Frage an die NFP-Profis

Hallo ihr lieben!

Ich hab mal wieder genug von der Pille und bin jetzt auf der Suche nach einer hormonfreien Verhütung. Die Spirale kommt für mich auch nicht in Frage aus diversen Gründen. Daher bliebe nur noch ein Computer oder eben NFP nach Sensiplan.

Da mir die Computer aber a) zu unsicher und b) zu teuer sind und ich hier jetzt schon öfter von NFP gelesen hab möchte ich es jetzt damit versuchen. Habe mich auch schon schlau gelesen und werde mir das Buch Natürlich und sicher und ein entsprechendes Thermometer besorgen.

Jetzt aber zu meinen Fragen:

Ich hab zwar einen regelmäßigen Schlafrythmus und stehe jeden Morgen zur gleichen Zeit auf (+/- 1/2 Stunde) aber ich schlafe nie am Stück. Mein kleiner kommt noch jede Nacht in unser Bett und dadurch wird mein Schlaf dann eben oft unterbrochen.

Stört das die Tempi-Messung?

Zur Zervixschleimbeobachtung:

Ich habe immer viel Zervixschleim, das macht die Beobachtung dann doch schwierig...

Geht es jemandem ähnlich?

Macht es Sinn zur Sicherheit die erste Zeit noch mit Ovus den Eisprung zu testen? Oder ist das rausgeschmissenes Geld?

Und zu guter Letzt:
Ich habe gerade die Pille abgesetzt... wie lange meint ihr dauert es etwa bis (abgesehen von der Gewöhnung ans Auswerten usw.) alles wieder eingespielt ist mit Eisprung usw.?

Danke schonmal im Voraus!

Lg Mira

1

Was deine Temperatur stört und was nicht, wirst du ausprobieren müssen.

Bei mir hat unterbrochener Schlaf nicht gestört, sofern ich recht bald wieder eingeschlafen bin. Nachts aufs Klo und danach wieder einschlafen war kein Problem. Unruhiger Schlaf (hin- und herwälzen, weil man nicht wieder richtig einschläft) hat hingegen einen störenden Einfluss gehabt.

Wie es bei dir sein wird, kannst du nur selbst herausfinden.

Viel Zervixschleim ist kein Problem, ich würde sogar sagen, dass das eher von Vorteil ist, weil du dann die Kategorien besser zuordnen kannst. Schließlich hast du mehr, was du beurteilen kannst.

Ovus stiften eher Verwirrung, da sie oft nicht sonderlich zuverlässig sind. Das wäre rausgeschmissenes Geld.

Wie lange dein Zyklus brauchen wird, sich wieder einzupendeln, kann man leider nicht im Voraus beantworten. Entweder du gehörst zu der Hälfte, bei der alles wieder rund läuft oder zu der Hälfte, die mit anfänglichen Zyklusstörungen zu tun bekommt (welche von verlängerten Eireifungsphasen über verkürzte Gelbkörperphasen, einer Kombination dieser beiden Störungen bis hin zu Zyklen ohne Eisprung reichen können). Diese anfänglichen Störungen regulieren sich normalerweise aber innerhalb von 9 bis 15 Zyklen wieder ein, was je nach Zykluslänge seine Zeit dauern kann.

Da hilft nur abwarten und schauen, wie es bei dir so wird.

2

Hallo,

also ich bin jetzt das zweite mal dabei mit NFP zu verhüten. mynfp (googles mal, dann kommt die website eh als erstes) verwende ich.

kostet zwar etwas (2 Euro im Monat glaub ich) - ABER ich hab schon auf einiges Websites die Zyklusauswertung versucht - diese war für mich die Beste.
grafisch sehr übersichtlich, individualisierbar, du kannst ALLES eintragen, von dem du glaubst, dass es deinen zyklus beeinflusst, usw. ich schickt dir gern mal per pn nen link zu meinen kurven, dann kannst du dich durchwühlen... als beispiele.

zur Auswertung
du kannst prinzipiell sofort nach absetzen der pille anfangen damit.

die ersten zyklen können totales chaos sein, ewig lang, dann wieder kurz - etc.
beim 1.Anlauf hats bei mir fast 1 Jahr gedauert, bis der Zyklus wirklich schön regelmäßig wurde.
jetzt beim 2. anlauf war der 1. zyklus lange - aber seit dem 2. hat sichs eingependelt.

ich hab nebenher (damals, als auch jetzt) den Persona dazu verwendet - eben weil ich auch IMMER ZS hab.. mal mehr, mal weniger, aber eigtl permanent.
Was ich dir aus eigener Erfahrung sagen kann - es kommt ja darauf an, die Qualität des ZS zu beobachten. im ersten Zyklus war das etwas schwer für mich, weil kaum unterschiedlich - klar man hat noch pillenhormone im körper.

aber im 2. zyklus wurde es besser und jetzt im 3. zyklus hab ich GANZ EINDEUTIG die veränderung zum ES hin festgestellt.

Also nur Mut. und am Anfang lieber zusätzlich ein Kondom verwenden - just in case.
dort ist auch ein nettes forum mit alten hasen - die helfne immer gerne weiter.

Persona - ich dachte mir "zur 3-fachen sicherheit, auch nen persona dazu"

ja... hat auch ne weile gedauert, bis der sich eingespielt hat. und - er zeigt nicht jeden zyklus nen ES an - auch wenn man einen hatte.

Ich habs dann immer so gemacht - wenn die Kurve länger "fruchtbar" als der persona anzeigte, hab ich mich nach der kurve gerichtet - und umgekehrt.

bei meinem ersten nfp anlauf war ich dann mal nicht all zu vorsichtig.. und habs geschafft prompt an nem "in 24-36 stunden hast du deinen es"- tag zu herzeln.. und wurde schwanger. war aber nicht so n problem, wir hatten ohnehin vor uns dme kinderkriegne zu widmen.

diesmal werd ich vorsichtiger sein - auch wenn wir unbedingt kinder wollen - aber - ich hab noch 3 semester bachelor studium vor mir und evtl 4 semester Masterstudium.. also vorm bachelor abschluss will ich nicht shcwanger werden :-)

Persona und ovus kosten halt geld - idR so viel wie die Pille. aber - mein Freund zb fühlt sich "sicherer", wenn ihm ein Gerät ein grünes oder rotes Licht zeigt. und zur Zykluskontrolle oder zum Kennenlernen ists ja ganz praktisch.

Es reicht theoretisch sogar aus, wenn du 1 stunden ruhen kannst, vor dem messen...
ich sag theoretisch - weils von mensch zu mensch vershieden ist.

ich zb. hab, wenn ich um 8 uhr morgens (oder später) messe bspw. 36.60 Temperatur.
Wennich aber um 05.30 messe, ist sie bei 36.35 .. also knapp 0.3 Grad "kälter".
war früher nie so bei mir - ist erst jetzt nach dem 2. Block Pillenehmen so geworden.
aber das kann man ja alles dokumentieren - und dennoch auswerten.

Diesen Zyklus zb WUSSTE ich, dass genau jetzt mein Eisprung ist.. die Teststäbchen vom Persona (ovus) waren auch fett positiv - nur der Persona hat mir das ES Symbol nicht angezeigt..

und mich gleich bis zt 27 als fruchtbar eingestellt - obwohl ich um zt 18 meinen ES hatte.... letzten Zyklus hat er ihn einwandfrei erkannt... also NUR auf persona würd ich mich echt nicht verlassen.. hat mir auch shcon mal zu früh unfruchtbar angezeigt.

mein freund zb erkennt an meinem körpergeruch, seit ich diepille nicht mehr nehm, wann ich meine hochfruchtbaren tage hab - der klebt dann richtig an mir und ständig sülzt er mir ins ohr, wie gut ich nicht rieche und verführerisch ich nicht aussehe und wie sehr er gerne mit mir intim wäre.. dann weiß ich - nicht nachgeben, nein nein, sonst ist der nachwuchs zu früh da :-)

außerdem - 1-2 tage vor meinem Tempianstieg fangen meine brüste heftig zu schmerzen an und werden von 75C zu 75D (naja so n zwischending..)
(ich hatte mit pille 75A ... hab aber seit ich die pille abgesetzt hab, abgenommen... nur meine brüste sind davon unbeeindruckt und haben dazu geführt, meine vor nem halben jahr zugelegte unterwäschekollektion komplett zu ersetzen...)
das geht ziemlich genau 14 Tage so, dann kommt die Mens.

:-)

also nur Mut - am Anfang fühlt man sich etwas komishc - aber auch frei.

lg

3

#danke für eure Antworten!

Ich habe mir jetzt mal Buch und Thermometer bestellt und werde mich mal einlesen und einfach ausprobieren.

Mag mich nicht mehr weiter mit Hormonen quälen.

Lg Mira

4

Mädels ich hab noch ne Frage:

Laut Pille hätte mein neuer Zyklus am Montag jetzt angefangen (also neues Pillenpäckchen) allerdings hatte ich meine Tage schon letzten Donnerstag bekommen (sie kamen 4 Tage zu früh).

Ab wann soll ich nun den neuen Zyklus rechnen? Ab Donnerstag mit der Periode oder laut Pille ab Montag?

Lg Mira

5

Der erste Zyklus nach der Pille beginnt mit dem ersten Tag der Entzugsblutung. :-)

6

#danke für deine Antwort!

Top Diskussionen anzeigen