dann nichts mehr davon zu sehen.

LG

3

Hallo,

das Zucken hatten wir auch. Der Arzt braucht aber ganz genaue Infos wie das Zucken abläuft (z.B. im Schlaf). Er will auch wissen, wo sind die Hände, was macht das Gesicht usw. Er hat uns geraten wenn irgendwie möglich in dieser Situation mit Handy oder Kamera ein Filmchen zu machen. Wobei mir das immer so Angst gemacht hat, dass ich die Kleinen auch immer aufgeweckt habe damit es vorbei ist, als ein Filmchen zu machen.
Das Zucken wurde über einige Tage immer schwächer und hörte nach paar Wochen ganz auf.

gruß susu01

Top Diskussionen anzeigen