Hormonspirale wer hat sie noch. erfahrungen

hallo,

mein FA meinte heute das meine einzigste Möglichkeit zu verhüten eine Hormonspirale noch wäre. Die Kupferspirale hatte ich schon habe sie aber nicht vertragen und pille Belara auch nicht und schwächere ist die Wrikung zu niedrig. Haben schon damals viele versucht.
Sie meinte das die Hormonspirale super wäre usw. Der Preis wäre 350 euro was extrem ist aber sich ja auf die Jahre doch rechnet nur meine frage hat jemand von euch erfahrungen mit der Spierale und wie vertragt ihr sie?

Danke für eure antwort

1

Hallo,

ich habe mir im Juli die Mirena legen lassen.

Außer anfänglichem Unterleibsziehen, Schmierblutungen( nicht permanent) habe ich keine Nebenwirkungen.


Tolle Sache-Teuer, aber es rechnet sich ja in der Zukunft.


LG Winnie

2

Ich habe seit Juni auch die Mirena-Spirale. Bin sehr zufrieden. Außer Schmierblutungen hatte ich auch keine Probleme. Es hat sich sogar der positve Nebeneffekt eingestellt, dass meine Periode nicht mehr ganz so stark ist.

3

Hallo!

Ich hatte die Mirena 2 x und hab positive wie negative Erfahrungen gemacht!
Verträgst du die Pille? Wenn ja, dann dürfte es mit der Mirena passen. Wenn nicht, dann Finger weg!
Und was auch noch wichtig zu wissen ist: Es sind Hormone und auch wenn man gern von "lokaler" Wirkung spricht, so kann ich dir sagen, dass es nicht so ist!

Google mal nach Hormonspirale Forum und schau mal auf der schweizer Seite der Mirena.

Viel Glück!

Jule.

4

hallo also nein ich vertrage die pille nicht daher ist meine einzigste auswahlmöglichkeit auser einer sterilisation (die sie bei mir eh noch nicht machen) wohl anscheinend diese mirena.
mein FA meinte das sie zwar auch hormone hat, aber diese nciht so wie bei der pille im ganzen körper sondern nur gebärmutter wirken und ich somit sie gut vertragen müsste.
ich möchte halt das ganze geld nicht umsonst rausschläudern darum geht es mir auch überwiegend.

5

Also, dass die Mirena nur in der Gebärmutter wirkt ist gelogen! Die Hormone geraten ja in den Blutkreislauf und damit gelangen sie in den ganzen Körper.
Ich kann dir nur raten auf der Seite www.mirena.ch zu gucken! Da stehen mögliche Nebenwirkungen.

Aus persönlicher Erfahrung habe ich nicht schlecht gestunt als ich nach der ersten Mirena plötzlich 4 kg mehr auf der Waage hatte. Das war bedingt durch die Hormonumstellung. Von lokaler Wirkung kann man da nicht sprechen.

Ich vertrage auch keine Hormone und bin deshalb auf die Kupferspirale umgestiegen. Hatte sowohl mit Mirena und Pille Probleme wegen einer Gestagenunverträglichkeit!

An deiner Stelle würde ich nochmals mit dem FA reden und bitte ihn nochmal abzuchecken, wo in deinem Fall Unterschiede zwischen Mirena und Pille sind! Hormone haben ja beide!!!

weitere Kommentare laden
7

Hallo,
ich hatte die Mirena 4 jahre lang.
Vor 3 Wochen wurde sie mir entfernt.

Ich habe mit der Mirena viele Nebenwirkungen bekommen. habe in der Zeit ca. 8-10 Kilo zugenommen, hatte ständig einen aufgeblähten Bauch und sah Schwanger aus. hatte oft Mirgäneanfälle, wurde gereizt ohne ende. Sehr starke Stimmungsschwankungen, Libido gleich null. Und ich fing an zu Hyperventilieren.

Die Hyperventilation kam daher , weil ich eine Hormonunverträglichkeit habe und somit keine Hormone zu mir nehmen darf. Ich habe 2 Jahre nach der Antwort gesucht und bin froh endlich einen Arzt gefunden zu haben der das raus fand.

Seit die Mirena raus ist, ist meine Hyperventilation fast komplett weg, ich bin innerlich ruhig geworden. Greizt kaum noch. Mein Libido kommt zurück *zur Freude meines Mannes* habe 2 Kilo abgenommen und einen flachen Bauch.

Ich würde dir raten wenn du die Hormone nicht verträgst, lass die Finger von, Denn ich dachte auch immer neeeee das kann icht von der Mirena kommen, gelangt ja nichts in den Blutkreislauf, wirkt ja nur in der Gebärmutter und das war falsch.

Lieben gruß

9


Hallo,

hatte die Mirena bis Anfang des Jahres.

Da ich die Pille ( auch belara ) nicht vertragen hatte, hat mir auch der Frauenarzt zur Mirena geraten.

Nebenwirkungen: 15 Kilo Gewichtszunahme, Pigmentstörungen, 2 Jahre Schmierblutungen, Blähbauch, Bluthochdruck, starke Stimmungsschwankungen bis zu Depressionen, Herzrythmusstörungen, starke Unterleibsschmerzen beim Sport, Gereiztheit, Zystenbildung in den Eierstöcken....

Ich habs 4 Jahre ausgehalten, aber nur weil mir der Arzt erzählt hat das käm nicht von der Mirena.

Seit sie raus ist, hab ich 13 Kilo abgenommen, auch der Rest an Symptomen ist weg...also es kam definitiv von der Mirena..

Also, wenn du es wissen willst: Lass die Finger weg, wenn du die Pille nicht vertragen hast, denn die Mirena wirkt nicht nur in der Gebährmutter....alles andere ist schlichtweg gelogen!

Gruss

Sibylle


10

Hallo,
ich kann mich Sibylle und den meisten meiner Vorrednerinnen nur anschließen.
Ich hatte die Mírena 4 Jahre und 3 Monate. Das dumme ist, daß mir während dieser Zeit kaum Nebenwirkungen auffielen.:-( Das Einzige war der unerwünschte Haarwuchs. Sonst sah ich nur die für mich positive Nebenwirkung, daß ich so gut wie keine Blutung mehr hatte. Alle anderen Nebenwirkungen tat ich mit der Erklärung ab, daß ich die ja auch schon vorher bei der Pille (10 Jahre Lovelle) hatte. So war das irgendwie normal geworden.
Im August hab ich sie mir dann ziehen lassen, weil wir uns ein Kind wünschen. Daraufhin hab ich mal nachgeforscht, ob es Erfahrungswerte gibt, wie lang es dauert bis man schwanger wird usw. Dabei stieß ich auf die tollsten Erfahrungsberichte, die mir doch die Augen geöffnet haben.#schock
Ich hatte oftmals stark schmerzende Brüste, Hautunreinheiten vor allem auf Rücken und Kopfhaut, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust und eben der Haarwuchs.
Die Hautunreinheiten sind jetzt fast weg, der Haarwuchs ging zurück und meine Libido erwacht auch so langsam wieder.
Außerdem habe ich das Gefühl, daß ich bei weitem nicht mehr so launisch und gereizt bin. Und ich hab mir schon so langsam Gedanken gemacht und mich selbst für das größte Biest auf Gottes Erden gehalten!
Das mit den Brüsten ist allerdings noch nicht besser geworden. Vielleicht wirds noch.
Hättest Du mich vor 2 Monaten nach der Mirena gefragt, ich hätte sie bedenkenlos weiterempfohlen. Aber seit ich das alles weiß bin ich nicht sicher, ob ich sie mir nochmal einsetzen lassen würde.
Jetzt hoffe ich, daß sie nicht negative Einwirkungen auf meine "Empfängnisfähigkeit" hatte und es bald klappt.

Ich hoffe Dir geholfen zu haben.

Liebe Grüße

bellymone

Top Diskussionen anzeigen