Flachdach Nutzung unserer privater Wohnung

Hallo zusammen,
mich würde folgendes interessieren...
Unsere Wohnung mit Flachdach grenzt an die Wohnung unserer Nachbarn an. Wir haben auch einen eigenen Eingang aber sind nur an dem Haupthaus angeschlossen.
Sie können von ihrem Wohnzimmerfenster unser Flachdach betreten.
(Unsere Nachbarn haben keinen Balkon...)
Das Problem ist, unser Flachdach welches von unseren Mietern genutzt wird im Sommer ist keine offizielle Terrasse (keine Terrassentür vorhanden)
Sie klettern aus dem Fenster raus um mit Kumpels zu chillen, zu grillen und um sich zu sonnen.
Wir haben ein Kleinkind und einen Säugling und wenn die auf das Flachdach steigen hören wir in der ganzen Wohnung deren Getrampel und volle Lautstärke.
Die Kinder haben feste Zeiten zum Schlafen und ich finde es unmöglich und respektlos wenn wir unnötig lautstark gestört werden...

Ist zwar für die ärgerlich, dass meine Nachbarn keinen Balkon oder Terrasse haben, aber das erlaubt ihnen nicht einfach unser Dach zu betreten und diese dann als private Außenfläche zu nutzen.
Was wäre uns zu raten? Direkt den Vermieter einschalten, wegen der nicht genehmigten Nutzung?

Vorallem meine Nachbarn juckt es nicht die Bohne, ob wir uns als Familie dadurch gestört fühlen könnten... ich setz mich ja auch nicht bei denen auf das Dach und belästige sie...

Viele Grüße :)

1

Ich muss noch hinzufügen.. wir selber können das Dach auch gar nicht betreten...
aber auf dem Dach haben wir noch 4 Dachfenster in den Schlafzimmer deswegen ist es dann besonders ätzend für uns wenn wir und die Kinder schlafen möchten... ich kann die Fenster im Hochsommer dann nicht geöffnet lassen, weil der Lärm richtig belästigt..

2

Das finde ich echt unmöglich...Vielen Menschen ist einfach nicht bewusst, wie sehr sie mit ihrem Verhalten andere stören. Habt ihr denn schon mal das persönliche Gespräch gesucht und ihnen ruhig erklärt, wie sehr sie euch damit stören?
Wenn das zu nichts führt, würde ich den Vermieter kontaktieren. Das Recht ist ja eindeutig auf eurer Seite. Würde aber trotzdem immer erst den Weg der geringsten Eskalation wählen und das erst machen, wenn sie sich nicht einsichtig zeigen.

3

Es ist so, unser Vermieter stellt sich immer auf unsere Seite weil er wegen den Kinder immer viel Verständnis hat.
Die anderen Mieter sind immer rücksichtslos... die haben keine Kinder, denen ist einfach alles egal.. die wissen auch das dort unsere Wohnung ist wo sie dann sitzen

6

Aber gesprochen habt ihr mit ihnen noch nicht? Also wenn das meine Wohnung wäre, hätten die das genau einmal gemacht und dann hätte ich bei denen vor der Tür gestanden. Aber wenn du das persönliche Gespräch scheust, dann melde ich es einfach schnellstmöglich dem Vermieter. Was sie tun, ist nicht nur nervig, sondern auch gefährlich. Dächer sind in der Regel gar nicht für solche Lasten ausgelegt und Grillen stellt zusätzlich eine Brandgefahr dar. Der Vermieter wird es schon aus Interesse aus seinem Eigentum schnellstmöglich unterbinden.

4

Wenn der Vermieter auf eurer Seite ist, warum weiß er das dann nicht schon längst?
Wieso macht man sowas überhaupt mit, dass jemand einen so stört, frage ich mich.
LG Moni

5

Natürlich dürfen sie nicht einfach so das Dach nützen. Schließlich gehört es nicht zur Nutzung der Wohnung.
Wenn sie nach einem Gespräch immer noch uneinsichtig sind, dann bleibt nichts mehr anderes als den Vermieter zu informieren.

Und ganz ehrlich, wenn sie selbst so doof sind und nicht selbst darauf kommen, dass das verboten ist, dann haben sie es nicht anders verdient.

7

Mal abgesehen davon, dass ich gut nachempfinden kann, dass es euch stört, müsst ihr das dringend dem Vermieter melden.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hier um ein Dach und keine Freizeitfläche wie einen Balkon. Das Dach dürfte zum einen nicht darauf ausgelegt sein, dass dort mehrere Personen verweilen (außer ein Dachdecker zu notwendigen Arbeiten), noch ist es dafür ausgelegt,dass dort gegrillt wird, Brandschutz!! Funkenflug und die Hütte brennt. Also los und gehandelt!

8

Ich als Vermieter würde das sofort wissen wollen. Wenn er nichts weiß, kann er nichts tun.

9

Das ist schicht und ergreifend verboten und noch dazu sehr gefährlich. Ich würde den Vermieter ansprechen, die Leite selbst und wenn beides nicht fruchtet beim nächsten mal das Ordungsamt oder die Polizei anrufen.

10

Beim nächsten mal rufst du direkt das Ordnungsamt.
Es ist simpel:
Ein Flachdach ist normalerweise nicht so konzipiert, dass es zum chillen als Balkon herhalten kann. Üblicherweise hat es eine leichte Neigung (die nicht vorhanden sein darf) und eben kein Geländer, welches aber auf einem Balkon zwingend vorhanden sein muss. Was die Nachbarn dort machen, ist nicht nur verboten, sondern lebensgefährlich.

Falls sie es nicht lernen, dann rufst du beim übernächsten mal eben wieder das Ordnungsamt und danach wieder,....

Es geht hier weniger um deine Familie als einfach um die Vorschriften ;).

Falls sie natürlich den Vermieter überreden euer Dach als Balkon umzubauen, dann ist das vollkommen ok (falls das Ganze den üblichen Weg geht).

Top Diskussionen anzeigen