Frühjahrsputz

Und schon Frühjahrsputz gestartet?😄Ich fange nächste Woche an.
Wie schaut er bei euch aus, was wird gemacht?

1

Ich habe das noch nie gemacht.
Hab das schon immer in meinem Elternhaus seltsam gefunden.
Hier putzen wir!!! was nötig ist und nicht weil Frühling ist

2

Meine ehrliche Frage, was wird dann anders gemacht ??

3

Also ich putze die Fenster, das ist meine Hassaufgabe und daher lass ich das unterjährig ehrlicherweise schleifen 🤷‍♀️
Mancher putzt dann auch die schränke von innen, Räume und Ecken, die man sonst nicht macht im alltäglichen Putz.
Es spielen mit Sicherheit auch die Frühjahrshormone eine Rolle. Man freut sich auf die schöne Jahreszeit und ist besonders motiviert, dass alles schön sauber ist.

11

Wir nehmen uns da Die Zeit und misten die Bude aus. Da werden alle Schränke geputzt und ungebrauchte Sachen kommen weg. Auch der Keller wird ausgemistet und mal geputzt (den putzen wir sonst nie, außer mal zu kehren). Sowas halt. Aufgaben, die man sonst nie im Jahr macht 😉

4

Hm ich hab so etwa 6 mal im Jahr den frühjahrputz. 😂

5

Wir haben es heute gemacht. Ich brauch aber auch Beschäftigung, da wir mittlerweile die 4 Woche zuhause sind. (waren vor der Quarantäne drei Wochen mit Grippe krank). Da war einiges liegen geblieben. Für uns hieß das konkret: Fenster putzen, wischen, Bad putzen von oben bis unten inklusive Fliesen an den Wänden, Küchenschränke durchschauen und neu sortieren, auswaschen, Betten beziehen, Staub wischen, Schränke aufräumen, Decken Vorhänge und Badvorleger gewaschen. Danach haben wir den Garten frühlingsfit gemacht, Sandkasten aufgebaut etc. Jetzt liegen wir vollkommen ko im Wohnzimmer und genießen den Anblick der sauberen blanken Wohnung (der mit Kind leider nur viel zu kurz anhält 😂).

7

Siehst Du, genau deswegen machte ich noch nie explizit Frühjahrsputz #rofl Früher ruinierten die Kinder meine Putzerfolge, dann mein Mann immer wieder mit seinen Renovierungsanwandlungen, zudem hatte ich aufgrund Vierfachauslastung keinen Bock (Vollzeitjob, Gewerbe des Mannes, Haushalt, Kinder), meine wenige Freizeit zu ver"putzen" und heute in Rente ist mein Bestreben immer noch keine Wohnung, wo ich vom Boden essen kann (ich hab tolle Teller :-D)
Ich putze das, was mir nötig erscheint, regelmäßig und wenn ich MAL einen Arbeitswutanfall habe, miste ich die Wäscheschränke, Geschirrschränke, den Dachboden, den Keller usw. aus, unabhängig von der Jahreszeit.
Für die Fenster, Vorhänge und sonstige Kletterarbeiten (auf den Schränken putzen usw.) und für sonstige ungeliebte Arbeiten habe ich eine wunderbar fleißige Putzfee - einmal im Monat.
Fenster werden aber nur 2-3 mal im Jahr geputzt, das reicht.
Mädels, es gibt sooviel Schönes im Leben - ohne Putzlappen. Sauber reicht absolut, porentief rein bis ganz hinten muss wirklich nicht sein #freu
LG Moni

6

Nein, ich mache keinen Frühjahrsputz. Ich putze nach einem System das ganze Jahr über. Lediglich die Fenster kommen nach der Winterpause wieder dazu, und der Garten.

8

Hallo,

ich bin fast fertig mit dem Frühjahrsputz. ;-)

Ich putze die Fenster und alle Schränke ganz gründlich. Ich miste aus und dekoriere um. Unterlagen, die liegen geblieben sind, werden abgeheftet.

Ich putze quasi in allen Ritzen. Alledings nicht nur einmal im Jahr, sondern mindestens zwei Mal.

LG

9

Einmal kurz Klugscheißen:
Der Frühjahrsputz stammt eigentlich noch aus einer Zeit in der die Menschen mit Öfen geheizt haben. Nach dem Winter war dann die ganze Bude verrußt und man musste dringend mal putzen. Es war ein Freudenfest für die Hausfrauen, weil es bedeutet dass die kalte Jahreszeit zu enden ist.

Bei mir zieht sich der Frühjahrsputz über mehrere Wochen. Ich räume dann auch alle Schränke mal aus und miste aus. So füllt sich dann auch die Kiste für den Flohmarkt.

10

Ich fange heute an. Bei uns werden die Zimmer nacheinander ausgemistet (ungebrauchtes wird entsorgt oder gespendet) und die Schränke ausgemistet und gereinigt.

Ich mach das nur 2x im Jahr. März und September. Da geh ich dann Raum für Raum. Mal dauerte 1-2 Tage, mal 4 Wochen. Je nachdem ob Mann da Zeit zum helfen hat und was sonst noch so ansteht. Wär mir sonst zu oft der Aufwand und man spart sich da auch nicht Die Zeit, wenn mans häufiger macht.

Dekotechnisch dekorier ich immer wieder um, da das häufiger im Jahr passiert. Mitte Januar für Fasching, Mitte März Frühling, Vor Ostern kommt die Osterdeko dazu, dann kommen für Sommer die Hasen und Eier weg, Ende August Herbstdeko, dann Halloween und schließlich Winter/Weihnachtsdeko ab Dezember und das bleibt (außer den Weihnachtsbaum) bis zur Faschingsdeko.

Die restlichen Aufgaben wie Fenster, Lampen und Bilder putzen, Regale entstauben und Elektronik, sowie Teppiche und Gardinen reinigen und ähnliches mach ich 1x/Woche. Da hab ich aber anders wie meine Mutter die Räume nach den Wochentagen von Mo-Fr aufgeteilt. Meine Mutter putzte immer groß am Samstag. Find meins angenehmer, da man so am Tag vielleicht mit der Grundordnung 1-2 Stunden am Tag putzt. Als Kind war man teils den halben Tag zu Hause am gemeinsamen putzen, trotz der ganzen Familie 😆

12

Ich mach jedes Jahr Frühjahrs und Herbstputz. Da wird ausgemistet, Vorhänge gewaschen, Decken, Kissen und Matratze wird gewaschen (den Teil den man bei der Matratze ab machen kann). Die Sachen die ich sonst halt links liegen lasse.

Top Diskussionen anzeigen