Jan Elias unser Kämpfer

Guten morgen

Jan Elias ist nun schon 15 Tage alt. Er hatte eine ganz schlimme Zeit letzte Woche, das Telefon klingelte Nachts um 23 Uhr wir sollen schnell kommen es geht ihm sehr schlecht. WIr saßen 2 Tage rund um die Uhr an seinem Inku und wussten nicht wie das ganze ausgeht. DIe Ärzte konnte zu diesem Zeitpunkt nichts mehr für ihn tun. Er hat es geschafft unser kleiner großer Kämpfer.
Nun hoffen wir das es weiter Bergauf geht und ich ihn nächste Woche endlich mal haben darf :-)
Ich hatte noch eine Ausschabung da sie ein Rest Mutterkuchen endeckt haben wegen dem ich so starke Schmerzen hatte und erhöhte Entzündungswerte. Nun nehme ich AB, leere die Milch weg , pumpe aber fleissig weiter.

LG Jana

1

Hi

Einen tollen Kämpfer habt ihr da. Es geht sicher bergauf. Anfangs dauert es leider lange bis alles überstanden ist. Wir bekamen auch immer wieder Gespräche mit den Ärzten, dass sie nicht weiter wissen und nicht mehr machen können. Schätze das gehört alles dazu.

Milch habe ich auch haufenweise weggeschüttet, weil er eine längere Zeit keine bekommen konnte und ich nicht den ganzen Gefreirschrank damit füllen wollte. Aber es hat sich gelohnt.

Wünsch euch noch alles Gute und dass es schnell bergauf geht mit dem Kleinen.

Liebe Grüße Bobinha mit Mr. Ich-bohr-mein-Kinn-in-Mamas-Oberschenkel

2

Schön, wieder was zu lesen von Deinem kleinen Kerlchen. Diese Aufs und Abs kennen hier fast alle - ich halt Dir weiterhin ganz feste die Daumen, dass Du ihn nächste Woche mal streicheln darfst.
Nimmt er zu ?
LG Moni

3

Nein, bis jetzt nimmt er nur ab :-( aber wir hoffen das wir nächste Woche wieder die 400 gr Marke knacken und er dann sein Geburtstgewicht wieder haben.

LG

5

Hm, ist ja bei den meisten Kindern so, egal, ob Frühchen oder termingeboren - da ist man irgendwann für jede 5 Gramm froh.
Weiterhin toi toi toi und alles Liebe.
LG Moni

weiteren Kommentar laden
4

Morgen,

Das ist doch schön zu lesen das er sich so Durchkämpft :-)
Wünsche dir / euch viel kraft für die zeit ;-)

Und ganz ganz viel glück das es weiter Bergauf geht

LG Sandra

6

Ohje...

die Kleinen sind echt der Wahnsinn und soo stark.

Da kommen Erinnerungen hoch. Ich kenne diese nächtlichen Anrufe leider auch zu gut.

Schön das er sich wieder aufgerappelt hat und wünsche ihm weiterhin alles Gute.
Dir wünsche ich auch gute Besserung und alles Liebe, auf das du deinen kleinen Mann bald wieder in den Armen halten kannst.

LG Chris

7

Hallo

Ich durfte ihn leider noch nie haben, da er nie richtig stabil war. Deswegen brenne ich nun nach 17 Tagen so darauf mein Baby endlich mal spühren zu dürfen.

LG

9

Hey...

ich kann das zu gut verstehen... bei uns hatte es damals auch eine ganze Weile gedauert, bis wir unsere Kleine das erste mal auf die Brust gelegt bekommen haben, weil sie auch einfach zu klein und unstabil war. Weiß aber nicht mehr genau, wie lange.
Aber auch später. Sie lag insgesamt 8 mal in künstlichen Koma in den 2 Jahren. Teilweise bis zu mehreren Wochen, wo uns nichts blieb, als nur ihre Hand zu halten, sie zu verpflegen ohne das sie es "mitbekommt". Wo wir sehnlichst darauf gewartet haben, sie endlich wieder lachen zu sehen, Mama und Papa zu sagen usw.
Es war schon eine sehr harte Zeit.

Ich drück dir/euch die Daumen, das ihr euren Kleinen bald mal ganz nah bei euch haben dürft. Denn das sind einer dieser Momente, die einem Kraft geben, das ganze durchzuhalten und die Hoffnung nie aufzugeben.

LG Chris

weitere Kommentare laden
11

#liebdrueck
Was hatte er denn?

13

Er hatte hohes Fieber, ganz schlimme Wassereinlagerungen , die Blutwerte waren sehr schlecht, totale Abfälle vom Sauerstoff und Herz, bis hin zu fast Organversagen. DIe Ärtz konnten nichts mehr tun. Aber er hat es geschafft und uns heute Schlitzäugig angeschaut.

Jana

14

Wahnsinn kann ich da nur sagen !! weiter so#liebdrueck

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen