Raus aus der Wohnung wegen Sanierung

Hallo ihr lieben,
ich bin gerade am verzweifeln obwohl ich noch gar nicht weiß ob es wirklich so schlimm kommt. Aber die Ungewissheit fühlt sich auch schon ziemlich schlimm an.

Wir (3 Kinder, 2 Erwachsene) leben in einer Wohnung im Altbau. Nun kam heute ein Handwerke, weil ein Balken an der Außenfassade ausgewechselt werden muss. Er hat sich den Balken erstmal nur angeschaut. Der muss auf jeden Fall raus. Problematisch ist nun, dass auch das Mauerwerk keinen besonders guten Eindruck macht. Es kann sein, dass die gesamte Fassade abgerissen werden muss und neu gebaut. Das würde bedeutet, dass wir für mehrere Wochen ausziehen müssten. Ob das so ist, würde er erst sagen können, wenn der Balken aus ist und er sich das Mauerwerk dahinter anschauen kann. Bis dahin heißt es hoffen.

Es bringt natürlich nichts sich über ungelegte Eier Gedanken zu machen. Aber mir macht das richtig Angst. Wir können mit so einer großen Familie nicht einfach bei Freunden wohnen, unsere Arbeit ist hier und die Großeltern weit weg und Hotel oder Ferienwohnung wäre auf so lange Zeit natürlich auch ziemlich teuer. Wir müssten zwar keine Miete mehr zahlen, aber der Vermieter muss uns auch keine Ersatz-Wohnung stellen. Und dann die ganze Arbeit. Alles raus und sicher unterstellen und dann alles wieder rein. Schon die Vorstellung löst bei mir Herzrasen aus.

Hatte jemand von euch das schon mal, dass eure Wohnung plötzlich unbewohnbar wurde? Könnt ihr mir einen Rat geben?

Liebe Grüße
Dachskind

1

Erstmal locker bleiben! So ein Handwerker erzählt viel wenn der Tag lang ist und da ist offenbar noch absolut nichts mit dem Vermieter abgestimmt.

Ggf. würde ich schon mal in den Mieterschutzbund eintreten. Denn Euxh dürfen dadurch keinerlei Mehrkosten entstehen, nicht für einen Ausweichwohnung, nicht fürs Möbel hin- und her räumen,...

6

Dem Mieterschutzbund hab ich schon mal ne Mail geschrieben. Im Internet stand, dass wir in einem solchen Fall halt keine Miete mehr zahlen müssen, aber der Vermieter keine Ausweichwohnung stellen muss.

2

Hallo,
wir waren in einer etwas anderen Situation, aber mussten auch zwischenzeitlich irgendwo unterkommen - Bauträger war pleite gegangen, und unser Hausbau verzögerte sich deutlich, so dass zum Schluss alle zeitlichen Puffer aufgebraucht waren und wir 3 Monate "obdachlos" waren.

Wir sind in einer Ferienwohnung untergekommen. War eng, verhältnismäßig teuer, aber wir haben es ganz gut überstanden. Lustigerweise hat unsere Tochter (zu dem Zeitpunkt knapp 5 Jahre alt) diese Phase als eine sehr schöne Zeit in Erinnerung #rofl

Aber - wie jemand vor mir schon schrieb, warte mal ab, was wirklich passiert, und dann könnt Ihr schauen. Oder Ihr schaut einfach mal jetzt schon vorsichtshalber nach, was der Wohnungsmarkt bei Euch in der Gegend an Miete auf Zeit, Ferienwohnungen, Monteurwohnungen,.... so bietet. Dann seid Ihr nicht ganz so unvorbereitet, sollte es tatsächlich so kommen.

VG

3

ach, und zu Möbeln: wären alle Räume betroffen, oder könntet Ihr z.B. alles in 1-2 Zimmern in der Wohnung abstellen und abschließen? Ansonsten lassen sich die Sachen einlagern, da können Umzugsunternehmen beraten.

VG

4

Ich kann mir nicht vorstellen das ein Vermieter wegen einem Balkon die ganze Fassade austauscht.
Ich könnte mir im schlimmsten Fall vorstellen das der Balkon nicht erneuert wird und ihr eine Gitter vor die Balkontür bekommt.

Wenn du vor Sorge nicht mehr schlafen kannst,dann rufe morgen deinen Vermieter an und Frage nach,auch gleich was mit euch wird sollte doch die Fassade getauscht werden.

Egal was kommt so könnt ihr schon mal vorsorgen für denFall der Fälle.

5

Nein ... nein ... nicht Balkon ... sondern BalkEn. Der Balken, der sich über die ganze Hausseite zieht ist morsch und muss ausgewechselt werden. Denn an dieser Stelle ist schon seit längerem Wasser ins Gemäuer gelaufen. Weshalb der Typ vermutet, dass es mit einer Vordergründigen Sanierung nicht reicht und man die ganze Wand erneuern muss. Das würde die Küche, das Schlafzimmer und ein Kinderzimmer betreffen. Also die halbe Wohnung.

7

Ups, ich sollte mal über eine Brille nachdenken;-)

OK Balken klingt schlimmer .Ich bin kein Profi habe mal eine Zeitlang mit meiner Omi "Schnäppchenhäuser" im TV geschaut und da wurde wenn nur ein Loch um den Balken gemacht,nicht die ganze Wand ab.

Aber auch das wäre genauso schlimm.
Ich würde trotzdem schnellstmöglich mit dem Vermieter sprechen auch wegen einer Übergangswohnung,falls es soweit kommt.

8

Ich würde mir erstmal nicht so viel Stress machen. Wir haben ein Haus (überwiegend selbst saniert) und das erste was jeder Handwerker sagt der hier reinkommt ist : Das muss alles raus. 🙄
Vollkommen egal ob es nur darum ging, ein Wasserrohr zu verlegen oder die komplette Heizungsanlage auszutauschen. Am liebsten war mir der, der unsere Heizung stümperhaft installiert fand und sie komplett erneuert wollte, statt einen neuen Kessel einzubauen obwohl seine Firma vor 20 Jahren die Anlage eingebaut hat 😂

Die wollen natürlich auch Geld verdienen und haben mehr von einer kompletten Erneuerung als von einem einfachen Balkentausch.
Dein Vermieter wird wohl kaum Geld zum Fenster rauswerfen. Deshalb lass erstmal den Tausch auf dich zukommen (bis dahin hast du ja auch eine Info vom Mieterverein) und sieh dann weiter.

Top Diskussionen anzeigen