Impfung

Hallo ihr lieben,

mich würde mal interessieren, ob ihr eure Frühchen in den WIntermonaten gegen dieses RSV (oder so ähnlich, eine Lungenerkrankung) habt impfen lassen?

Mein Kinderarzt sprach es heute an, meine Kleine würde dann in den WIntermonaten 1 mal im Monat eine Spritze bekommen. Die Erkrankung selbst ist wohl sehr heftig, ich finde es nur so schrecklich, dass die Kleine so oft gepiekst werden würde.

Die Richtlinien der Ärzte empfielt das wohl bei Frühchen unter 1000g Geburtsgewicht. Sämtliche andere Impfungen haben wir gemacht, auch jetzt gegen Rotaviren.

Habt ihr Erfahrung damit? Ich wäre für eure Meinung/ Erfahrung dankbar.

Liebe Grüße,

biddepige mit Minni ( *7.Mai 2011, 960g GG, 27+2)

1

Hi,

mein Sohn hat die Synargis-Impfung erhalten.
Er kam bei 24+5 SSW mit 450 gr.
Ich habe Matti lieber alle 28 Tage pieksen lassen, als Gefahr zu laufen ins KH zu müssen, wer weiss, wie oft er da gepiekst wird. Bestimmt öfter als 6 mal.

Viele Grüsse
Julia

3

ja, so hab ichs auch gedacht.

hat er die impfungen gut vertragen? oder war er sehr unruhig, fieber??


wir werden das auch machen lassen... alles ist besser als krankenhaus

#danke

8

Hi,

normalerweise hat man da keine Reaktion.
Das ist eine Passiv-Immunisierung. DH die Kleinen bekommen einfach Antikörper gespritzt, der kleine Körper muss also nicht selber die Antikörper bilden. Deshalb muss man das ja auch regelmässig nachimpfen.

LG
Julia

2

Hallo,

also Tim hat bis jetzt nur die normale Impfung die jedes Kind bekommt, alles andere noch nicht, mal schauen was unsere KiÄ sagt wenn es soweit ist. Am Fr. haben wir die dritte 6-fach-Impfung vor uns.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 5 J. & Nick 4 J. mit Tim 4 M. (geb.26+4 SSW)

4

Hi

Unser Sohn hat es auch im ersten Winter bekommen. Außer, dass recht viel Impfstoff gegeben werden muss was ja auch unangenehm ist haben wir von der Impfung nichts gemerkt. Fand es auch gar nicht schlecht monatlich zum KiA zu müssen. So konnte er in den Wintermonaten auch immer auf den Kleinen schauen.

Liebe Grüße Bobinha

5

Hallo biddepige,

meine Tochter wurde damals bis Dezember geimpft und hatte im Februar eine RSV Infektion.
Ja, es war dramatisch.

Dass meine Tochter damals nur bis Dezember geimpft wurde, entschied die KiÄ, weil keine RSViren im Umlauf waren.

Lass dein Kind impfen wenn es eine chron. Lungenerkrankung hat!

LG,belala mit Frühchen aus 24+3 Ssw

6

Das ist die Synagis-Impfung und die ist alle 4 Wochen in den Wintermonaten. 1.Impfung ist sehr teuer (über 1000,- Euro) und daher bekommt die nicht jedes Frühchen.
Mein Sohn 30+4 SSW brauchte sie nicht und Lara (24+4 SSW) bekam sie im letzten Herbst/ Winter und in diesem Oktober wird sie auch nochmal geimpft. Wieder über die Wintermonate.

7

Achso...vertragen hat Lara sie gut. ..kein Fieber etc.

9

hallo

hab in den drillis. de forum berichte gelesen von mamas die das durchgemacht haben.
ich möchte mein baby nie wieder mit einer cpap maske sehen oder sogar intubirt.
deswegen werde ich sie impfen lasen von september bis februar.

lg mia
lena 17ian.,850g, 27+0

10

Hallo biddepige,

unsere Maus wurde bei 27+6 geboren und hat von Oktober 09- April 10 die RSV-Impfung bekommen. Sie hat sie super vertragen und da sie nur eine einzige Bronchitis entwickelt hatte, brauchte sie keinen 2. Impfzyklus mehr. Ich würde es immer wieder so mit der Impfung machen lassen. Unsere KiÄ hatte damals eine Liste mit verschiedenen Punkten und wenn mehr als 3 Punkte auf ein Kind zutrafen hat sie die Impfung empfohlen. Bei uns waren das neben der Frühgeburt und dem GG von 980g noch die Tatsachen, dass bei uns in der Familie vermehrt Allergien auftreten und das mein Mann Raucher ist.( auch wenn die Wohnung rauchfreie Zone ist)

Lg

Nadine

11

Hallo Biddepige,

ich habe diesen Winter in diesem Forum oft gelesen und wenn du siehst wie viele Frühchen im letzten Winter hier diese Infektion hatten, dann stellst du dir die Frage nicht. Dann bist du an sich glücklich, wenn das Kind es bekommen kann. Es ist schon eine schlimme Krankheit, die ich keinem Frühchen wünsche. Es ist an sich gar nicht selbstverständlich, dass man diese genehmigt bekommt, weil die KK pro Impftermin etwa 800 Euro (je nach Gewicht) zahlen muss.

#winke

Top Diskussionen anzeigen