Waffen zur Verteidigung im Haus?

Ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage, aber ich hatte letzte Nacht einen Alptraum und lag danach lange wach, musste grübeln und überlegte was ich tun würde, wenn plötzlich jemand im Haus steht und unsere ganze Familie auslöscht#schock.
Sowas passierte ja nun schon oft- man liest so etwas immer wieder in der Presse, sieht sowas im TV.
Neben einigen Veränderungen, die ich jetzt Sicherheitstechnisch vornehmen möchte, würde ich mir auch gerne eine Waffe ( müsste natürlich legal, frei und erlaubt sein) zulegen, die ich im Schlafzimmer lagern möchte, da ich mich ja Nachts dort aufhalte.
Vor einigen Jahren gab es in unserer Siedlung mehrere Einbrüche- auch bei uns, aber wir waren Gottlob nicht zu Hause.
Wie handhabt Ihr so etwas. Für Tipps und Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

Gundel

1

Gegen Sicherheitstechnik ist ja nichts einzuwenden, aber Waffen?#schock#schock#schock

Geht gar nicht.

3

Wäre das so abwegig?
Ich habe nicht vor sie zu benutzen oder damit herumzuspielen.
Wir sind erwachsene, vernünftige Menschen.
Aber für den Fall der Fälle? Sollte man nicht etws im Haus haben, womit man sich verteidigen könnte?

4

Bringt eh nichts, da du die Waffe verschlossen lagern müsstest.

Das Risiko der Unfallgefahr ist viel höher.

weitere Kommentare laden
2

Guckst Du zuviel Ami - Filme?

Legal, frei und erlaubt darfst Du keine Schusswaffe auf Deinem Nachtkästchen deponieren!

Wenn man im Besitz einer Waffenbesitzkarte ist (ehemals Waffenschein), verpflichtet man sich, die Waffe in einem abschliessbaren und vor allem abgeschlossenen Waffenschrank zu lagern. Eine geladene Waffe darfst Du nur im Schiesstand gebrauchen, es sei denn Du bist Jäger (mit Jagdschein), diese dürfen geladene Waffen auch auf der Jagd nutzen. Für alle anderen Sportschützen gilt: Nur im Schiesstand!

Mal abgesehen davon, auch für Notwehr gilt: Es ist das mildeste (wirksame) Mittel zu wählen. Ja klar, greift man natürlich gleich zur Wumme oder was?

Informiere Dich mal lieber darüber, wieviel Unfälle durch Schusswaffen und deren laienhaften Gebrauch im Jahr passieren.

Viele Einbrecher würden ihre Opfer unbehelligt lassen, wenn diese nicht mit einer Knarre rumfuchteln würden!

5

Du hast keinen Grund mich direkt so anzupampen.
Ich habe eine normale Frage gestellt.

7

Entschuldige, es ist selbstverständlich VÖLLIG NORMAL, sich eine Schusswaffe anschaffen zu wollen.

weitere Kommentare laden
9

Du bist hier sicherlich ziemlich blöd angemacht worden, aber der Gedanke, dass in unserem Land Leute Schusswaffen im Schlafzimmer aufbewahren könnten, erschreckt auch mich ziemlich #schock.

Wir sind doch nicht in Amerika #schock #schock

10

Es müssen ja keine Schußwaffen sein?!?

Ich fragte mit dem Hintergrund, weil ich wissen wollte ob irgendjemand überhaupt irgendetwas in dieser Art zu Huase hat oder wie sowas bei anderen Leuten gehandhabt wird.
Ich fragte nach Tipps und Ratschlägen und nicht nach welchem Kaliber#augen.

Bin ich denn die einzige die sich über sowas Gedanken gemacht und wirke deshalb so ungewöhnlich mit meiner Frage?#kratz

Es ist irgendwie wieder typisch.
Wenn jemand fragt: Wie oft und wie habt Ihr Sex?- Dann wird geplaudert bis es ins Pornomillieu abdriftet. Aber fragt man so etwas, meinen immer irgendwelche Leute, sich aufspielen zu müssen.
Es macht langsam keinen Spass mehr, hier irgendwelche Fragen zu stellen.

12

Mal ehrlich:

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du die Waffe auch benutzt? Wärst Du im entscheidenen Moment wirklich dazu in der Lage?
Waffen lagert man - wenn überhaupt - nicht in der Nachtischschublade! Sondern im Waffenschrank...
Das klingt immer so leicht, aber im Ernstfall sieht die Lage nicht selten ganz anders aus.

Wenn bei uns einer einbricht, muss er erstmal an mind. einem ziemlich großen Hund vorbei, die alle als Wachhunde "angestellt" sind und nachts frei auf dem Gelände rumlaufen.

Und dann muss er an mir vorbei - und im Vergleich dazu sind die Hunde das kleinere Übel..;-)

Wenn Du Angst hast, bist Du mit einer Alarmanlage sicher besser bedient.

LG
Jennifer

14

Danke für Deine Antwort. Vermutlich hast Du vollkommen recht.#blume

17

hallo!

..also auf deine "angestellten" würde ich mich nicht verlassen *gg* - ist nicht bös gemeint, aber kein Hund widersteht einem schönen Stück Fleisch...

die wachhunde meiner Freundin wurden so vergiftet...

wir machen einfach abends die Rollos runter, Handy liegt immer griffbereit und dann hoff ich, dass bei uns niemand einbricht. - wär schon ungewöhnlich wenn es eine Familie 2 mal erwischt - bei meinen Eltern wurde 2 Wochen bevor sie ins Haus eingezogen sind, eingebrochen..

ich glaub, einbrecher suchen sich auch lieber Häuser/Wohnungen aus, wo niemand zu Hause ist...

positiv denken ;-)

lg
moni

weitere Kommentare laden
16

hi!

ich gestehe offen... wenn es in deutschland erlaubt wäre (wie in ami-land) und wir würden einsam wohnen hätten wir vermutlich auch eine waffe zur selbstverteidigung im haus... ist aber nicht...

wir haben keine weiteren sicherungsmaßnahmen, ausser, dass wir 3 hunde haben... nicht groß, aber die verteidigen uns bis aufs blut... und unser wolfspitz sie einem wolf nich unähnlich wenn sie droht... möchte nicht erleben, wie sie reagiert, wenn es ernst wird...

als ich noch alleine gewohnt habe (im erdgeschoss) hatte ich anfangs in meiner wohnung auch schiss. eben weil einbrüche in der nachbarschaft passiert sind und ungebetene besucher auch auf meiner terasse waren (war wohl nicht interessant, was in meiner wohnung stand ;-)). ich hatte von da an immer ein großes küchenmesser im nachttisch... sicher ist sicher #schein aber ein baseballschläger würde es auch tun...

du siehst, es gibt genug legale möglichkeiten... eine alarmanlage ist teuer - aber wenn du es dir leisten kannst und dieses geld inverstieren kannst - dann tu es!

lg
kim

19

Völliger Schwachsinn!

Sprich mit der Polizei, die haben so Beratungstunden, wie Du Dein Haus/Deine Wohnung einbruchsicher machen kannst.

Gruß

Manavgat

21

Hi, wenn jemand in unser Haus will, muss er schon die Scheiben einschlagen. Anders geht es nicht. Und dann ist eine 110 schnell gewählt.

Ich habe noch nie (TV und BILDERpresse zählen für mich nicht) hier in unserem Umfeld von einem gewaltätigem Einbruch gehört.

Sieh dir bitte "Bowling for Columbine" an. Dort geht es in einigen Kapiteln explizit um die Angst der Amis vor Übergriffen (hauptsächlich vom bösen, schwarzen Mann - so wird es ihnen ja Tag für Tag in ihrer "Presse" verkauft).

Wenn du dein Haus sichern willst, wende dich an deine Polizeistation. Die helfen dir mit Adressen weiter oder haben sogar einen der sich dein Haus mal ansieht und dir sagt, was noch verbessert werden muss.

LG maupe

25

..wieso durch die scheibe?

ich hab erst vor kurzem einen Bericht gesehen, wie leicht sicherheitsschlösser aufgebrochen werden..

lg
moni

31

Hi, um bei uns hinein zu kommen braucht man entweder viel Zeit und/oder viel Lärm. Beides schreckt Einbrecher definitiv ab. Wenn man jetzt nicht gerade Bohlen heißt und/oder in einer Villa wohnt, wollen Einbrecher nur schnell rein und wieder raus. Und bei uns ist nix mit aufstemmen oder aushebeln. Also wird es kompliziert und da suchen die netten Jungs von der Nachtschicht sicherlich ein leichteres Opfer in der Nachbarschaft.
Und irgendwann wird dann sogar unser Schisser von Hund mal einen Piep sagen.

LG maupe

22

Hallo Gundel,

du guckst wohl zu viele schlechte amerikanische Filme ;-)

Einbrecher hauen in der Regel ab, wenn man sie erwischt, in den seltensten Fällen tun die dir was an oder "löschen" deine Familie "aus".

Leg dir einen Baseballschläger unters Bett und einen großen Hund vor die Tür.

LG
Michaela

24

#freuwarum gehen denn alle gleich so in die Luft ?

Ich finde Selbstverteidigung das natürlichste der Welt.

Rüdiger Nehberger (der Survivalexperte) geht z.B. nie ohne Waffe aus dem Haus - er will einfach kein Opfer werden.......(keine Schusswaffe!!)

Übrigens dürfen Sportschützen ihre Waffe sehr wohl in ihrer Wohnung benutzen !
Selbstverteidigung hat Vorrang !

ABER:
Schusswaffen sind nicht nur illegal sonder auch sehr gefährlich.
Von Unfällen bis Selbstmord (und Mord im Affekt) bleibt da nicht aus!!

Daher Finger weg !

Gaspistole ? Vergiss es. In geschlossenen Räumen leidest Du selbst darunter.

Und es stimmt das die meisten Einbrecher sofort abhauen und sich auf keinen Kampf einlassen.

Nun, wenn aber der Mister Serienkiller vor der Schlaffzimmertür steht wirds wirklich eng......ich habe für solche Fälle eine Art Baseeballschläger hinterm Schrank (und ein ca 2,5cm dickes Starkstromkabel im Auto..als Schlagwaffe)

Ob man damit jedoch auf einen entschlossenen Gegner Eindruck macht kommt hauptsächlich auf Dich an.
Aber ohne entsprechendes Trainning und mentale Vorbereitung siehts da auch nicht so toll aus......Ausser Dein Adrenalin ist wirklich sehr hoch !! #freu

Aber beruhige Dich. Solche Situationen sind sehr, sehr selten.

Aber so ein Knüppel zur Beruhigung und eventuell eine Schreckschusspistole können Dein Sicherheitsgefühl steigern !

Warum nicht - besser als angstlich im Bett liegen !!

Also immer feste druff ;-)

29

kleiner Tipp:

Dieser Mann heißt "Rüdiger Nehberg"! ;-)

30

müssen Frauen immer das letzte Wort haben ??

;-);-)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen