Stromfresser?

Hallo zusammen,
seit wir umgezogen sind, haben sich unsere Stromkosten mehr als verdoppelt, fast verdreifacht.
Obwohl wir weiterhin sehr auf Stromsparen achten.

Einige Fakten: mehr Räume, größerer (aber neuer) Kühlschrank, elektrisches Garagentor, Bewegungsmelder und Trockner (alt).
Einliegerwohnung mit eigenem Stromzähler.

Wir haben schon ein Messgerät an verschiedene Geräte angeschlossen. Aber keines der Geräte scheint ein extremer Stromfresser zu sein.

Mit einer Verdoppelung der Kosten hatten wir schon gerechnet. Aber fast verdreifachen? Irgendwas zieht unbemerkt Strom.

Hat jemand noch eine Idee?

LG mcbess

Hallo,

mir fällt da noch die Warmwasserzirkulationspumpe der Heizung ein. Wenn die nicht richtig eingestellt ist und unnötigerweise dauerhaft läuft, kann auch noch einiges an Strom verbraucht werden. Wieviel das allerdings wirklich ausmacht weiß ich leider auch nicht.

Hat mein Mann heute gemessen. Verbraucht wohl auch eher wenig bei uns.

Das mit dem Elektriker ist eine gute Idee. Vermutlich wird es darauf hinauslaufen.

Ja. Vielleicht sollte doch mal ein Elektriker kommen.

Hallo, ein Elektriker sollte sich mal den Schaltkasten ansehen. Es klingt so als ob der nicht ganz sauber wäre.
Es können natürlich auch viele kleine Stromfresser sein aber diese verursachen eigentlich keine Verdreifachung vom Strom.

Gruß Sol

Ja, hast Recht.

Hallo

Wir sind auch zu 3, Haus mit 150 qm2 Wohnfläche und Pool im Sommer, wo die Pumpe durchläuft. Wir verbrauchten ca 3500 im Jahr.
Haben seit 2 Jahren eine Solaranlage und einen Speicher im Keller, dadurch verbrauchen wir nur noch 1500. Hat sich echt gelohnt, bei Sonnenscheinzahle ich nur Wasser fürs waschen.

Wir hatten früher 1700 kWh und jetzt ca. 5800 kWh zu viert bei 140 qm.

Hallo,

1. alle Geräte ausstecken
2. alle Sicherungen raus

Dann dürfte sich am Zähler nichts mehr bewegen.

Sicherungen nacheinander einschalten.

Anschliessend ein Gerät nach dem anderen wieder einstecken und den Zähler beobachten.

freundliche Grüsse Werner

Achja, der Vorbesitzer hatte auch einen riesen Verbrauch. Daher denke ich nicht, dass es an unseren mitgebrachten Geräten liegen kann.

Ist es ein Mehrfamilienhaus?

2 Parteien.

Gut möglich, dass es sich um Stromklau handelt. Ich würde den Elektriker darauf gezielt ansetzen.

Der Trockner ist tatsächlich bei uns ein Stromfresser.
Einmal trocknen: 3,6 kWh!
Die Waschmaschine werden wir auch noch gesondert entkalken. Das soll wohl auch Strom reduzieren.

Mal schauen ob wir noch mehr finden.

Top Diskussionen anzeigen