Goldnetz-Methode, Erfahrungen gesucht

Guten Morgen,

schon länger überlege ich, diesen Eingriff machen zu lassen, konnte mich aber bisher nicht dazu entschließen.

Ich weiß nicht genau warum mir diese Entscheidung schwer fällt. Ich habe vier Kinder, habe mich sterilisieren lassen (mit dem letzten kind 2012), leide jedesmal unter PMS, starker Blutung und großem unwohlsein (mag manchmal nicht das Haus verlassen).

Ich habe mich für zwei Kinder unters Messer gelegt (KS wegen Gefahr einer erneuten Schulterdyskotie), aber der Gedanke daran 3 Tage im KH zu verbringen und diesen Eingriff vornehmen zu lassen und dann wird nichts besser #zitter. Hach, ich weiß auch nicht....

Wer hat es den machen lassen, was hat sich dadurch alles verändert und wie lange ist es her?

noch ein paar eckdaten zu mir:
36J; erste Mens mit 9; 1 - 1,5 Wochen PMS (schlecht gelaunt, schmerzhafte Brust); 3 - 4 Tage sehr starke Blutung (mit Blutklumpen); evtl. 1 - 2 Tage unwohlsein/ schlapp (mag nicht ausser Haus gehen), Schmerzen im gesamten Beckenbereich
Mönchspfeffer brachte mir zwar linderung, aber dafür unangehneme Pikel unter den Achseln, an den NMT. Für eine Menstasse bin ich schlichtweg zu ungeduldig...

Vielen Dank schonmal!

P.s.: dies ist mein extra dafür angelegter zweitacc, deswegen gibt es in der VK keinerlei Daten.

1

Eine kleine Ergänzung:

Durch Mönchspfeffer bekam ich mein PMS Anzeichen der schmerzhaften Brust, welches leider nach absetzten (4 Monate genommen) nicht weg ging.

2

hier stehen Erfahrungen
http://www.rettet-die-gebaermutter.de/node/77

Alles Gute dir!

3

guten morgen,

danke, habe ich auch schon gelesen.

hätte ja sein können das es jemanden mit den selben problemen gibt und gezielter auf meine bedürfnisse hätte eingehen können ;-).

lg

Top Diskussionen anzeigen