Welche Fensterart?

Hallo,

wir bauen gerade ein Haus. Es ist ein Neubau, der an ein ehem. lanfwirtschaftliches Gebäude angrenzt. Wir haben einige Vorgaben. Das Haus wird also nicht ein hochmoderner Neubau, sondern es fließen "rustikale" Komponenten ein.

Jetzt überlegen wir wegen Fenstern. Ich finde Holzfenster mit Sprossen wunderschön. Es gibt ja auch diese Holz-Alu-Fenster, die ja sehr teuer sind.

Hat jemand vielleicht ähnlich gebaut und lässt uns wissen, wie es dort gemacht
wurde? Vielleicht doch einfach nur stinknormale weiße Kunstofffenster?

Ich bin etwas überfragt 😁

Danke für eure Tipps

So ein Fenster ist solange wunderschön, wie es gepflegt und regelmäßig mit Hingabe geputzt wird.
Diesen Punkt würde ich auf alle Fälle mit beachten.

Holz wäre mir persönlich zu aufwendig zu pflegen. Ich habe 2 Kinder.
Wir haben einfach nur dunkle Alufenster (außen), innen natürlich weiß.

Das mit dem Putzen ist natürlich ein Punkt, wenn man mehrflügelige Fenster oder Sprossenfenster hat, je mehr Rahmen da ist, desto mehr hat man zu putzen. Aber davon abgesehen finde ich Holz nicht aufwändiger.

Muß man Holz nicht mehr streichen? Wir haben uralte Holzfenster, die müssen gestrichen werden, sonst verrotten die.

weitere 3 Kommentare laden

Kunststofffenster finde ich tatsächlich gruselig, die würde ich im Eigentum nicht haben wollen.

Wir haben einen Altbau, fast 100 Jahre alt, und haben da wieder vierflügelige weiß lackierte Holzfenster einsetzen lassen.

Im Neubau ist man da etwas flexibler. Was zu eurem Haus gut passt, kann man im Forum ja nicht beurteilen. Ob Holzfenster oder Holz-Alu...dazu müsste man das ganze Ensemble sehen können; ich kann mir beides gut vorstellen. Holzsprossenfenster sehen schnell etwas tümelnd aus, aber vielleicht passen sie auch gut zu eurem Haus, das müsste man sehen können.

Ich bin Architektin und wir machen auch im hochwertigen Eigentumsbereich fast nur Kunststofffenster, die sind bei weitem nicht mehr "gruselig" wie man das von vor 25 Jahren kennt. Neben der Aluverblendung außen, gibt es die Möglichkeiten von verschiedenen Folien, die ab Werk von außen aufgezogen werden, auch in Holzoptik z.T. sogar mit Relief. Wir haben das schon sehr oft gemacht und es kommt immer super an, ist aus der Fußgängerperspektive nicht von Holz zu unterscheiden.

Ich finde Holzfenster toll, der Wartungs- und Pflegeaufwand ist aber deutlich höher und sie sind eben einfach wirklich deutlich teurer.

Ich bezweifle nicht, dass das super ankommt, und dass es Leute gibt, die den Unterschied nicht sehen, und dass Holzfenster teurer sind ist mir ebenfalls klar.
Ich seh einen Unterschied und würde es nicht wollen, und Kunststoff in Holzoptik schon gar nicht.
Ist halt Geschmackssache.

Danke schon einmal für eure Antworten.

Wir fahren demnächst zum Fensterbauer und werden uns mal genau umsehen.
Ich bin gespannt, was es dort alles gibt. Vielleicht entdecke ich ja wirklich DIE perfekten Fenster und alles ist gut 😀

Antrazithfarbene Fenster dürfen es lt. LA nicht sein...

Wir haben Holzrahmen, weiß lackiert. Die finde ich schön. Das Putzen ist nicht aufwändiger aber sie müssen natürlich alle paar Jahre mal nachgestrichen werden. Sprossen finde ich auch sehr schön, wenn es zum Haus passt. Aber das ist dann wirklich mehr Putzerei.

Thumbnail Zoom

Hallo

wir haben neu gebaut vor 2 Jahren, ein Friesenhaus mit Kunsstofffenstern in lichtgrau, aufgesetzte Sprossen.

Ich bin damit sehr zufrieden. Haben in unserem ersten Haus Holzfenster mit aufgesetzten Sprossen, aber da sind wir alle Nase lang am streichen, gerade die Wetterseite und Südseite bleichen wahnsinnig schnell aus...

LG

Wow, sehr schönes Haus.

Ich bin gespannt, was unser Fensterbauer uns für Möglichkeiten zeigt und hoffe, mir gefällt dann auch was 😁

Sorry, für meine späte Antwort, aber unser Sohn hat geheiratet, da war das Haus voller Gäste, daher erst jetzt gelesen!

Danke schön für das Kompliment.

Fensterbauer hat sicher viele Ideen!

LG und viel Spaß beim Aussuchen!!

weiteren Kommentar laden

Kunststoff-Fenster müssen doch nicht weiß sein!

Ich würde welche in Holzoptik nehmen, pflegeleicht und farblich passend.

Holz- Alufenster sind ja die Außenseiten (zwecks Witterungsschutz) mit Alu ummantelt und im Wohnbereich Holzbelassen...die müssen nie nicht gestrichen werden.
Wenn es preislich möglich wäre, wäre es qualitativ und wärmedämmend die beste Wahl.

Wir haben vor ca. 5 J. das komplette Haus mit sehr vielen und auch großen Fenstern mit Kunststofffenster saniert, außen Anthrazit in Holzmaserung und innen weiß und sind pflegemäßig sehr zufrieden. Alu-Holz war uns bei diesen vielen und großen Fenster, dann doch zu teuer, da auch das Dach, Fassade und Terrasse erneuert wurde. Hatten Holzfenster, sind nach Jahren pflegeintensiv.
Außen weiß würde ich aus Erfahrung meiner Eltern nicht nehmen, da sieht man nicht nur jeden Dreck, sondern auch jeden Mückenschiss.

Top Diskussionen anzeigen