Regen kommt durch's geschlossene Fenster

Hallo Ihr!

Seit ein paar Tagen regnet es ohne Abbruch. #wolke Dazu gekommen ist nun ein stürmischer Wind der genau gegen unsere Südseite vom Haus drückt. Nun mein Problem...

Das Haus ist 1901 gebaut, wie alt die Fenster sind kann ich nicht sagen. Der Wind hat jedenfalls den Regen durch die Fenster gedrückt, so dass auf der Fensterbank und Boden alles nass war. :-[

Wie kann ich meine Fenster kostengünstig, aber dennoch qualitativ abdichten so dass auch im Winter keine Kälte mehr reindringt? #kratz

Ich hoffe, ihr habt einige Vorschläge parat was uns hilft! Schonmal #danke ...

Lieben Gruß,
OoO Bubble OoO

1

Es gibt solche Streifen von Tesa, aber was die wirklich bringen, weiß ich nicht.

Aber vielleicht solltest Du mal über neue Fenster nachdenken. Der Regen ist nicht das einzige Problem, wo Kälte reinkommt, geht Wärme auch raus. Du heizt dann quasi draussen mit. Und das wird auf die Dauer recht teuer.

LG
Jenny

3

Hallo!

Neue Fenster können wir uns leider nicht leisten, deswegen ja auch ne kostengünstige Alternative dazu...

Wenn es danach gehen würde, dann müssten wir auch unbedingt ein neues Dach haben! Aber leider leider fehlen die finanziellen Mittel...

Gruß
OoO Bubble OoO

2

Sind vielleicht die Ablauflöcher verstopft?
Bei unserem Haus an der Wetterseite ist das vor 2 Monaten auch der Fall gewesen und da kam auch immer Wasser rein. Nach Reinigung bzw Beseitigung der Verstopfung ist aber alles wieder dicht und trocken.

4

Dir auch hallo!

Also ich hab Spaßeshalber mal ein Fenster aufgemacht und konnte nirgendswo Ablauflöcher finden? Wie gesagt, ich weiß nicht wie alt die Fenster hier schon sind, aber einige Jahre haben die nun auch schon erlebt...

Gruß,
OoO Bubble OoO

5

Bei Starkregen in Kombination mit kräftigem Wind sind selbst Fenster neuster Generation nicht 100% dicht. Dies ist dadurch bedingt, daß in diesem Fall der Regen nicht nur senkrecht kommt sondern waagrecht, dabei funktioniert die Entwässerung des Stockes nicht mehr.

6

Hallo Bubble,

im Hinblick auf die Kostenfrage kann ich Dir auch nur erst mal Klebedichtungen empfehlen. Es gibt da solche aus Gummi / Kautschuk in hellgrau oder braun (je nachdem, welche Farbe Deine Fenster haben). Bekommst Du in jedem Baumarkt. Allerdings kann es sein, dass dadurch die Fenster später einiges schwerer zu schließen sind.

Vielleicht könnt Ihr wenigstens die Fenster auf der Wetterseite nach und nach austauschen. Ansonsten: Handtücher zu langen Würsten rollen und auf dem Fensterbrett unters Fenster drücken. Das stoppt das eindringende Wasser VOR dem Teppichboden.

LG, Liebelain



p.s.: 'Sissifuss' schreibt sich Sisyphus: Sisyphos (oder latinisiert Sisyphus) Strafe in der Unterwelt bestand darin, einen Felsblock einen steilen Hang hinaufzurollen. Immer kurz bevor er das Ende des Hangs erreichte, entglitt ihm der Stein, und er musste wieder von vorne anfangen. Heute nennt man deshalb Aufgaben, die trotz großer Mühen niemals erledigt sein werden, Sisyphus-Arbeit. Quelle: Wikipedia.
Nicht böse gemeint.

Top Diskussionen anzeigen