Noch jemand mit den Nerven am Ende ?

Hallo Ihr Lieben,

mein Mann und ich bauen seit letzten Jahr, es ist einiges schief gelaufen und ich bin zur Zeit an einem Punkt wo ich nicht mehr kann.

Ich bin fertig mit den Nerven und weiß nicht wie es weiter gehen soll.
Finaziell ist alles ok aber das ganze drum herum....

Alles Liebe und Nerven wie drahtseile für alle die den Bau noch vor sich haben!

Mit ein Grund warum wie lieber gekauft haben.

Hilft Dir nix, ich weiss, aber vielleicht jemandem anderen, der vor der Entscheidung kaufen oder bauen steht.

Hallo,

also die 1. Antwort ist nicht wirklich passend. Jeder muss selbst entscheiden, was er kann und will.

Wir bauen seit August 2005 unser Traumhaus und ich hätte auch nie ein Fertighaus oder altes Haus kaufen wollen, weil ich genügend Leute kennen, die völlig daneben gegriffen haben.

Mir / uns geht es ähnlich wie Dir. So langsam ist die Luft raus und wir sind genervt. Die Phase hatten wir auch zwischendurch immer wieder mal. Wir haben sehr viel selbst gemacht ( Fenster+ Fensterbankeinbau, Schweißbahn auf Bodenplatte, Kellerdämmung, Außenanlagen, komplette Elektrik, Rigips an die Wände) und sind jetzt an dem Punkt, an dem alles erst mal wieder von Fachfirmen erledigt wird. Bei uns fehlt noch der Putz in den Bädern und im Treppenhaus, die Treppen, die Fussbodenheizung und der Estrich. Danach sind wir wieder selbst dran aber irgendwann werden wir fertig sein.

Wenn wir wieder mal unseren Tiefpunkt haben, machen wir schon mal ein Wochenende nichts, weil uns die Arbeit nicht wegläuft oder wir malen uns aus, wie geil es wird, wenn wir erstmal eingezogen sind. Alternativ hilft es auch einfach mal durch die Möbelhäuser zu ziehen und alles sacken zu lassen.
Wichtig ist, dass man sich nicht verrückt macht. ( leichter gesagt als getan).

Müsst ihr zu einem bestimmten Termin fertig sein?
Wo baut ihr?

Unser Haus ist etwas größer. Wir haben eine Fläche von knapp 480 m², ich weiß also wovon ich rede, wenn ich sage, dass man von der Bauerei echt kaputt sein kann.

Eigentlich wollten wir schon lange eingezogen sein aber man kann es nicht übers Knie brechen und ich wäre manchmal echt froh, wenn wir schon drin wären aber: DER TAG KOMMT BESTIMMT!

Wenn Du magst, meld Dich einfach mal über VK!

Liebe Grüße

*queenofrain*

#bla

Hallo,
auch wenn das Dir im Moment nicht weiterhilft, aber Dein Text bestärkt mich weiterhin in der Meinung, dass man ein Hausprojekt nicht unbedingt selber durchführen kann und sollte. Bei einem Auto geht es um eine weit weniger finanzielle Belastung und es wird fertig gekauft. Ein Haus kostet meiner Meinung nach ein Vermögen. Warum wird das nicht den Fachleuten überlassen ? Warum macht man nicht nur die Arbeiten, die Spass machen, körperlich möglich sind und wovon man Ahnung hat ? Ein Haus ist es nicht wert, dass man körperlich und phsychisch am Ende ist und gar die Ehe auf's Spiel setzt.
Vielleicht könnt auch ihr einige Sachen vergeben und mehr zu zweit sein und euch über den Fortschritt erfreuen ?
Liebe Grüsse
Diddl

Darf ich fragen, was ihr mit 480qm vor habt ? Die zu putzen, zu unterhalten und zu bewohnen sind doch der Wahnsinn ;-)

Hallo,

also ich bin momentan gar nicht so genervt - die anderen Firmen sind ja demnächst dran!

Und die Freude aufs eigene Haus mit viel Platz lässt den Baustreß auch recht klein aussehen.

Unser Haus ist etwas größer geraten,weil wir behindertengerecht bauen wollten. D.h. alle Räume, die andere sonst auf zwei Etagen verteilen, sind bei uns auf einer Etage. Gleichzeitig ist unser Haus voll unterkellert und dort befindet sich eine ca. 90 m² große Einliegerwohnung, die demnächst mein Vater bewohnen wird (ansonsten hätten wir auch schon einen Mieter dafür gehabt).

Da es bei uns in der family einige blöde Änderungen gab, werden auch meine beiden Brüder mit ins neue Haus ziehen - war bei der Planung des Hauses zwar so nicht geplant aber heute sind wir froh, dass wir soviel Platz haben.

Dafür bauen wir jetzt noch zusätzlich unser Dachgeschoss mit aus, dann passt alles. So hat jeder sein Zimmer und eine Rückzugsmöglichkeit für sich, genügend Abstellflächen, ich habe mein Schrankzimmer und wir haben drei Badezimmer, so dass es wohl nie zum Stau im Bad kommen wird.

Unser Haus ist 12 x 16 m gross, unser Grundstück hat 1780 m² und kostet uns 340 TSD € mit allem Kram. Beheizt wird es über eine Erdwärme, Stromkosten werden so bei ca. 80 € nur für Heizung und Warmwasser liegen - ist billiger und rentabler als jede andere Heizungsart. Und das bewohnen dürfte kein Problem sein... Wir haben noch 2 Hunde und 2 Katzen und ich bin froh, wenn jeder seinen Raum für sich hat und man sich trotzdem gemütlich in der Küche oder im Wohnzimmer treffen kann.

Ja, wir bauen auf dem Land, da ist das alles billiger und deshalb geht es. Außerdem verdient mein Mann entsprechend, so dass es uns lieber war und ist, Geld ins Eigentum zu investieren statt ewig Miete zu zahlen. Und kaufen wollten wir beide nicht: Vorgegebene Räume, Überraschungen bei Heizung, Elektro + Sanitär inklusive und dann auch noch Räume, in denen vielleicht schon jemand gestorben ist - muss ich nicht haben.

Und: Wir haben die Sachen erledigt, die wir selbst machen bzw. mit Unterstützung aus der Familie machen konnten. Mein Mann ist Elektroingenieur so dass die Elektroarbeiten kein Problem waren, mein Onkel ist Tischlermeister und hat jahrelang Küchen, Fenster und Türen montiert - auch kein Problem also. Und alles andere sind Tätigkeiten, die man lernen kann.
Ich finde es etwas anmaßend, einfach Vermutungen und Theorien aufzustellen ohne die wirklichen Hintergründe zu kennen bzw. eine Ehekrise daraus hinaufzubeschwören! Lächerlich!!!

Kann Dir gerne Bilder schicken, wenn es Dich interessiert....

Liebe Grüße von der glücklich verheirateten Queen

weitere 4 Kommentare laden

Hi jona1,

wir bauen seit Sommer letzten Jahres mit Architekt und Selbstentwurf. Ende der nächsten Woche werden wir wohl fertig sein und Mitte März ziehen wir um.

Ich wollte wirklich NIE bauen, mein Mann unbedingt. Für uns ist es mit Sicherheit daN ätzendste, was wir jemals getan haben. Wir hatten (obwohl der Architekt die Bauleitung hat(te)), so dermaßen viel Streß und Ärger mit den Handwerkern und dann irgendwann auch mit dem Architekten, dass wir echt mit den Nerven fertig sind. Es wurden Mängel versucht zu vertuschen und Mängel nur von uns und sonst niemandem bemerkt. Handwerker kamen oder auch nicht, der Architekt erschien regelmäßig mit Fahne auf der Baustelle und seine Frau ist IMMER dabei und tut so, alsob ihr alles gehören würde. Mittlerweile reden wir fast gar nicht mehr miteinander, es gibt nur noch böse Faxe.

Wir haben seit x Wochen keinen Abend oder Wochenende etwas nettes gemacht, sind nur am rumhetzen.

Ich habe zwischendurch noch mein 4. Kind bekommen und bin mit Baby und den drei anderen so gut wie immer allein und muß trotzdem noch viele baulichen Dinge regeln.

Ich würde NIE NIE wieder bauen. Ich habe riesige Augenringe und tausend Falten um die Augen bekommen. Mein Mann ist dauerkrank (hat auch einen harten Job, jeden Tag insgesamt über 100 km zur/von der Arbeit, war vorher im Ausland, nur am WE daheim).

Mag sein, dass es Leute gibt, die es genossen haben. Ich mag mir gar nicht vorstellen, dass wir dort nächsten Monat einziehen werden. Würde nach dem ganzen Ärger am liebsten einfach hierbleiben.

Verständnisvolle Grüße

apfelschnitz

Top Diskussionen anzeigen