Sinnvoller Bodenbelag im Kinderzimmer mit Haustieren

Hallo :-)

Wir bekommen neuen Bodenbelag für das Kinderzimmer, in dem zwei Kinder wohnen werden. Wir haben einen Hund, und falls der nicht mehr ist, wird wahrscheinlich wieder einer einziehen oder eben eine Katze. Wir werden auch nochmal im Fachgeschäft fragen, aber ihr habt bestimmt auch schon eure Erfahrungen gemacht und könnt vielleicht etwas zu unseren Überlegungen sagen?

Wir schließen aus:
Weichholzdielen abschleifen: Nein, da Haustiere da sind, ansonsten würden wir es sofort machen! Aber wir haben einen 30 kg Hund und das wäre wohl sehr schnell hinüber.
Teppich: Nein, da Haare und Hundemief schön im Teppich bleiben.
Fliesen/Stein: Nein, ist maximal unkuschelig und hart.

Laminat: Günstige Notlösung, nicht schick, wollen wir beide aber nicht so richtig, weil es weder nett noch spottbillig wäre.

Kork: Mein Freund hätte gerne Kork, ich lehne ihn für das Kinderzimmer ab, denn wir haben Tiere mit Krallen und ich kenne ausgefranste Korkböden in denen man genauso herumprokeln kann wie in dem sich gerade auflösenden Teppich. Kork ist nicht widerstandsfähig gegenüber Scheren, Schuhen, verschobenen Möbeln

Vinylboden: Ist der Kompromiss auf den wir uns einigen würden, würden Klick-Vinyl nehmen. Aber ich sehe hier zwar die Nachteile des Korkbodens ausgemerzt, aber keine wirklichen Vorteile..

Schichtparkett aus Eiche: Wäre mit den Tieren OK, könnte man bei Bedarf abschleifen lassen (hierfür würden 2,5 mm reichen, richtig?). Mein Freund will kein Parkett, weil es wasserempfindlich sein soll, hier vor allem Urin. Ich denke mir: Ewig pinkeln die Kinder nun auch nicht in Ecken #schein und Wasserfarben o.ä. will ich eh nicht im Kinderzimmer haben (er schon). Wärmeres und natürlicheres Fußgefühl als Vinyl.

Preislich unterscheiden sich Vinyl und Schichtparkett nicht wirklich.

Welche Argumente sprechen gegen Schichtparkett und für Klickvinyl? :-)

1

Nehmt Parkett! Es ist natürlich anfälliger für Nässe, aber wenn man es zügig aufwischt, ist das auch kein Problem. Wir hatten immer Eichendielen und im jetzigen Mietshaus Vinyl - das ist echt so ein Plastikmist, ein ganz anderes Gefühl. Lieber schaut der Parkettboden dann irgendwann nicht mehr ganz so tiptop aus, als jahrelang auf Vinyl zu wohnen. Klar gibtś auch einigermaßen schönes Vinyl aber den Unterschied merkt man trotzdem, selbst bei dem hochwertigsten.

2

Hast du eine Einschätzung wie empfindlich das wirklich ist? In meiner Vorstellung wischt man es halt auf und gut ist. Und so etwas wie einen regennassen Hund hält es ja auch aus, oder? Laminat ist ja auch nässeempfindlich und quillt nicht sofort auf.

Das denke ich insgesamt auch - auch, dass abgestoßenes Parkett immer noch schöner aussieht als abgestoßenes Vinyl?

6

Ich finde nicht, dass es so schrecklich empfindlich ist. Wenn Dir bei Vinyl was runter fällt oder ein Steinchen unter dem Stuhl ist, sieht man es, wenn es blöd läuft, auch. Unsere nassen Katzen hat es problemlos ausgehalten, man soll es ja auch feucht wischen. Selbst, wenn man mal etwas verschüttetes Wasser vergisst, ist bei uns nix passiert. Eine Pflanze würde ich halt nicht im übervollen nassen Topf da stehen lassen, dann quillt es schon auf. Parkett sieht halt bei kleinen Macken nach „Leben“ aus, Vinyl aus meiner Sicht nur „kaputt“.

3

Hallo
Wir suchen aktuell auch einen neuen Boden der was aushält. Wir haben einige Muster von verschiedenen Modellen getestet (Schraubenzieher drauf fallen lassen, mit Nägeln auf dem Boden gekratzt, mit dem Hammer drauf gehauen) und werden jetzt so einen aus der X-Kollektion mit Nutzungsklasse 42 nehmen. Auf dem Muster hat man keine Macken nach dem Schraubenzieher gesehen, alle anderen hatten teilweise richtig tiefe Furchen und Löcher.

https://www.laminat-shop24.com/designboden.html

Mir gefällt daran auch gut, dass der Boden warm ist. Ich finde Laminat immer so kalt an den Füßen.

4

Ach so, Parkett haben wir im Wohnzimmer und ich find es furchtbar. Wir wohnen noch nicht so lange im Haus und trotzdem hat es schon soooo viele Macken. Und wir haben nur ein Kind und keinen Hund.

5

Günstiges Laminat, kein billiges, wenn sie bißchen größer sind, zusammen einen anderen Bodenbelag aussuchen.

7

Ja das sagt man immer, dass man ja später ganz einfach den Boden austauschen kann. Die wenigsten tun es allerdings, da es ja trotzdem mit viel Aufwand verbunden ist...Und wenn, dann erst sehr sehr viel später....

23

Keine Option: doppelte Kosten, doppelte Arbeit und machen tut man es eh nicht, denn der Boden ist a eigentlich noch "gut" ;-)

8

Wie alt sind denn die Kinder und habt ihr Fußbodenheizung? Ich finde es immer toll wenn Eltern einen "achsotollen" Boden nehmen und dann kommt da ein riesiger Teppich drüber damit das Kind es warm zum spielen hat. Aber Teppichboden selbst? Geht ja gar nicht!
Für eure Ansprüche hätte ich zuerst Fliesen gesagt. Die gibt es ja auch in Holzoptik und wenn ihr vielleicht eine FBH habt...
Vinyl haben wir in der Küche und der ist auch nach 3 Jahren noch super in Schuss. Parkett hatten wir in der Mietwohnung und wo der Schaukelstuhl aus Metall stand gab es voll die Abriebspuren. Die Wasserflecken der Blumen von den Vormietern durften wir uns auch die ganze Mietdauer ansehen.

9

Sehe ich alles genauso.
Ergänzend: bei Vinyl gibt es große Unterschiede, Muster besorgen. Verkleben geht sich besser und wirkt hochwertiger. Vinyl hat gute technische Eigenschaften und ist fußwarm. Auf blauen Engel achten. Wir sind zufrieden, auch nach 3 Jahren.

Mittlerweile bin ich allerdings kein Freund mehr von Plastik und würde Fliesen + hochwertigen Holzbelag nehmen und Linoleum dort wo es nicht so drauf ankommt.

13

Es gibt PVC mit blauem Engel?! 😯🤔

weitere Kommentare laden
10

Hi,
wir hatten die total bekloppte Idee, im Wohn- Essbereich geöltes Parkett (Landhausdielen) zu verlegen. Wir haben 2 Kleine Kinder und der Boden sieht aus wie sau. Ständig wisch ich Wasserflecken weg, über den Essbereich will ich gar nicht reden und Argh. Mein Mann ermahnt den halben Tag die Kinder, sie sollen auf den Boden aufpassen, alles macht offensichtlich Dellen. Nix mit einer "Ja-Umgebung" 🤣🙈 Das kann ich also nicht empfehlen. Einziger Vorteil: er ist warm und barfuß total angenehm.

Im Kinderzimmer haben wir naturbelassenen Kork verlegt. Nicht in Kork-Optik, sondern irgendwas sehr auffälliges holziges, kann ich nicht beschreiben. Nach 2 Jahren sieht er top aus und Staub und Dreck sieht man aufgrund der Optik gar nicht 🤣 Es läuft sich ganz toll! Hundekrallen kann ich aber nicht einschätzen.

Liebe Grüße

19

Das kann ich echt gar nicht nachvollziehen. Ist es dann ein Parkett mit einer dünnen Nutzschicht?

Ich bin groß geworden mit Eichenparkett versiegelt und wohnen nun selbst auf Eiche geölt. Damit es da eine Delle gibt, muss einem schon ein Topf oder ein Motorradhelm hinfallen aus mind. knie- wenn nicht hüfthohe. Das Kinderzimmer sieht trotz täglicher Legokisten-Auskipp-Aktionen super aus.

Aber - als Tipp an die TE - es kann am Format liegen. Landhausdielen sind halt sehr lange Stücke aus einem Baum und daher ggf. in der Oberfläche weicher als kleinformatiges Parkett wie z.b. englischer Verband oder Stäbchen. Ich kenne Würfelmuster und Stäbchen und durch die Kleinteiligkeit, also auch viel hartes Hirnholz, ist das super widerstandsfähig.

39

Hier kommt schon ne Delle rein, wenn einer meint, eine Kugel von der Kugelbahn zu werden. Oder Matchbox Autos. Echt nervig. Ich würde nur noch versiegeln.
Aber ja, einfach Proben holen und testen!

weitere Kommentare laden
11

Wir haben in den Kinderzimmern Eichenparkett, und darüber bunte Teppiche aus Wolle (Ikea strib/ liveone happy dots). Kinder spielen ja auf dem Boden, da finde ich Teppich angenehmer. Wäre das so nicht eine alternative für euch, wenn ihr keinen Teppich möchtet?

26

Ne, ehrlich gesagt nicht. :-) Der Hund haart wie blöde und ich wäre froh, wenn ich mal eben nur Fegen müsste anstatt immer den Sauger rauszuholen. Ich bin kein Hundefan und auch kein Haustierfreund, aber ich fürchte, dass wir uns nach dem Tod des jetzigen wieder einen Hund (oder Katzen - je nachdem ob Bedingung wäre, dass ich auch Gassi gehen muss) holen werden und diese Haare will ich so gut es geht vermeiden. :-) Das hat mich bei unterschiedlichen Tieren schon Jahre meines Lebens genervt. Da will ich für mich eine "ja-Umgebung" haben. ;-)

Aber ich hatte in meinem Kinderzimmer auch Holzdielen und das war OK zum spielen. :-)

(Haben erst alle Teppiche gereinigt und verschenkt, weil es so unangenehm war.)

12

Ich hatte viele Jahre lang Katzen und Parkett, was sehr robust war. Ich kann es empfehlen. Ich habe auch PVC in vielen Wohnungen gehabt und finde es wird schnell unansehnlich, abgesehen vom Wohlfühlfaktor.

Ausserdem ist PVC das giftigste Plastik von allen, dünstet auch noch nach Jahrzehnten aus, enthält routinemäßig Weichmacher und Blei, und lässt Dioxine bei der Verbrennung entstehen. Es ist schade, dass PVC so noch verkauft werden darf (in Kalifornien ist es in vielen Produkten mit Krebs-Warnungen versehen bzw. verboten).

27

Weißt du, was das für Parkett war?

42

Leider nein, es war in verschiedenen kanadischen Mietwohnungen, wo das Standard ist. Vielleicht kann man es online herausfinden.

16

Also ich würde auf jeden Fall ein Naturmaterial wählen und da wäre bei mir Vinyl schon raus gewesen als Laminat auch durchgefallen ist.

Kork finde ich gut und da würde ich mich einfach nochmal informieren, wie man die Oberfläche noch widerstandsfähiger bekommt. Da gibt es sicher noch Möglichkeiten mit Versiegelung, Wachs o.ä.

Parkett finde ich persönlich einfach super und ich finde es kein bisschen empfindlich oder pflegeintensiv. Wir haben Eiche geölt und klar, kommt da mal ne Katsche rein, wenn ein Topf aus dem Unterschrank fällt (ja, wir haben es auch in der Küche) aber ich finde das gehört dazu, das soll ja Leben. Und wenn es mich irgendwann stört, dann wird abgeschliffen. Und wenn man keine Pfützen lange stehen lässt, dann ist das auch überhaupt nicht empfindlich. Pipiunfälle passieren hier auch und ohne Folgen für den Boden.

Alternativ wäre sonst vielleicht Linoleum etwas für Euch. Ist auch ein tolles fußwarmes Naturmaterial. Gibt es in ganz vielen Farben/Optiken. Ist halt nicht jedermanns Sache. Erinnert an Kita, Praxis oder Yoga-Studio. Ich mag es für Kinderzimmer sehr. Toll ist es auch, weil es absolut nicht rutschig ist (Nachteil Parkett) und antibakteriell wirkt.

20

Noch ein Argument pro Naturmaterial: Oberflächenspannung. Auf keinem Material sieht man so schnell den Staub und bilden sich so schnell Wollmäuse wie bei Laminat oder Vinyl. Bei unserer alten Mietwohnung bin ich da gar nicht mit Saugen hinterher gekommen. Hier auf dem Parkett. bleibt der Staub liegen und man sieht ihn kaum. Er bildet aber nicht so komische Wollmäuse.

28

Ich muss jetzt noch einmal explizit nachfragen, bevor ich den Thread meinem Freund zu lesen gebe: Ihr habt Pipi-Unfälle auf Eicheparkett und wenn man es gleich wegwischt, haben sich keine Verfärbungen gebildet? #schein
Eiche wäre ja mein Traum. #verliebt

Linoleum kennen wir beide nur von unseren Großeltern und haben es glaube ich deswegen gleich ausgeschlossen. :-)

Bei Kork gucken wir nochmal. Da bin ich ja aufgrund des Bodens einer Freundin dagegen. Aber auf der anderen Seite war der auch schon alt. Bei uns gibt es noch einen Laden, der sich Parkettfreunde nennt, die führen sowohl Kork- als auch Parkett. Da schauen wir mal vorbei. :-)

weitere Kommentare laden
17

Also wir haben Eichenholzparkett und ja, man läuft schon zeitnah mit dem Lappen los, aber gleich weggemacht verzeiht der so einiges an Wasserflecken. Und wie du schon sagst, abschleifen ist möglich. Da Böden ja in der Regel absichtlich etwas Muster und Struktur haben, finde ich ein paar Flecken auf dem Parkett auch nicht weiter schlimm. Erzieht die Kinder vielleicht sogar zu mehr Vorsicht, wenn man das Mahnmal vom letzten Mal noch sehen kann.

29

Ich muss sagen, dass mich Macken in Holzböden gar nicht stören. Ich finde das gehört dazu, weil der Boden von Natur nicht geleckt und perfekt ist wie Plastik. Daher würde es mich nicht stören.
Hattet ihr auf eurem Boden schon Pipi-Unfälle? Das ist gerade das einzige was meinen Freund noch davon abhält zu Eiche zuzustimmen. :-)

30

Wenn Du es zeitnah wegwischt, passiert gar nichts, auch nicht bei Rotwein

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen