Schall

Hallo,
ich wollte um einen Tipp bitten.
Wir bauen gerade Kinderzimmer aus. Ich möchte ungern, dass die Kinder jedes Wort vom anderen verstehen und mache mir nun Gedanken, wie wir die Zwischenwand optimieren können.
Die Zwischenwand ist ein Holzständerwerk mit 100 Dämmung, dann Folie, Lattung, OSB- Platte und dann soll Rigips drauf. OSB und Rigips natürlich auf jeder Seite.
Hat jemand einen Tipp, dies zu optimieren?
Vielen Dank und schönen Abend...

1

Wozu denn OSB?
Doppelt beplankt mit Rigips und gut is ....
OSB drunter ist eher Kontraproduktiv - Holz dehnt sich anders aus als Rigips ---

2

Ach ja,
Folie ist an der Stelle auch eher kontraproduktiv ....

3

Was bedeutet doppelt beplankt?
OSB machen wir drunter, damit man besser Dinge an der Wand befestigen kann.

weiteren Kommentar laden
5

Also mit einem Ständerwerk aus Trockenbauprofilen hast du es viel leichter. Umlaufend zwischen Profil und Bauteil (Wand, Boden, Decke) ein Entkopplungsband. Dämmung dazwischen und dann die Wände beplanken. Folie brauchst du nicht. Was soll die bringen? Und warum eine Lattung über dem Ständerwerk?
Statt OSB-Platten könntest du auch zB eine Diamantplatte (von Knauf) nehmen. Die sind auch super wegen Schall.

Top Diskussionen anzeigen